MacBook Pro 16 Akuulaufzeiten

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.933
Hallo,

bezüglich Batteriekapazität, weil sie sich schnell verringert, liegt am Menüpunkt "Batteriezustand" unter "Einstellungen/Energiesparen". Ist es aktiviert, verringert macOS die Kapazität um die Lebensdauer der Batterie zu Steigern. Siehe Bild unten.
Habe Berichte gelesen, die diesen Punkt deaktiviert haben und wenige Tage später die Kapazität wieder gestiegen ist. Getestet habe ich es persönlich noch nicht.

Grüße
Hi.

Wir reden hier gerade nicht über die maximale Kapazität die kontrolliert durch das Batteriemanagement geladen wird sondern über den Kapazitätsverlust zur Designkapazität eines neuen Akkus!
Die Funktion die du beschreibst lädt den Akku bei Bedarf nicht ganz voll (im Desktopeinsatz am Netzteil) damit der Akku nicht immer auf 100% geladen ist und dadurch nicht vorzeitig altert bzw. geschädigt wird. Hier lernt das macOS die Nutzung um dahin gehend einzugreifen. Der Akku wird dann z. B. nur bis 80% geladen. Das dann die Laufzeit falls er vom Netzteil getrennt wird (mobile Nutzung) geringer ist als bei 100% ist ja logisch.
 

CemYam

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2009
Beiträge
39
Hi.

Wir reden hier gerade nicht über die maximale Kapazität die kontrolliert durch das Batteriemanagement geladen wird sondern über den Kapazitätsverlust zur Designkapazität eines neuen Akkus!
Die Funktion die du beschreibst lädt den Akku bei Bedarf nicht ganz voll (im Desktopeinsatz am Netzteil) damit der Akku nicht immer auf 100% geladen ist und dadurch nicht vorzeitig altert bzw. geschädigt wird. Hier lernt das macOS die Nutzung um dahin gehend einzugreifen. Der Akku wird dann z. B. nur bis 80% geladen. Das dann die Laufzeit falls er vom Netzteil getrennt wird (mobile Nutzung) geringer ist als bei 100% ist ja logisch.
Hallo RealRusty,

das habe ich so aber nie beobachtet, das meine Batterie nur bis 80% lädt und die 80% hält. Was ich beobachte ist (auch gerade in diesem Augenblick) das meine Batterie bis ca. 90% entlädt um dann wieder auf 100% hochgeladen zu werden - natürlich mit dem Netzteil verbunden. Es verhält sich also nicht wie beim iPhone, wenn du das meinst. Ausserdem steht dort (siehe das Bild von mir) das die MaximalKAPAZITÄT verringert wird. Und das Abschalten dieser Funktion haben auf MacRumors einige Forumsmitglieder schon getestet mit dem Ergebnis, das einige laut Coconut von 85% Kapazität auf 97% hoch sind.
Ich denke das die besagte Funktion, mit der des iPhone verwechselt wird. Die Beschreibung auf der Apple Seite finde ich etwas irreführend, weil dort wiederum von einer MaximalLADUNG die Rede ist. Und wenn mich nicht alles täuscht, kommt die Funktion mit der Maximalladung erst mit Big Sur. Ich kann mich aber natürlich auch irren.

Hat hier jemand beobachten können, das die Ladung bei z.B. 80% gehalten wurde? Wenn ja, wäre es interessant zu wissen wie lange euer MacBook am Netzteil hing. Ich hänge mein MacBook Pro 16" einmal die Woche ab und konnte es nie beobachten.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.933
Hallo RealRusty,

das habe ich so aber nie beobachtet, das meine Batterie nur bis 80% lädt und die 80% hält. Was ich beobachte ist (auch gerade in diesem Augenblick) das meine Batterie bis ca. 90% entlädt um dann wieder auf 100% hochgeladen zu werden - natürlich mit dem Netzteil verbunden. Es verhält sich also nicht wie beim iPhone, wenn du das meinst. Ausserdem steht dort (siehe das Bild von mir) das die MaximalKAPAZITÄT verringert wird. Und das Abschalten dieser Funktion haben auf MacRumors einige Forumsmitglieder schon getestet mit dem Ergebnis, das einige laut Coconut von 85% Kapazität auf 97% hoch sind.
Ich denke das die besagte Funktion, mit der des iPhone verwechselt wird. Die Beschreibung auf der Apple Seite finde ich etwas irreführend, weil dort wiederum von einer MaximalLADUNG die Rede ist.

Hat hier jemand beobachten können, das die Ladung bei 80% gehalten wurde? Das fände ich interessant.

Grüße
Das mit 80% war nur ein Beispiel von mir da Apple keine Details dazu schreibt. Die genaue % Zahl ist auch Schmuck am Nachthemd. Hauptsache nicht voll für lange!
Ich meine auch nicht das die Funktion wie bei dem iPhone entspricht. Das ist eine andere Art des Managements. Da soll bei aufstehen das iPhone ja dann auch letztendlich voll sein. Ähnlicher aber anderer Sinn und auch zur Schonung des Akkus.

Da ich mein MBP selten am Netzteil nutze habe ich noch keine Auswirkungen des Akkumanagements erfahren können, so wie andere bzw. du. Es kann sich so verhalten wie du beschreibst das auch z.B. von 100% dann auf z.B. 90% entladen wird. Das dient ja der Akkuschonung da der Akku permanent auf 100% geladen nun mal schneller altert. Er wird aber nicht automatisch zu einem gewissen Zeitpunkt wie beim iPhone wieder auf 100% geladen. Dazu soll man das Management ja ausschalten wenn man zu jedem Zeitpunkt 100% benötigt wenn man mobil sein möchte/muss.

Wenn dann die Anzeige der der maximal verbleibenden Kapazität zur Designkapazität fehlerhaft oder anders ist mag das sein. Davon rede ich aber nicht sondern von der bisherigen Verringerung der aktuellen maximal möglich Kapazität im Vergleich zur Designkapazität durch die Abnutzung/Alterung oder Schädigung des Akkus und das schneller als erwartet.
 

CemYam

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2009
Beiträge
39
Wenn dann die Anzeige der der maximal verbleibenden Kapazität zur Designkapazität fehlerhaft oder anders ist mag das sein. Davon rede ich aber nicht sondern von der bisherigen Verringerung der aktuellen maximal möglich Kapazität im Vergleich zur Designkapazität durch die Abnutzung/Alterung oder Schädigung des Akkus und das schneller als erwartet.
Ach ok. Entschuldigung, da habe ich dich wohl falsch verstanden, was deine Erfahrung damit angeht.

Mein MBP hängt doch lange am Netzteil und diese Funktion verringert wohl die Maximalkapazität im Vergleich zur Desingkapazität. Bei dir ist es natürlich etwas anderes.

Grüße
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.933
Mein MBP hängt doch lange am Netzteil und diese Funktion verringert wohl die Maximalkapazität im Vergleich zur Desingkapazität. Bei dir ist es natürlich etwas anderes.
Die Funktion verhindert das der Akku wenn er dauerhaft am Netzteil hängt immer zu 100% geladen ist unabhängig von der verbleibenden Designkapazität. Die verbleibende Designkapazität soll und und muss erhalten bleiben. Diese läßt sich einmal verkleinert nicht mehr vergrößern da sie einem Verschleißprozess unterliegt und nicht Wohlwollen. Einfaches Beispiel:

Ein neuer Wasserkanister fasst 5000 Liter. Voll sind das 100% und 5000 Liter.
Durch Alterung und Schädigung "schrumpft" er z. B. übertrieben gesagt und die verfügbare Kapazität sinkt allmählich auf 4000 Liter. Voll sind 100% aber nur noch 4000 Liter.

Egal wie seine aktuelle Kapazität (hier 4000 Liter) im Vergleich zur Designkapazität (hier 5000 Liter) ist, der Tankautomat sorgt dafür das der Kanister immer nur zu z. B. 90% gefüllt ist weil das eine Alterung "Schrumpfung" verringert.
Bei 5000 Liter wird also nur bis 4500 Liter getankt (90%) und bei 4000 Liter nur bis 3600 Liter (90%).

Durch eine Alterung und damit Verringerung der Designkapazität reicht das Wasser natürlich nicht mehr so lange und ist früher verbraucht. Und das passiert unterschiedlich schnell und darüber diskutieren wir hier seit Beitrag #6.

Ganz davon abgesehen geht es ursprünglich um die generell geringere Laufzeit als erwartet.
 

w4tchd0g

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2020
Beiträge
41
Hallo, bei meinem MBP 13 2020 habe ich nach ca. 30 Ladezyklen laut CoconutBattery 93% Designkapazität.
Schau dir mal diesen Beitrag an, vielleicht hilft das. Die Frage ist, ob ein komplettes Entladen und wieder komplettes Aufladen des Akkus mehr schadet als es am Ende bringt?
 
Zuletzt bearbeitet:

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.672
Also komplett entladen, etc. mache ich nicht. Einmal passierte es "arbeitsbedingt", aber sollte eine Ausnahme bleiben :)
Ich werde das erst einmal beobachten.