MacBook Pro Early 2015 - riesiger "Fleck" auf Display entdeckt, noch nie gesehen - Kratzer?

Diskutiere das Thema MacBook Pro Early 2015 - riesiger "Fleck" auf Display entdeckt, noch nie gesehen - Kratzer? im Forum MacBook.

  1. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Hey Leute,

    ich habe gerade mal meinen Rechner runtergefahren, um mal so eine kleine Display-Inspektion zu machen und mein Display sauber zu machen. Wie seit Jahren nutze ich ein Mikrofasertuch, was ich damals extra bei einem Apple Retailer für mein Powerbook im Jahre 2005 gekauft habe. Dieses feuchte ich immer ganz leicht an und säubere das Display ohne jeglichen Druck auf dem Display auszuüben. Ganz wenig Wasser (nur Tropfen) und dann mit der trockenen Seite direkt trocken wischen

    Dazu muss ich sagen:

    Ich sass dann seit langem mal wieder an einem anderen Platz in der Wohnung: MBP auf dem Tisch und im Rücken das Fenster und mir hat's etwas die Sprache verschlagen, was ich da sage. Im unteren Bereich (siehe iPhone-Foto) eine Art riesiger "Fleck", den ich noch nie gesehen habe und mir geradezu ins Auge springt... Leider ist der Mist nicht zu übersehen...

    Kurzum, ich reinige meine Displays schon seit Jahren auf die selbe Art und Weise und habe nie irgendwelche Kratzer oder sonstigen Dinge davon getragen... Aber ich da ich das "Teil" noch nie gesehen habe, kann ich es mir nur so erklären, dass ich mir das jetzt bei der Display-Reinigung zugezogen habe?!

    Oder habt ihr eine Idee, was das sein könnte? Oder ist das vielleicht Kleber vom Display, der da irgendwie durch die Erhitzung verlaufen ist?

    Ich habe das MBP seit Januar 2016. Ich will nicht meckern, aber beim PowerBook oder meinem MacBook aus dem Jahre 2008 konnte ich nie solche Art von "Kratzer" oder Flecken feststellen... Und wie gesagt: Ich reinige meine Displays schon seit Jahrzehnten immer auf die selbe Art und Weise: Nur ein bisschen Wasser und ein möglichst fuselfreies Mikrofasertuch...

    Jetzt weiss ich, warum ich mir seit spätestens 2005 immer dachte: Du solltest lieber auch ne Display-Folie auf Deine Notebooks hauen, nicht nur auf Deinen guten alten Palm... Hatte immer etwas Respekt die Folien auf so großen Displays anzubringen, jetzt bereue ich es gerade, dass ich es nicht gemacht habe...

    Gibt es überhaupt noch "Rettung", abgesehen von einem wahrscheinlich überteuerten Display-Tausch oder ein neues MBP zu kaufen?

    Entschuldigt, aber ich könnte gerade im Strahl ....:sick::sick::sick:

    Ich danke Euch für Eure Hilfe im Voraus...

    Besten Gruß
    MarcJLH


    MBP Fleck.jpg
     
  2. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.580
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    450
    Mitglied seit:
    16.03.2005
  3. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Wow, vielen Dank! Gut zu wissen! Ich kann mich nur vage dran erinnern, vor Jahren mal kurz was darüber gelesen zu haben... Aber das das immer noch als Problem umhergeistert, hätte ich nicht gedacht...
    Da ich glücklicherweise noch nie das "Vergnügen" oder "Problem" hatte, mich ernsthaft an den Apple-Support zu wenden... Wie stelle ich es am effektivsten an, den Support zu kontaktieren?


    Vielen vielen Dank nochmal für den Hinweis!!
     
  4. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.580
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    450
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Ich hatte das Problem bisher „nur“ bei einem Late 2014er Pro, das hatte ich zu Gravis gebracht (Leider kein Apple Store in unmittelbarer Nähe - Gravis ist aber auch eher nicht meine erste Wahl...)
     
  5. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    19.984
    Zustimmungen:
    3.750
    Mitglied seit:
    06.06.2004
  6. terrorgiraffe

    terrorgiraffe Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    104
    Mitglied seit:
    22.11.2006
    Abgesehen davon, dass es für dieses Staingate ein Austauschprogramm gibt, wie sehr beeinflusst denn dieser Fehler deine Arbeit? Der Fleck ist ja nicht mal auf dem sichtbaren Teil des Displays, sondern am Rand.
     
  7. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    19.984
    Zustimmungen:
    3.750
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Wenn man so etwas einmal entdeckt, guckt man ständig drauf. Wenn es Austauschprogramm gibt, würde ich dieses auch in Anspruch nehmen.
     
  8. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.580
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    450
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Bei meinem Pro hat mich der Fleck auch nicht bei der Arbeit beeinflusst, aber wenn es da schon ein Tauschprogramm gibt würde ich das auch nutzen. (Wird dann ja auch eher schlimmer als besser mit der Zeit.)

    Bei Sony Digitalkameras gibt es das Problem leider noch viel ausgeprägter...Dort wird auch glaube ich kein Austauschprogramm über die Garantie hinaus angeboten...
     
  9. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Hi Leute,

    erneut vielen Dank nochmal für Eure schnelle Hilfe und die Hinweise! Ich hab echt schon an mir und meiner Art gezweifelt, wie ich die Displays reinige... Ich hatte vor Monaten schon winzige "Kratzer" am schwarzen Seitenrand ausgemacht - und dann gedacht, dass läge vielleicht an mir (obwohl ich mit meinen technischen Geräten beinahe wie rohe Eier umgehe!), bzw. an Staub, der sich irgendwo gesammelt und dann diese Kratzer verursacht hat... Die waren aber so minimal, dass ich dann irgendwann - wenn auch schweren Herzens drüber hinwegsehen konnte...

    Ja, berechtige Frage! Aber ich sag's mal so: Überspitzt gesagt, bin ich etwas der Sheldon Cooper in unserer Familie und so "Kleinigkeiten" machen mich gefühlt "wahnsinnig" :D:rolleyes: - klar der große Fleck, ist nicht direkt in der Mitte -
    wie die Anderen schon angemerkt haben: Man starrt jetzt natürlich noch mehr drauf...

    Zumal das Ding für meinen Geschmack so gross ist, dass ich es leider so gar nicht übersehen kann - selbst wenn ich wollte... :koch:

    Besten Gruß
    MarcJLH
    ---------------------
     
  10. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    770
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    da hilft nur noch, auf zu Apple und das Austauschprogramm in Anspruch nehmen.

    Gruß Franz
     
  11. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    So habe jetzt mit dem Apple Support gechattet... Der nächste Apple Store in meiner Nähe ist Berlin, leider ist für die nächsten 7 Tage kein einziger Termin frei :koch::sick::nono:

    Wäre auch theoretisch kein Problem, denn ich könnte ja auch Service-Partner in Anspruch nehmen, habe der wirklich sehr netten Dame beim Support aber gesagt, dass ich glaube, ich sei bei einem "richtigen" Apple Store aber nach meiner letzten Service Partner-Erfahrung besser aufgehoben...

    Ich möchte um Gotten Willen nicht alle Service Partner über einen Kamm scheren, denn ich hatte durchweg positive Erfahrungen, aber meine letzte Erfahrung, die war sehr ernüchternd, um es mal freundlich zu sagen...

    Ihr war das Problem mit den Displays bekannt... Man hat mich nur darauf aufmerksam gemacht, dass man wohl den Termin selber per App z.B. machen kann, oder man würde sich z.B. nochmal beim Support beim Chat melden zwecks Termin...

    Hab ihr gesagt, dass ich da mehr oder weniger noch Neuling bin, was diese ganze Termin-Vergabe angeht und das ich seit 2005 nie große Probleme mit Apple-Produkten hatte, die einen umfangreichen Support-Kontakt nötig gemacht hätten...

    Aber den Ausweis sollte man wohl mitnehmen + evtl. die Geräte-Suche am Mac deaktivieren können und es wird natürlich empfohlen per FileVault die Festplatte zu verschlüsseln...

    Ich oute mich mal. Ich kenne FileVault, habe es aber noch nie genutzt, wenn ich den Rechner zum Techniker schicke, ist das vermutlich aber ratsam nehme ich an, oder? Safety first, I guess... Man hat halt ein paar Daten bei sich auf dem Rechner... :crack::zeitung:

    Wie sind Eure Support-Erfahrungen - gibt es Kleinigkeiten, die man beachten kann oder muss, um das Ganze möglichst effektiv über die Bühne bringen zu können...?

    Vielen Dank Euch im Voraus.

    Besten Gruß
    MarcJLH
     
  12. klauss

    klauss Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    30.06.2006
    Guten Morgen, den Staingate Effekt hatte ich auch an meinem MBP 15" Retina aus 2015, hier wurde das Display getauscht, ging alles völlig Problemlos.
    Diese Woche habe ich schon wieder einen Fleck gesehen, das habe ich mir zum Prüfen auf in 4 Wochen in den Kalender geschrieben.
    Erst will ich das Display richtig reinigen und dann noch einmal genau schauen und gegebenenfalls reagieren.

    Gruß Klaus
     
  13. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    955
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    342
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Habe mir zum Schutz fast immer ein Papierblatt zwischen das Macbook gelegt. Jetzt habe ich ein neues Display bekommen, weil der Apple Mitarbeiter im Store das Gerät sowieso zerlegen musste und da ein paar Spuren der Tastatur in der Mitte zu sehen waren. Das ist doch eigentlich super. Ich hatte nicht mal einen Termin.

    Allerdings habe ich Idiot vorgestern eine rumliegende Rechnung dazwischen gelegt, und was soll ich sagen: Es war eine Heftklammer oben rechts. Haha!
     
  14. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Hi Leute,

    vielen Dank nochmal für Eure ausführlichen Erfahrungen. Das hilft mir sehr gut, um das Ganze ein etwas besser einzuordnen - da das wie gesagt, für mich mehr oder weniger eine "neue" Situation ist - denn ich habe in meinen vergangenen 13 Jahren wohl echt Glück gehabt mit meinen Apple-Produkten... Werde nächste Woche mich nochmal an den Support zwecks Termin im Apple Store wenden.

    Mal abgesehen vom Displayproblem und Staingate generell... Habt Ihr Erfahrungen mit Display-Schutzfolien für MacBooks? Taugen die was? Ich weiss, dass das jetzt unabhängig von der ganzen Staingate-Problematik ist, aber ich denke wirklich schon länger drüber mal eine zu nutzen... Hab mich dann aber doch immer wieder dagegen entschieden, da ich der subjektiven Meinung war, dass das so ein Retina Display im "Original" einfach viel besser "kommt"und funktioniert - und vor allem: Was ist, wenn ich mal "gezwungen" bin, die Folie aus irgendeinem Grund austauschen zu müssen, laufe ich dann beim Abmachen Gefahr, dass ich das halbe Display in der Hand habe?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Erfahrungen.

    Mit besten Grüßen
    MarcJLH
     
  15. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    5.499
    Zustimmungen:
    1.272
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Von meinen Support Erfahrungen im Apple Store willst Du nix wissen ;-). Die Stores bauen in gleichen Maße ab in dem die Nase der Geniusse nach oben geht. Gerade in Berlin gibt es genug sehr gute Service Partner.
     
  16. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    329
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Filevault am besten einfach direkt aktivieren, dann kommt im Zweifelsfall ohne Benutzerpasswort niemand an deine Dateien. Wobei prinzipiell Backups vor der Verschlüsselung sinnvoll sind, falls was schiefgeht. Aber die solltest du sowieso haben, wenn du das in Reparatur gibst, du hast bei Apple keine Garantie dafür, dass du genau das gleiche Gerät mit deinen Daten zurückerhältst.
     
  17. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Und erneut besten Dank an Euch alle.

    Ja, ich werde kurz bevor ich das Gerät in Reparatur gebe, ein komplettes Backup und File Vault aktivieren. Wie gesagt: Hatte mich nie näher damit beschäftigt, aber wenn ich das Gerät in "fremde" Hände gebe, fühle ich mich da glaube ich generell etwas besser...

    Mir graut es eh schon etwas davor, einige Tage ohne Rechner zu sein... Werd' ich schon schaffen, aber das Ding ist halt bei mir Arbeitsgerät Nr. 1 - trotz iPhone, iPad und was es da sonst noch alles gibt :D

    @davedevil Kannst Du vielleicht aus eigener Erfahrung jemanden der Service Partner in Berlin empfehlen - wie gesagt: Ich will und darf nicht alle über einen Kamm scheren, aber wie gesagt: Meine letzte Erfahrung mit einem SP war jetzt nicht "desaströs", aber auch nicht wirklich das, was ich mir erhofft hatte... Von daher wollte ich es direkt bei Apple probieren...

    Besten Dank Euch im Voraus.

    Besten Gruß
    MarcJLH
     
  18. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    5.499
    Zustimmungen:
    1.272
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Meistens klappt es ja wohl bei Apple. Aber ich hab auf dieses Duz Technikdisneyland mit pickeligen Youngstergeniussen keinen Bock mehr nach den letzten Malen.

    Der Freakin Mac Store in der Fehrbelliner Strasse, Julian Kwan hat leider zu gemacht, wie ich grade sehe. Und an den Laden in Schöneberg(?) erinnere ich mich gerade nicht. Vielleicht kommt noch die Erleuchtung. Schade mit Kwan. Der war richtig gut.
     
  19. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    5.499
    Zustimmungen:
    1.272
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Da es unwahrscheinlich ist, dass das Gerät sofort behandelt wird.. warum lässt Du es nicht von Apple abholen?

    Ich würde nie und nimmer was auf das Display kleben. Du "blockierst" die Darstellung mit einer zusätzlichen Schicht, weisst nicht wie es chemisch reagiert usw. Mir scheint das etwas paranoid. Auch würde ich darauf achten, welche Displayreinigung Apple vorgibt und es genau so erzählen, wenn man Dich fragt. Sonst sagt man am Ende noch, dass es Dein Verschulden war.
     
  20. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    5.499
    Zustimmungen:
    1.272
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Das ist nach wie vor ein riesiger Nachteil bei Apple. Kein Ersatzgerät, kein Vor-/Ort Austausch (nicht mal als aufpreispflichtige Option). Früher hatte ich immer einen Mini als Ersatzgerät sehe es aber nicht mehr ein. Windowsrechner sind - braucht man nur einen Bürorechner - so günstig, dass ich das intwischen so handeln werde, wenn der Apfel länger weg muss.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...