1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacBook nonPro

Diskutiere das Thema MacBook nonPro im Forum Umsteiger und Einsteiger.

Schlagworte:
  1. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    Hallo zusammen :)

    ich bezeichne mich selbst als ambitionierter Hobby Fotograf (Canon EOS 60D) und möchte deshalb in die Welt der Macs eintauchen und deren Vorteile in der Foto/Video Bearbeitung nutzen. Ein wenig Erfahrungen mit Snow Leopard (10.6.3) konnte ich schon sammeln.

    Zur Fotobearbeitung werde ich Lightroom 3.4,iPhoto und ev. Photoshop CS5.5 nutzen.Für den ein oder anderen Videoschnitt (720p/1080p) würde ich iMovie oder ev. finalCut nutzen.

    Zum Kauf des MacBooks würde ich mein momentanes Notebook verkaufen (Latitude E4300=300-400€) und mir davon dann ein gebrauchtes MacBook holen.U.u würde ich noch 100€ zuzahlen,sodass ich*

    400-500€ Budget habe!

    Zu welchem MacBook könntet ihr mir raten?nach ein wenig stöbern im Internet bin ich auf die (nicht mehr produzierten) MacBook nonPro gestoßen. Ich weiß,die haben im Vergleich zu den MBP keine Aluminium UniBody,da ich aber generell pfleglich mit meiner Hardware umgehe,stört mich das nicht. An sich finde ich das Weiße Gehäuse auch schicker.
    Welches MacBook nonPro könntet ihr für meine Zwecke empfehlen?
    1.) Reicht eins mit der IntelGMA x3100 Grafikkarte (Ende 2007/08 laut Wikipedia) oder doch ein jüngeres mit der NVIDIA Grafikkarte nehmen?
    2.) Welcher Prozessor ist empfehlenswert?
    3.) Ich hab von einer Serie gehört,welche WLAN Probleme hat.kann man die WLAN Karte austauschen (ich hab kein Problem das MacBook aufzuschrauben.technisches Verständnis ist vorhanden). Mir wäre sehr wichtig,dass ich WLAN N im MacBook habe,aber soweit ich bei Wikipedia gelesen habe,haben das alle MacBook nonPros.Stimmt das?
    4.)*Gib es eventuell eine MacBook Serie,die eine Beleuchtete Tastatur haben?die MBPs haben die ja alle...ist aber nur nice to have.
    5.) Gibt es noch etwas zwischen den einzelnen MacBook (nonPro) Modellen zu beachten?

    Würde mir sehr helfen,wenn ihr mir schlussendlich sagen könntet welches Modell aus welchem Jahr am besten zu meinen Anwendungen passen würde.für 500€ sollte man so ziemlich alle gebrauchte MacBook Modelle bekommen,oder?

    Ich bedanke mich bei euch.
     
  2. bernie313

    bernie313 Mitglied

    Beiträge:
    22.286
    Zustimmungen:
    2.502
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Schaue dir die Daten bei Mactracker an, dann kannst du vergleichen:
    http://mactracker.ca/
    bekommst du Anhaltspunkte, was die Rechner noch kosten könnten.
    Bei deinen Anwendungen allerdings würde ich ein MBP empfehlen.
     
  3. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.229
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Für deine Aufgaben unbedingt eine Nvidia Grafik!

    Bei Photoshop und Lightroom ist die CPU nicht so entscheidend wichtiger ist da wie viel RAM reingeht.
    Bei mir wird's mit etwa selben Anwenderprofil schon sehr, sehr knapp mit 6 GB meines MBPs; daher würde ich unbedingt ein Modell nehmen, das 8 GB kann.

    Da bleibt nur das weiße Unibody MB.

    Beim Videoschnitt ist die Wartezeit beim Rendern umso geringer, je leistungsfähiger die CPU ist.
    Wenn du "Warten" kannst geht's auch mit einer langsameren CPU.

    Ist mir nichts bekannt; halte ich für Quatsch...

    Nein, das MB hat nie eine beleuchtete Tastatur gehabt.
    Das war schon immer ein Privileg der Pro Reihe.

    Die weißen Unibdoy MBs (ab 2009) haben kein Firewire; das könnte z.B. beim Videoschnitt problematisch mit dem Import von Footage werden.

    Niemals; mit 500,- Euro geht's bei den ersten Core 2 Duo MBs los... ;)


    Willst du mal meine ehrliche Meinung hören?
    Für 400-500 Euro bekommst du keinen Mac, der auf Dauer deinem Anwendungsprofil gewachsen ist. Nimm mehr Geld in die Hand und Kauf dir ein neueres MBP, das am besten noch Restgarantie hat; oder schlag dir den Mac aus dem Kopf hol dir ein Windows Notebook. Da bekommst du für 400-500 Euro Geräte, die jedes MB in die Tasche stecken.
     
  4. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.818
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.290
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das Macbook Alu hat in der großen Varianten (2.4 GHz Core2Duo, Vorläufer des 13" MBP) eine beleuchtete Tastatur, dürfte aber knapp über den Buget des TEs liegen.
     
  5. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.229
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Stimmt, das war die einzige Ausnahme; die werden aber eh fast zu Preisen den Pro gehandelt.
    FireWire fehlt allerdings auch, falls das benötigt wird.
     
  6. megahuepfer

    megahuepfer Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    93
    Mitglied seit:
    08.03.2010
    Manue hat Recht. Mit dem Betrag wirst du mit einem gebrauchten Mac auf Dauer nicht glücklich. Ich würde vorschlagen, du schaust dich nach einem Windows-Rechner um.
     
  7. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    Wie kann ich bei MacTracker vergleichen?Muss ich dazu die Anwendung auf einem Mac Installieren?Auf der Webseite habe ich keine Möglichkeit gefunden.
     
  8. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    Wie sieht es mit dem "MacBook Pro 15,4″ 2,4 GHz Core 2 Duo SuperDrive (Jun 2007)" aus?

    Laut macnews ist das für 430€ zu haben.
     
  9. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    Es hat zwar den gleichen Prozessor,dafür aber eine bessere Grafikkarte und ein größeres disPlay mit besserer Auflösung.
    Muss es denn für hauptsachlich fotobearbeitung unbedingt ein Core i5 oder i7 sein?Videos bearbeite ich eher seltener..
     
  10. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.229
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Habe ich selbst; ich spiele schon lange mit dem Gedanken Aufzurüsten, da das MBP meinen Aufgaben nicht mehr gewachsen ist.
    Außerdem hat es den Nvidia Serienfehler und kann jeder Zeit die Grätsche machen.
    Also auf keinen Fall kaufen.

    Zumal ist der reale Gebrauchtpreis dieses Modells eher bei 550-600 Euro anzusiedeln...

    Wenn ein MBP, dann eines der ersten Unibody Generation.

    Es sollten zumindest 8 GB RAM reingehen.
     
  11. minilux

    minilux unregistriert

    Beiträge:
    14.264
    Zustimmungen:
    2.737
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    für das Budget würde ich bei deinen Anforderungen in der Windowswelt suchen. Für um 500.- bekommst du ein Lenovo mit i3 oder i5 CPU, für schlappe 20.- Aufpreis mit 8 GB RAM.
    Lightroom ist am PC dasselbe wie unter OS X, und eine iMovie Alternative wird sich auch finden lassen ;)
     
  12. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    Ok.

    Super vielen Dank für die schnellen Antworten. Echt klasse. Ich wäre bereit noch etwas Budget raufzulegen,wenn es sich für mich lohnt.

    1.) Wie sieht es mit diesem Modell aus?

    2.)
    Wann fangen die Unibody MBPs an?Ich habe Ende 2008 gelesen, stimmt das?
    3.) Bei den MB (nonPro) hatte mir gefallen, dass man RAM nachrüsten und den Akku austauschen kann. Könnte man das beim MBP auch? (wie gesagt, ich hab kein Problem das Gehäuse aufzuschrauben)
    4.)
    Ich arbeite auf meinem PC mit Premiere Pro und bin von den Apple Produkten iMovie/FinalCut sehr begeistert. Eine andere Alternative ist mir nicht bekannt. Außerdem gefällt mir das Look and Fell von OS SL/LION wesentlich mehr als von Win7 und das es auf Unix basiert ist das Debugging des Betriebssystems auch besser als bei Windows (ich arbeite in der IT Branche). Linux hat wiederum nicht den Look and Feel von Mac. Außerdem gefällt mir das Design der Notebooks von Apple wahnsinnig gut.
     
  13. Sumal

    Sumal Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.10.2011
    Beim MPB kann man, so hatte mir es hier ein Mit-User vor ein paar Tagen geschrieben, das RAM upgraden mit relativ geringen Aufwand und ohne Verlust der Garantie.
     
  14. manue

    manue Mitglied

    Beiträge:
    27.147
    Zustimmungen:
    2.229
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Das wäre okay; gehen 8 GB RAM rein, aber obs das für 730,- im "real life" gibt, das müsste man erst mal gegen checken.
    Ich würde auch mal klären, ob das Glossy Display des MBPs was für dich ist.

    Ja genau; sind die mit schwarzer Tastatur.
    Die Non-Unibody haben eine silberne.

    Ich bin gerade wegen der neuen FinalCut X Version zurück zu Premiere.
    Aber gut, das muss jeder selbst wissen.

    Naja, genau das zahlst du eben auch ordentlich mit.
     
  15. gkwloki

    gkwloki Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.10.2011
    1.) Kann mir jemand noch sagen, wie ich bei http://mactracker.ca/ vergleichen kann?Ich finde es einfach nicht.Danke Euch!

    2.) Nochmal zurueck zur Basis: Ich habe jetzt einen Latitude E4300 mit Core2Duo 2,4GHz und 4GB Ram und Intel GMA Grafik. Sollte ich mir ein MacBook nonPro mit 2,4GHz kaufen und der NVidia Grafik, dann sollte ich Performance-technisch ja min. gleichwertig, wenn nicht sogar besser sein, da dedizierte NVidia Grafik. Somit habe ich die gleiche Performance wie jetzt, habe aber das Mac Look and Feel. Liege ich da richtig oder ist der Mac vielleicht sogar deutlich schneller, da das MAC OS ja besser auf die Mac Hardware abgestimmt ist?Oder bin ich verhaeltnismaessig langsamer?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...