MacBook lädt trotz WLAN-Verbindung keine Seiten?

bellaknsl

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.07.2021
Beiträge
5
Hallo,
seit einigen Tagen stürzt das Internet an meinem MacBook Air ständig ab, trotz WLAN-Verbindung. Den Router als Fehlerquelle konnte ich ausschließen, alle anderen Geräte funktionieren einwandfrei. Teilweise laden Internetseiten überhaupt nicht oder es kommen Fehlermeldungen wie „kein Internet“ oder „nicht gefunden“, teilweise funktioniert es nach ca. 5 min Laden für einige Minuten wieder problemlos und zügig, bis das Problem wieder von vorne los geht, besonders nach kurzer Zeit, in der ich nichts geladen habe. Interessanterweise habe ich das Problem nicht bei meinem iPhone Hotspot, den ich manchmal abhilfemäßig nutze. Es ist ein unglaublich störendes und zeitaufwendiges Problem, besonders im Hinblick auf meine Klausurenphase nächste Woche… Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem oder zumindest Tipps? MacBook und Router an und ausgeschaltet sowie WLAN ignoriert und wieder hinzugefügt habe ich natürlich bereits.
LG, Bella
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.587
Erstelle doch bitte ein Systemprotokoll, damit wir alle wesentlichen Informationen auf einen Blick haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
897
Willkommen bei MacUser!

Was ist das denn genau für ein MacBook Air (Modell und macOS Version findest du über den Apfel -> Über diesen Mac) und was für ein Router?

Hast du mal versucht, einen anderen DNS Server einzustellen (Einstellung -> Netzwerk -> Erweitert -> DNS), z.B. 1.1.1.1 (CloudFlare) oder 8.8.8.8 (Google)?

Wie weit bist du vom Router entfernt? Ist der Router auf dem aktuellsten Stand mit seiner Software?

Evtl. helfen auch die Infos, wenn du die [alt] Taste gedrückt hältst und dann auf das Wifi Symbol oben klickst.
 

bellaknsl

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.07.2021
Beiträge
5
Systemprotokoll folgt, muss mich da erstmal durchfuchsen, bin relativer Laie 😁
@Mihahn Habe das MacBook Air von 2020 mit der Mac OS Version 11.2.3.
Mein Router ist der Speedport Smart 3 von letztem Jahr. Beides neu und hat bis auf jetzt noch nie Zicken gemacht. Sitze 2 Meter von dem Router entfernt und er ist auf dem neuesten Stand.
Das mit dem DNS Server schaue ich mir jetzt mal genauer an
Willkommen bei MacUser!

Was ist das denn genau für ein MacBook Air (Modell und macOS Version findest du über den Apfel -> Über diesen Mac) und was für ein Router?

Hast du mal versucht, einen anderen DNS Server einzustellen (Einstellung -> Netzwerk -> Erweitert -> DNS), z.B. 1.1.1.1 (CloudFlare) oder 8.8.8.8 (Google)?

Wie weit bist du vom Router entfernt? Ist der Router auf dem aktuellsten Stand mit seiner Software?

Evtl. helfen auch die Infos, wenn du die [alt] Taste gedrückt hältst und dann auf das Wifi Symbol oben klickst
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
756
wenn es von einem iPhone Hotspot ausgeht, ist die Ursache ggfs. im Netzwerk zu suchen und nicht am Macbook.
Vielleicht ein DNS Problem? Schau mal ob du extern IPs und/oder Hosts anpingen kannst.

Öffne das Terminal und gebe z.B. mal


ping google.de
ping 142.250.74.195

ein
 

bellaknsl

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.07.2021
Beiträge
5
@bruderlos Habe ich gemacht - wenn das Internet ausnahmsweise mal geht, kommt da eine super lange Liste, wenn es (wie größtenteils) nicht geht, kommt "unknown" host. Was bedeutet das nun? Danke dir schon mal!
 

bellaknsl

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.07.2021
Beiträge
5
Mein Problem hat sich gelöst! Habe wie @Mihahn gesagt und @bruderlos vermutlich auch vermutet hat den DNS Server geändert und nun läuft es einwandfrei. Wie kommt es aber, dass sich da was einfach so ändert? Es lief ja ein Jahr problemlos
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
756
Mein Problem hat sich gelöst! Habe wie @Mihahn gesagt und @bruderlos vermutlich auch vermutet hat den DNS Server geändert und nun läuft es einwandfrei. Wie kommt es aber, dass sich da was einfach so ändert? Es lief ja ein Jahr problemlos
Von alleine ändert sich der DNS Server nicht.
Ggfs. haben die von Dir verwendeten DNS Server momentan einfach Probleme.

Ich empfehle Dir die in https://dnsforge.de genannten Einstellungen - dort hast du auch schon direkt auf DNS Ebene Werbeblocking.
 

bruderlos

Mitglied
Registriert
04.12.2005
Beiträge
756
@bruderlos Habe ich gemacht - wenn das Internet ausnahmsweise mal geht, kommt da eine super lange Liste, wenn es (wie größtenteils) nicht geht, kommt "unknown" host. Was bedeutet das nun? Danke dir schon mal!

Wenn sich die IP nicht anpingen lässt - dann liegt kein DNS Problem vor.
Wenn Host nicht geht, IP aber schon dann liegt es nahe, dass DNS nicht richtig aufgelöst werden
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
897
Mein Problem hat sich gelöst! Habe wie @Mihahn gesagt und @bruderlos vermutlich auch vermutet hat den DNS Server geändert und nun läuft es einwandfrei. Wie kommt es aber, dass sich da was einfach so ändert? Es lief ja ein Jahr problemlos
Naja, standardmäßig musst du auch im Mac nichts eintragen, da wird der DNS Server deines Providers – also wohl der Telekom – genommen. Wenn da eine Störung vorliegt, dann kann es schon mal sein, dass keine Seiten mehr geladen werden.

Was mich allerdings wundert: Die anderen Geräte sollten bei einer Störung auf Ebene des Providers m.E. auch nicht mehr funktionieren. Du kannst das ja mal im Auge behalten und testen, was jeweils passiert, wenn du einen eigenen DNS Server manuell im MacBook einstellst und was passiert, wenn du den kurz danach wieder auf automatisch umstellst. Vielleicht hatte sich da einfach etwas verhakt. Falls nicht, könntest du auch mal bei der Telekom anrufen; die können dir dann genauer sagen, ob eine Störung vorliegt.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
10.044
Hallo,
seit einigen Tagen stürzt das Internet an meinem MacBook Air ständig ab, trotz WLAN-Verbindung. Den Router als Fehlerquelle konnte ich ausschließen, alle anderen Geräte funktionieren einwandfrei.

Ich würde diesen Router nicht vorschnell ausschliessen.

Schon mal deswegen weil Speedports dafür bekannt sind bei hohen Datentransferraten einfach zusammenzuklappen.
Nach Neustart geht es dann wieder eine weile.

Zwischen deinem MB und diesem Router ist eine WPA3 geschütze WLAN Verbindung?
Testweise die Sicherheit auf WPA2 runterstellen und schauen ob es dann besser läuft.

Da alle anderen Geräte offensichtlich ihre Internetverbindung behalten würde ich mich mit DNS nicht lange beschäftigen, sondern nur Sicherstellen das die IP-Adresse des Routers bzw. die DNS-Adresse der Tekom im MB -> Systemeinstelliungen -> Netzwerk -> WLAN -> weitere Optionen -> DNS auch wirklich erscheint bzw. nicht verschwunden ist wenn es keine Internetverbindung hat.

Wenn es noch die Einstellung "Art der Verschlüsselung" bei WPA2 geben sollte ist "AES" gegenüber "Tkip" unbedingt vorzuziehen.

Desweiteren würde ich nachschauen ob in dem Router irgend welche Sonderaktionen, für z.B Fernsehen ect. für genau diese WLAN-Verbindung aktiviert sind und ob man die genau dafür auch abschalten kann. Denn das braucht das Book nicht. Letztendlich hat Apple noch immer Probleme mit Sonderzeichen im WLAN Namen (SSID) und neuerdings sogar mal wieder mit bestimmten WLAN Namen. Allerdings bei iOS.

Trifft aber auch nicht bei jedem beliebigen Router zu.
 

Stefan_Kiel

Mitglied
Registriert
08.04.2006
Beiträge
423
Ich habe ein ähnliches Phänomen: iMac M1 - Telekom Speedport 4. WLAN wird aktiv angezeigt, aber keine Internetverbindung. Er verliert auch die Verbindung zum Synology NAS, das am Router angeschlossen ist. DNS habe ich schon mal auf 8.8.8.8 geändert, aber seit heute treten die Probleme massiv auf.. selbst bei Verbindung über den Hotspot im iPhone gab es heute diese ständigen Aussetzer - aber eben auch nur auf dem iMac, alle anderen Geräte im Haus laufen problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.836
Hi

in der Regel sind bei Netzwerk > DNS-Server die Router-IP eingetragen und evtl die vom Provider, aber serienmäßig nie die von Google oder sonst was


Gruß yew
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.806
Wie wär's mit Systemupdate? Ich bin auf dem Gebiet eher Laie, aber probieren kost' ja nix.
 

cb4

Mitglied
Registriert
20.03.2009
Beiträge
649
Bei mir hat mein Telekom-Router die Tage auch sehr eigenartiges Verhalten gezeigt. Ein paar Tage nach einem von der Telekom verteilten Update (keine Ahnung, ob es damit zusammenhängt) hatten plötzlich einige Geräte im WLAN kein Zugriff mehr auf bestimmte Dienste oder Seiten, auf anderen ging es einwandfrei und mein Smart-TV meldete keine Verbindung mehr auf LAN (ich hatte schon die Befürchtung, dass die Buchse im TV Hinüber ist, weil auch ein Kabel- und Porttausch keine Änderung brachte.

Nach einem Router-ReBoot ist wieder so als wäre nichts gewesen. Alle Handys können wieder alle Dienste nutzen und mein TV hat wieder eine funktionierende LAN-Verbindung...
 
Oben Unten