1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacBook Pro Kaufberatung

Diskutiere das Thema MacBook Pro Kaufberatung im Forum Umsteiger und Einsteiger.

Schlagworte:
  1. TheMrStrahlemann

    TheMrStrahlemann Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2020
    Hi,

    ich möchte mir ein MacBook Pro 16" zulegen, bin mir aber der Komponenten unsicher. Diverse Benchmark Vergleiche auf Youtube habe ich mir angeschaut und festgestellt, dass sich bei meinem Nutzungsverhalten (Amateurhafte Fotobearbeitung, Blender, Urlaubsvideos schneiden, vielleicht mal Zocken) die Grundausstattung als völlig ausreichend darstellen sollte.

    Ist es sinnvoll sich für die Zukunft evtl. den i9 2,3 ghz mit 32 Gb RAM und die 5500 AMD 8 Gb konfigurieren zu lassen, um sich eine intensivere Nutzung offen zu halten auch mit Ausblick auf evtl. anspruchsvoller werdende Programme? Oder macht das eigentlich nur Sinn, wenn man sich professionell damit beschäftigt? Auch evtl. auf Werterhalt bedacht?

    Wie steht ihr zu häufig dazukaufbaren Garantieverlängerung bis zu 3 Jahren wie bspw. bei Media Markt für 200€ zu erhalten mit Plusschutz Optionen bei größeren Schäden?
     
  2. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.800
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.275
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Eine höhere Ausstattung als nötig zu kaufen ist IMO nie sinnvoll sondern nur Geldverschwendung. Das ist wie die Angebote „kauf drei, zahl zwei“, hat nur Sinn den Verkäufer reich zu machen, insbesondere wenn man eh nur „eins“ braucht.
    Wenn du in Zukunft wirklich mal mehr Leistung brauchen solltest kannst du dir dann ja mehr Power kaufen.

    Die Garantieverlängerung macht schon mehr Sinn, vor allem vor dem Hintergrund der Schnitzer von Apple in den letzten Jahren. Ich würde aber die von Apple direkt nehmen. Damit hab ich immer gute Erfahrungen gemacht. Wie es da bei MM ausschaut weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass auch Versicherungen nix verschenken. Schau dir also die Verträge genauestens an. Gibt da ja noch mehr Anbieter.
     
  3. Froyo1952

    Froyo1952 Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    216
    Mitglied seit:
    14.10.2019
    Schaue Dir über die Forumssuche mal die jüngsten Threads zum 16er an, das könnte Dir Deine Entscheidung erleichtern. Beim von Dir geschilderten Einsatzszenario reicht meiner Meinung nach das Grundmodell auf Jahre hinaus vollkommen aus.
     
  4. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    1.343
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    32GB Arbeitsspeicher sind schon verdammt viel.....
     
  5. spike01

    spike01 Mitglied

    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    16.12.2009
    Vor der gleichen Entscheidung mit ähnlichem Nutzungsprofil stehe ich auch.
    Ich tendierenderzeit aber zum i9 in Grundausstattung. Dies insbesondere wegen 1tb ssd und dann ist der Aufpreis für den i9 und die 5500 gering.

    spike
     
  6. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    842
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Das MBP16 ist schon in der i7 Grundausstattung ein pfeilschnelles Gerät. Für alle normalen und größeren Ansprüche mehr als ausreichend. Erst bei extremen Ansprüchen lohnt sich vielleicht eine größere Investition. Umso größer die Investition desto größer der Wertverlust und umso wahrscheinlicher das man es in der Regel nicht braucht.
     
  7. Breaker

    Breaker Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    19.04.2010
    Ich würde dass kaufen was ich aktuell brauche mit einer kleinen Reserve. Aber sich über eine mögliche Zukunftsfähigkeit Gedanken zu machen halte ich gerade bei technischen Geräten nicht für sinnvoll...
     
  8. thorstenhirsch

    thorstenhirsch Mitglied

    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    17.03.2015
    ...weil Du denkst, dass die Zeit so schnelllebig ist und man heute noch nicht wissen kann, welche Rechner es morgen gibt, aber wahrscheinlich sind sie doppelt so schnell oder kosten nur die Hälfte? Das ist vielleicht in der Spielwarenabteilung (-> iOS) so, aber nicht bei Computern.
     
  9. purzele

    purzele Mitglied

    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    165
    Mitglied seit:
    07.02.2013
    Du schreibst "amateurhafte Fotobearbeitung". Mit was für ein Programm arbeitest du? Bzw. was für Fotos sind es, nur vom iPhone oder richtige DSLR/M, sind darunter auch RAW Bilder? Wieviel MPixel haben die Bilder? Nähere Infos dazu wäre hilfreich welche Konfig passend ist.

    ich selbst fotografiere mit a7ii, demnächst mit 7(r)iii, da habe ich mir i9 mit 32gb RAM und 8gb Grafik bestellt, da ich viel mit Lightroom und Photoshop hantiere. Mit 24 MP RAW Bilder kommt man gut mit 16gb RAM hin, was aber später zum Verhängnis werden kann wenn die über 40 haben. Da alles verlötet ist, solltest du schon schauen was du in der Zukunft evtl machst. Den Nachrüsten wie früher ist leider nicht mehr möglich.
     
  10. TheMrStrahlemann

    TheMrStrahlemann Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2020
    Noch nur mit dem hauseigenen Nikon Bildbearbeitungsprogramm, habe eine DSLR mit 24 MP, viele Raw Bilder und bearbeiten würde ich sie wahrscheinlich auf dem Mac dann mit lightroom/Photoshop. Ne neue Spiegelreflexkamera steht aber evtl. Auch in Aussicht.
     
  11. purzele

    purzele Mitglied

    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    165
    Mitglied seit:
    07.02.2013
    Für deine Anforderungen ist deine genannte Konfig schon sehr gut für jetzt und auch für die Zukunft aufgestellt. Damit machst du auf jeden Fall nichts falsch
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.800
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.275
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Bei reiner CPU-Leistung hast du recht aber schaut man sich das Gesamtpaket an gilt für Computer das Selbe wie für die Spielwarenabteilung wobei IMO die Computerlandschaft sogar noch schnelllebiger ist ;)
     
  13. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    2.420
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Man braucht sich ja nur anschauen was in den letzten 5-10 Jahren an Performancegewinn im Notebookbereich gekommen ist.
    Bei den Prozessoren waren die jährlichen Leistungsteigerungen der Intelprozessoren marginal.
    Wer vor 5 oder 10 Jahren statt des kleinsten Prozessor eine Nummer größer gekauft hätte, hätte keinerlei Unterschied gemerkt.

    Der grösste Performancegewinn kam durch die Einführung der SSD statt HDD, je nach Anwendung war ggfls noch zuwenig
    RAM oder die ältere Onboardgrafik ein Hemmschuh.

    Ich würde den Einstiegsprozessor nehmen, angemessenen Arbeitsspeicher = 16 GB ( Es sei denn man hat Anwendungen bei denen
    man mehr benötigt) und eine Reserve beim SSD Platz. Das ist der Bereich wo es in der Praxis am ehesten eng wird.
     
  14. Chaostheorie

    Chaostheorie Mitglied

    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    1.831
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Für das Anforderungsprofil reicht die Grundausstattung völlig aus - und das auch noch in 4 oder 5 Jahren. Einzig eine größere Festplatte würde ich mir überlegen (nächstes Modell mit 1 TB), aber das musst du selber wissen, wie viele GB bei dir so belegt sind.

    Garantieverlängerung ist dagegen eine Überlegung wert. Als Alternative zum originalen Apple Care empfiehlt sich zum Beispiel der Kauf des MacBook Pros bei Conrad (automatisch 3 Jahre Garantie, wenn man eine kostenlose Conrad-Kundenkarte hat) oder eine Versicherung bei Wertgarantie. Die Leistungen der Angebote - inkl. dem von Mediamarkt und diversen anderen - sind aber mitunter sehr unterschiedlich. Müsstest du mal vergleichen, was für dich wichtig ist. Soweit ich mich erinnere ist Apple Care inzwischen übrigens auch keine Hersteller-Garantieerweiterung mehr so wie früher, sondern eine Versicherung (wie Wertgarantie). Das hat Apple vor einigen Jahren komplett umgestellt.
     
  15. peppermint

    peppermint Mitglied

    Beiträge:
    7.586
    Zustimmungen:
    120
    Mitglied seit:
    06.06.2003
    hätte mit apple care besseres gefühl, als media markt. das ist undurchschaubar, was da evtl. geleistet werden würde. mit apple / im apple store hab ich gute erfahrungen gemacht, was kulanz betrifft, wenn man nicht zu aufdringlich / drängend vorgeht.
    die grundausstattung würde reichen für deine belange, denke ich. lieber dann wieder verkaufen beizeiten, in 2-3 jahren gibt es vielleicht ganz andere geräte.
    das einzige was bei mir immer knapp wurde, ist die ssd, daher hab ich mein mbp mit der 1TB SSD bestellt. es ist zwar immer die hälfte frei, aber das ist auch gut so, zwecks schnelligkeit. die werden auch langsamer, wenn nur noch 20% frei ist, wie normale festplatten, hab ich gelesen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...