MacBook Air 2019 Kaufabsicht, aber Bedenken wegen Tastatur

Diskutiere das Thema MacBook Air 2019 Kaufabsicht, aber Bedenken wegen Tastatur. Hallo. Kurz und knapp, ich will mir ein MacBook Air 2019 kaufen, hab aber Bedenken wegen der...

post030

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
64
Hallo. Kurz und knapp, ich will mir ein MacBook Air 2019 kaufen, hab aber Bedenken wegen der Tastatur, die oft in der Kritik war. Sollte ich lieber warten auf neue Geräte oder ist das mit der Tastatur gar nicht so dramatisch? Danke
 

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Hallo. Kurz und knapp, ich will mir ein MacBook Air 2019 kaufen, hab aber Bedenken wegen der Tastatur, die oft in der Kritik war. Sollte ich lieber warten auf neue Geräte oder ist das mit der Tastatur gar nicht so dramatisch? Danke
Ist nicht so dramatisch, ausserdem kriegst du ne 4 jährige Garantie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: post030

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
916
Beim 2019-Modell wurde die Tastatur gegenüber früheren Baureihen doch schon "optimiert".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: post030

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.558
Vergiss aber nicht, dass ein Tastaturschaden nach diesen vier Jahren einem wirtschaftlichen Totalschaden entspricht. Wenn du also ohnehin nur vor hast es 3-4 Jahre zu verwenden dann kannst du nicht viel falsch machen. Wenn du dagegen planst es über die vier Jahre hinweg noch einzusetzen würde ich persönlich die Finger davon lassen. Es stimmt zwar, dass die Tastatur mit jeder Iteration besser und zuverlässiger geworden ist. Das hat aber jetzt nur den Effekt, dass potenzielle Probleme seltener und vor allem erst deutlich später auftreten als bei früheren Modellen. Vollständig aus der Welt sind die Probleme aber auch bei der 2019er Version der Tastatur nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS und lemonstre

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.471
Wenn er nicht gerade ständig am Chips oder Kekse essen ist, dürfte eigentlich nichts passieren. Und ja, die Hitzeanfälligkeit bleibt immer noch. Aber wie gesagt: vier Jahre Garantie auf die Tastatur.
 

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.664
Die einen nennen es “Vier Jahre Garantie” ich nenne es “Mangel/Austauschprogramm beim Kauf”.

Ein Produkt zu kaufen, welches direkt schon Teile besitzt, die im Austauschprogramm sind, halte ich für zumindest “gewagt”.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD und thorstenhirsch

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.620
Hi.

Die Anzahl der Nutzer ohne Probleme dürfte deutlich größer sein als die mit. Wenn ich kein dauerhafter Vielschreiber oder MacBook Poweruser oder „Krümler“ bin :) dürfte die Ausfallrate gegen 0 gehen.

Ansonsten dürfte man ja auch gar kein MacBook der letzten Generationen kaufen und trotzdem verkauft es sich sicher noch wie geschnitten Brot?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76 und mactomato

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.444
Hi.

Die Anzahl der Nutzer ohne Probleme dürfte deutlich größer sein als die mit. Wenn ich kein dauerhafter Vielschreiber oder MacBook Poweruser oder „Krümler“ bin :) dürfte die Ausfallrate gegen 0 gehen.

Ansonsten dürfte man ja auch gar kein MacBook der letzten Generationen kaufen und trotzdem verkauft es sich sicher noch wie geschnitten Brot?
Die Hardware Range war nie aktueller als jetzt und dennoch sinken die Verkaufszahlen von Quartal zu Quartal.
Kann man interpretieren wie man will, aber für mich ist das Indikator, das Apple dringend an der Qualität arbeiten muss. Gerüchten zufolge tun sie das ja auch und es soll eine neue Tastatur kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacMac512

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.444
Ist das nicht eher ein Branchenproblem?
Sicherlich auch.
Aber grundsätzlich gehen die Verkauszahlen moderat nach oben, zumindest stand das die Tage auf div. Newsseiten.
Hier spielt die Industrie und deren Zwang, auf Windows 10 gehen zu müssen sicher auch eine Rolle.

Mir geht es um das Argument von früher, dass die Apple Hardware Verkäufe sinken, weil die Kunden auf neue Modelle warten. Seit einiger Zeit sind diese konstant aktuell (Apple gibt sich hier wirklich Mühe) und dennoch sinken die Zahlen.
Für mich einfach der Indikator, das mangelnde Qualität bei Hard- und Software einfach von den Kunden honoriert werden.
 

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Wenn er nicht gerade ständig am Chips oder Kekse essen ist, dürfte eigentlich nichts passieren. Und ja, die Hitzeanfälligkeit bleibt immer noch. Aber wie gesagt: vier Jahre Garantie auf die Tastatur.
Mein erstes betroffenes MacBook Pro kam seinerzeit mit dem Fehler schon direkt aus der Verpackung. Drei Tasten reagierten entweder gar nicht oder mehrfach.

Ich vermute mal nicht, dass da seinerzeit am Montageband in Shenzen Chips oder Kekse gegessen wurden:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD und maba_de

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.807
Kaufen, klasse Gerät und beim Tippen die beste Tastatur überhaupt.
Und wenn es wirklich mal Probleme geben sollte, einfach bei Apple kostenlos reparieren lassen, und wenn Sie wirklich
nach mehr als 4 Jahren ausfallen sollte, kann man sie auch bei Apple gegen Gebühr reparieren lassen.

Für mich ist das MBP13 mit Abstand das beste Notebook, zum Vergleich habe ich ein Dell XPS 13
und ärgere mich jeden Tag über den langen Hub der Tastatur und das schlechtere Touchpad.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.444
Kaufen, klasse Gerät und beim Tippen die beste Tastatur überhaupt.
Und wenn es wirklich mal Probleme geben sollte, einfach bei Apple kostenlos reparieren lassen, und wenn Sie wirklich
nach mehr als 4 Jahren ausfallen sollte, kann man sie auch bei Apple gegen Gebühr reparieren lassen.
erstes - für DICH ist das die beste Tastatur.
Ich finde, es ist die schlechteste Tastatur, an der ich je gearbeitet habe.
Zweites, wenn es zu einer Reparatur kommt muss man Tage, eher Wochen, einplanen, in denen das Book weg ist.
Du schreibst das so leichthin, als ob Apple die Tastatur mal eben in der Mittagspause repariert. Dem ist nicht so.
Man muss einen Termin vereinbaren, das Gerät hinbringen und wartet im schlimmsten Fall auch mal vier Wochen, bis es repariert ist.

Wenn man Ersatzgeräte hat mag das alles tragbar sein, ist es das einzige Gerät sollte man sich dessen bewusst sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: marcel90 und dg2rbf

jMACPRO

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2017
Beiträge
180
Es ist wirklich schwierig. Vom tippen her bin ich bisher auch sehr, sehr zufrieden. Habe auf wenigen Tastaturen bisher so schnell und fehlerlos schreiben können. Tippt man lange auf dem aktuellen Air und switcht dann mal kurz auf das Vorgängermodell, dann fühlt sich das arg schwammig an. Aber das Thema mit der Zuverlässigkeit darf man natürlich nicht außer acht lassen. Ich habe Alternativen, vom Desktop bis zum 11" Macbook Air für den Notfall und könnte somit die Ausfallzeit einer Reparatur gut überbrücken. Daher war das für mich nicht entscheidend beim Kauf. Wenn du die Ausfallzeit überbrücken kannst, dann kauf es.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.620
Wenn ein MacBook nicht 24/7 Existenz notwendig ist dann sofort kaufen :). Wenn doch, dann gibt es sicher Ausfallpläne.

Aber bei einem anderen Produkt bitte auch mit Reparaturen rechnen ;).
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.807
erstes - für DICH ist das die beste Tastatur.
Ich finde, es ist die schlechteste Tastatur, an der ich je gearbeitet habe.
Klar ist es für *mich* die beste. Ich arbeite ja permanent damit und erlaube mir deshalb eine eigene Meinung.
Du wirst ja sicherlich nicht mit einem Gerät arbeiten dass Du die ganze Zeit so hartnäckig und leidenschaftlich
kritisierst.
 
Oben