MacBook Pro (mitte 2012) extrem langsam! Hardware defekt?

WhiZZ

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
  1. Hallo Leute,

    ich brauche dringend eure Hilfe. Habe meinen Mac gerade neu aufgesetzt weil er unendlich langsam war, man konnte nicht mal mehr damit arbeiten weil bei jeder Aktion der Ladeball kam. Nun dachte ich, dass es abhilfe schafft, wenn ich ihn neu aufsetze. Das neu aufsetzen dauerte mit USB-Stick auch ungewöhnlich lange (sicher 7 Stunden) aber es hat funktioniert. Nun ist er komplett neu aufgesetzte und es hat sich sogut wie nichts geändert. Selbst arm, wo ich diesen Post schreibe, kommt er nicht mit der Eingabe nach, und muss immer wieder nachladen.

    Nun frage ich mich, das kann doch keine Software-Geschichte sein? An was könnte das liegen? Ich habe ihn vor kurzem sogar von 8GB auf 16 upgegradet. Hier mal die Daten:

    MacBook Pro (13-inch, Mid 2012)
    2,9 GHz Intel Core i7
    16 GB 1600 MHz DDR3
    Intel HD Graphics 4000 1536 MB

    Hardware Overview:

    Model Name: MacBook Pro

    Model Identifier: MacBookPro9,2

    Processor Name: Intel Core i7

    Processor Speed: 2,9 GHz

    Number of Processors: 1

    Total Number of Cores: 2

    L2 Cache (per Core): 256 KB

    L3 Cache: 4 MB

    Memory: 16 GB

    Boot ROM Version: MBP91.00D3.B0D

    SMC Version (system): 2.2f38

    Serial Number (system): C02J332XDTY4

    Hardware UUID: 2B5366AB-E806-507B-A265-990EE7CC6251

    Sudden Motion Sensor:

    State: Enabled

    Er war übrigens bis ca.vor 1 Monat ziemlich schnell. Bin für jede Hilfe dankbar!

    LG
    Paul
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
hast du noch eine HDD drin?
vielleicht gibt die den geist auf …
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
anhaltspunkt wäre die SMART werte auslesen.
kurzüberblick darüber hat man im festplattendienstprogramm, wenn man die information auf die platte öffnet.
 

WhiZZ

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
anhaltspunkt wäre die SMART werte auslesen.
kurzüberblick darüber hat man im festplattendienstprogramm, wenn man die information auf die platte öffnet.
Also ich habe die SMART-Werte jetzt ausgelesen und es steht "PASSED" unten rechts! Das wars schon? Oder kann ich hier einen Report poste? Anhand welcher Daten weiß ich, dass es an meiner Festplatte liegt?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
du musst dir schon die werte näher angucken.
interessant wären hier:
Raw_Read_Error_Rate
Reallocated_Sector_Ct
UDMA_CRC_Error_Count
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
da sind andere werte die nicht so hoch sein sollten, lässt du das teil öfters mal fallen oder ist es heftigen erschütterungen ausgesetzt?
da könnte der lesekopf schon mal öfters auf die platte geknallt sein …
G-Sense_Error_Rate
Disk_Shift
Free_Fall_Sensor

und wie oft hast du die kiste hart ausgeschaltet oder der strom war plötzlich weg?
Power-Off_Retract_Count
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.617
Punkte Reaktionen
5.408
Also nach den SMART-Werten würde ich auch sagen, dass die Festplatte einen weg hat. G-Sense-Error-Rate sollte z.B. idealer Weise bei 0 sein. Bei dir ist der über 3500. Der Free-Fall-Sensor hat über 1600 mal angesprochen, der sollte idealer Weise auch bei 0 sein.
 

WhiZZ

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Erstmal, vielen Dank für eure Hilfe Leute!
Also es ist ziemlich sicher die Fetsplatte glaubt ihr ja? Momentan ist es so schlimm, dass man den Mac nicht mal mehr zum surfen bunutzen kann, das obwohl er komplett leer ist.

Also der Mac ist mit schon einige male ausgegangen wenn er nicht am Storm war, ist das so ein Problem? Wirklich runtergefallen ist er mir nie, aber es kam von einem Tag auf den anderen. Was ist den G-Sense genau, wenn es bei 0 sein soll und meines bei 3500 liegt, liegt es wohl sich an diesem Wert oder?

Gibt es eine Lösung außer eine neue Festplatte?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.936
Punkte Reaktionen
13.086
g-sense ist der erschütterungs sensor der platte, wenn der ausgelöst wird, könnte halt der lesekopf gegen die platte geknallt sein, was auf dauer halt zu defekten auf der platte oder dem kopf führt.

tausch halt die platte aus, am besten hol dir gleich eine SSD ;)
weniger bewegliche teile ;)
 

WhiZZ

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Okay nun weiß ich wirklichnicht mehr weiter. Soeben eine 850 EVO SSD eingebaut und das System ist immer noch extrem langsam...trotz clean install und allem. Was kann ich da bitte noch machen?
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
3.335
Das Anschlußkabel der Festplatte ist auch so ein sehr empfindlicher Kandidat. Ist nicht teuer.
 

Steff

Mitglied
Dabei seit
12.05.2010
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
328
Wenns das Anschlusskabel ist,
Apple tauscht das kostenlos!
 

Steff

Mitglied
Dabei seit
12.05.2010
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
328
Hier der Link dazu.
@mods: hoff des is okay.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten