MacBook Pro 2019 – kaufen? oder doch lieber MacBook Air oder Pro M1

Atad

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.10.2003
Beiträge
355
Hallo an alle,

also, meine Eltern (beide über 80 Jahre) benötigen einen neuen Rechner. Nun bin ich beim Recherchieren über ein gebrauchtes MacBook Pro gestolpert. Für das, was meine Eltern mit einem Computer noch machen (E-Mail, Onlinebanking, Videoanrufe, Informationen im Internet suchen, ein klein wenig Ahnenforschung) ist es sicherlich überdimensioniert.

Hier zunächst die Rahmendaten des Mac Books, wie sie in der Anzeige stehen:

MacBook Pro 15,1 Zoll

Erscheiningdatum Mitte 2019

Prozessor 2,6 GHz Intel i7 6-Core

Arbeitsspeicher 16 GB

Massenspeicher 256 GB

Grafik Intel UHD Graphics 630 1536 MB

Preis 1450,00 €

Soweit ich das sehen kann, ist das ein gutes Angebot, wenn nicht sogar ein sehr gutes Angebot. Dies sollte ein guter Grund sein, sich das Gerät näher anzuschauen und dann, wenn es keine Probleme hat, zu kaufen. Nun gibt es aber die M1-Rechner von Apple mit ihren Vorzügen, aber auch mit ihrem kleineren Display.

Es spricht wahrscheinlich nur sehr wenig dagegen, sich in unserem Fall für das Intel-MacBook Pro zu entscheiden. Aber bevor wir vergessen, etwas zu bedenken – der Tunnelblick ist vielleicht enger als man denkt – möchte ich hier um Eure geschätzte Meinung bitten, welche Vor- und Nachteile ihr bei den beiden Systemen in unserem Fall seht.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Gruß

Atad
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.517
Würde ich nicht nehmen, allein schon wegen der Tastatur. Billig ist es deshalb, weil Intel eben ein Auslaufmodell ist. Stell ihnen ein schönes M1-Gerät hin, dann hast du lange Ruhe.
 

iFernando

Mitglied
Registriert
21.10.2007
Beiträge
748
MacBook Air M1 für 1100€ reicht vollkommen und ist dann auch noch zukunftssicher.
 

Mister79

Mitglied
Registriert
26.12.2020
Beiträge
95
M1 ist die Zukunft. Würde keinen Intel mehr nehmen, die Dinger werden bald verschleudert. Intel nur noch wenn du den Dual Boot benötigst mit Windows.

Da würde ich den M1 mehr empfehlen.
 

Unwissender1982

Mitglied
Registriert
14.04.2020
Beiträge
146
Wobei der grosse Bildschirm bestimmt auch nicht schlecht ist in dem Alter. Du meinst doch sicher das 16 Zoll?
M1 ist halt neu, und billiger
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.517
Wobei der grosse Bildschirm bestimmt auch nicht schlecht ist in dem Alter. Du meinst doch sicher das 16 Zoll?
M1 ist halt neu, und billiger
Du hast doch überall Retina, und kannst du Größe der Darstellung variieren. Einzig die Arbeitsfläche unterscheidet sich somit. Großer Bildschirm = besser sehen ist (heute) ein Trugschluss.
 

Atad

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.10.2003
Beiträge
355
Dass der M1 die bessere Wahl ist, hatte ich auch schon gedacht – wegen all der Vorzüge. Mir hat nur die Größe des Bildschirms zu denken gegeben, wegen des Alters meiner Eltern.

Du hast doch überall Retina, und kannst du Größe der Darstellung variieren. Einzig die Arbeitsfläche unterscheidet sich somit. Großer Bildschirm = besser sehen ist (heute) ein Trugschluss.

Für das, was meine Eltern machen wollen, könnte also ein M1-Gerät ausreichen. Nur bei der Ahnenforschung könnte es Probleme geben, wegen der kleinen Arbeitsfläche, danke ich. Aber da könnte der große Fernseher meiner Eltern als externer Bildschirm sicherlich hilfreich sein. Und die 2 Zoll mehr beim Intel-Gerät werden den Kohl auch nicht fetter machen.

Ich finde es zwar nicht gerade die feine englische Art, einfach ein M1-Gerät zu bestellen und dann, bei nicht Gefallen, zurück zuschicken, aber leider ist es im Moment ja nicht möglich, in ein Ladengeschäft zu gehen. Mal schauen, vielleicht bestellen wir ja doch eins.

Zunächst werden wir jedoch noch einmal ein wenig warten und nachdenken und nichts überstürzen.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß

Atad
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.517
Was haben seine Eltern denn aktuell für einen Rechner bzw. Bildschirm mit welcher Auflösung?
 

Atad

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.10.2003
Beiträge
355
Was haben seine Eltern denn aktuell für einen Rechner bzw. Bildschirm mit welcher Auflösung?

Meine Eltern haben z. Z. ein sehr altes Notebook, bestimmt 8 Jahre oder älter, mit 14 Zoll Bildschirm und Windows 10. Wie die Auflösung ist, weiß ich jetzt nicht, und nachsehen kann ich jetzt auch nicht, da meine Eltern 550 km weit von mir entfernt wohnen. Mit Sicherheit ist die Auflösung des alten Rechners im Vergleich mit einem M1 eine Katastrophe, also eine unzumutbare Zumutung.

Mit dem Umstieg von Windows zu macOS sehe ich keine allzu großen Probleme. Es werden ja, wie oben genannt, nur Standard-Programme genutzt. Internet, Email, Videoanrufe (dann wohl mit FaceTime). Mein Vater müsste sich da – so hoffe ich – nur ein wenig umgewöhnen. Für meine Mutter gibt es keine Umgewöhnungsproblme, da sie bisher ohne Computer auskam. Sie muss also nur etwas lernen. Und da denke ich, sind macOS- einfacher als Windows-Programme.

Die Einrichtung könnte ich allerdings erst Ostern erledigen. Oder mein Bruder, der in der Nähe wohnt, übernimmt das. Wenn er nicht weiter weiß (er benutz ein Chromebook) kann ich ihm sicherlich aus der Ferne weiterhelfen (Telefon oder "wire").


Gruß

Atad

(Jetzt muss ich erst einmal etwas anderes tun. Ich werde mich später noch einmal einklinken.)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.517
Meine Eltern haben z. Z. ein sehr altes Notebook, bestimmt 8 Jahre oder älter, mit 14 Zoll Bildschirm und Windows 10. Wie die Auflösung ist, weiß ich jetzt nicht, und nachsehen kann ich jetzt auch nicht, da meine Eltern 550 km weit von mir entfernt wohnen. Mit Sicherheit ist die Auflösung des alten Rechners im Vergleich mit einem M1 eine Katastrophe, also eine unzumutbare Zumutung.
Es wird dann mit Sicherheit nur besser werden. ;)
 

Aramon

Aktives Mitglied
Registriert
29.11.2006
Beiträge
1.104
für die Anforderungen würde auch ein Intel Mac locker reichen. Aber ich würde für einen Intel Mac nicht mehr so viel Geld ausgeben. Entweder einen gebrauchten Intel Mac für einen guten Preis oder einen neuen M1.

Wäre ein iPad auch eine Option? Eventuell mit einer externen Tastatur? Damit können deine Eltern auch alles machen.
 

iNyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.197
Denk über Mac mini M1 mit 24“ oder 27“ Monitor nach. ich denke mal, deine Eltern werden das Gerät nicht auf dem Sofa nutzen.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.037
Ich könnte mir vorstellen des für die Eltern der Prozessor egal ist aber eine 15 Zoll Bildschirmgröße sinnvoller. Demnach würde ich zum Intel MacBook Pro raten. Das muss aber nicht von 2019 sein.
 

iNyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.197
Grundsätzliche Frage:
Muss es unbedingt ein Klapprechner sein? Selbst bei einen 15-Zöller ist der Bildschirm
für >80 jährige schon etwas klein meiner Meinung nach.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.871
Ich könnte mir vorstellen des für die Eltern der Prozessor egal ist aber eine 15 Zoll Bildschirmgröße sinnvoller. Demnach würde ich zum Intel MacBook Pro raten. Das muss aber nicht von 2019 sein.

So sehe ich das auch. Die zusätzliche Prozessorpower des M1 spielt doch bei den Anwendungsfällen deiner Eltern (und bei min 90% aller Nutzer) überhaupt keine Rolle. (Es ist ja auch egal ob der Golf mit dem man in die Stadt zum Einkaufen fährt 200 oder 300 PS hat, es sind auf jeden fall genügend).

Ein Zukunftssicherheit *vermutlich* in 7 Jahren noch die neueste Softwareversion aufspielen zu können, spielt für über 80 Jährige normalerweise auch keine Rolle, die sind häufig froh wenn sie mit der aktuellen Version zurechtkommen.

Bleibt die Bildschirmgrösse. Im Gegensatz zu den jungen Kollegen mit den guten Augen bin ich der Meinung das ein grösserer Monitor
ein gutes Argument sind. Man hat dann nämlich noch ein ordentlich grossen Bildschirm wenn man man mit niedriger Auflösung arbeitet
um etwas sehen zu können.
 

Sorrow

Mitglied
Registriert
21.09.2014
Beiträge
921
Die Annahme, je älter die Person und je schlechter die Augen desto größer der Bildschirm, halte ich für falsch.
Ein Beispiel bin ich selbst.
Vor 7 Jahren fand ich es toll, alles auf einem 23" Display anzusehen. Etwas Video, mehr Fotobearbeitung und das Sonstige. Ich nutzte eine Lesebrille, allerdings nicht zum Display schauen in rund 60 - 70 cm. Das ging noch ohne Brille, war ja alles groß genug.
Vor einem Jahr wurde der Blick auf das Display unscharf, für die Lesebrille aber war das Display zu weit weg. Von den Optikermenschen habe ich dann eine "Raumkomfortbrille" bekommen. Damit kann ich von 35 - 150 cm alles scharf sehen. Super, dachte ich. Aber mit einer Raumkomfortbrille kann man von bis scharf sehen, allerdings nur in einem mir viel zu schmalen Bereich von rund10 bis 13 cm.
Auf dem 23" Display muß ich jetzt immer den Kopf dahin drehen, wo ich scharf sehen will. Daher nutze ich das 23er nur noch für Bildbearbeitung. Da ist es ok, noch.

Für alles andere nutze ich ein 11er Macbook, demnächst ein 13,3" Air. Mit meiner Lesebrille habe ich das gesamte Display ohne Kopfbewegungen im Blick. Es passt einfach.

Wenn also die Schrift auf einem 11 oder auch 13,3 Zoll Display zu klein ist, sollte man sich eine passende Brille besorgen und oder die Auflösung skalieren. Ein größeres Display ist nicht immer das einzig Richtige.

Gruß

Nachtrag: am besten lässt man die "Alten" selbst schau, worauf sie besser sehen. Und nicht denen vorschreibt, worauf sie besser zu sehen haben. ;)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.871
Wie alt bist Du?

Das eine gute Brille eine ganze Menge korrigieren kann steht ausser Frage.
Leider lassen sich aber nicht Augenprobleme mit Brillen korrigieren, gerade im Alter
gibt es da eine ganze Menge von Problemen die sich nicht oder nur durch Operatioen
vermindern lassen.
Mit 80 Jahren liegt der Nahpunkt auch gerne bei 6 Meter Entfernung oder mehr.

Es gibt schon einen Grund warum alte Menschen gerne Schriftgrössen grösser einstellen,
und der ist meist nicht dass sie eine falsche Brille tragen.
 

Sorrow

Mitglied
Registriert
21.09.2014
Beiträge
921
60.
Ok. Es ist eben eine individuelle Sache, daher stimmt je älter je größer der Bildschirm nicht immer. Man sollte die älteren Nutzer mal aussuchen lassen.
 
Oben