MacBook Pro 2018 (T2) startet nicht mehr!

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und hoffe, dass mein Anliegen hier richtig untergebracht ist. Folgendes Problem mit meinem MacBook Pro 2018 mit T2 Chip:

- Es möchte partout kein MacOS mehr starten. Wenn man Glück hat, erscheint kurz der Apfel, dann geht es aus und startet in einer Schleife. Meist sieht man nur, dass der Bildschirm kurz angeht und kurze Zeit später wieder aus (ohne Apple Logo und Startsound).

-Recovery und Internet Recovery gehen beide nicht; beim Internet Recovery kommt Fehler -1008F

- Bootstick wird bei gedrückter Option Taste angezeigt, bei Anwahl wird der Bildschirm wieder schwarz

- Ich denke, ich hab alle möglichen Tastenkombinationen ausgeführt, alle zeigen keine Wirkung

- Vorweg: Ich hab nen Termin an der Genius Bar gemacht.

- Das kuriose ist, dass ein Windows 10 auf einer externen SSD völlig normal läuft und auch hochfährt. Ich hab deswegen Hoffnung, dass es irgendwie mit dem T2 Chip zusammenhängt und die Jungs bei Apple meinem MacBook wieder Leben einhauchen können.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit solch einer Situation am MacBook? Hat jemand Erfahrungen mit den Jungs im Apple Store Und noch wichtiger, mache ich mir berechtigte Hoffnung, dass die es wieder hinbekommen?

Danke im Voraus an das Forum!!!
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Hallo!
Alles schon gemacht. Bringt alles nichts. Was mich einfach wundert, dass das MBP das Windows von der externen SSD startet und ich ohne Probleme damit arbeiten kann.
Ich denke, wenn die interne SSD oder irgendwas defekt wäre, dann würde ich dazu ohne Fehlermeldung nicht kommen.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.404
Ich denke, wenn die interne SSD oder irgendwas defekt wäre, dann würde ich dazu ohne Fehlermeldung nicht kommen.
Die Fehlermeldungen sind unabhängig von der SSD, die oder ein Kabel, Controller werden vermutlich defekt sein, was der T2 Chip in deinen Augen damit zu tun haben soll erschliesst sich mir nicht.
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Ich hab nachher nen Termin bei der Genius Bar! Ich werde berichten….
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.686
Hi,
Das hat mit dem T2 Chip nichts zu tun, da ist eher die SSD defekt.
Franz
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Dann könnte ich mich auf eine teure Reparatur einstellen. Mit Austausch der SSD ist da nichts mehr möglich. Wenn ich richtig liege, dann ist die SSD fest auf dem Mainboard verlötet!
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Ich habe irgendwo gelesen, dass es manchmal mit dem T2 Chip Probleme gibt. Man kann dann wohl über einen anderen Mac, den T2 wieder „reparieren“ ( im DFU Modus). Ich werde sehen, was die Fachleute bei Apple nachher sagen. Trotzdem schon mal vorab vielen Dank an euch!!!
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Hallo zusammen! Ich wollte mich mal wegen dem Problem zurückmelden. Um es kurz zu machen, Apple Genius meinte, neues Systemboard = 649 Euronen! Aufgeben wollte ich jedoch nicht und hab mithilfe eines anderen MacBooks (von einem Kollegen ) und dem Apple Configurator 2 ( Apple eigenes Tool ) das MBP komplett platt gemacht und neu installiert. Siehe da, es läuft wieder einwandfrei. Ich finde es gelinde gesagt eine Frechheit den Kunden mit halbherzigen Sachen abzuspeisen, ohne die einfachste Sache im Apple Store für den Kunden durchzuführen. Was meint ihr? Schönen Sonntag
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Die Lösung des Problems hab ich bei mrmacintosh gefunden! Einfach mal Googlen
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.345
Ja, aber der von Apple hatte es komplett als tot deklariert
Das ist den ihre vorgaben, 10-15 Minuten für eine Termin, da gibt es keine wirklich Analyse noch einen versuch dem Kunden zu helfen. Wurde dir nciht ein Neukauf vorgeschlagen? Würde mich wundern wenn nicht.
 

Hacke

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.10.2021
Beiträge
9
Das ist den ihre vorgaben, 10-15 Minuten für eine Termin, da gibt es keine wirklich Analyse noch einen versuch dem Kunden zu helfen. Wurde dir nciht ein Neukauf vorgeschlagen? Würde mich wundern wenn nicht.
Das hat er gemacht. Ich werde nochmal beim Support anrufen. Die Ticketnummer steht noch im System
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.632
Wir kennen nicht das genaue Ergebnis und die Aussage des Genius, daher ist letztendlich alles Spekulation.
Wenn es zu Fehlern kam, die auf irgendeinen (dauerhaften) Defekt hindeuten, müssen wir erst mal davon ausgehen, dass es korrekt ist. Ob nun ggf. an der Analyse gespart wurde oder Apple sich da sehr gründlich absichern will, wissen wir ebenso wenig. Wir kennen den Anwender auch nicht und wissen nicht, wie gut er/sie das Problem nachvollziehen kann.
Eine langsam sterbende Festplatte zum Beispiel kann man durchaus auch durch Neuinstallationen (mehrfach) wieder in Gang bringen…aber unter dem Aspekt des Aufwandes, möglichen Datenverlustes etc. tut man das eben nicht, wenn man sichere Anzeichen für den nahenden Tod hat.
Also erst mal abwarten, genau wie es walfreiheit ja auch schon sagte.
 
Oben Unten