MacBook 14" M1 Pro für Hobby-Fotograf und gelegentliches Homeoffice

Tommac187

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.06.2016
Beiträge
1.389
Punkte Reaktionen
837
kann vielleicht noch jemand etwas zu dem im ersten Thread genannten externen Monitor sagen?
Hatte bis vor kurzen noch den U2720Q an meinem MBA M1 , null Probleme
 

Christoph.J

Mitglied
Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
913
Punkte Reaktionen
70
Welche Hardware stellt dein Arbeitgeber zur Verfügung?
Auch Apple Macbooks?

Sonst würde ich bei Maus und Tastatur lieber etwas nehmen, was zu beiden System kompatibel ist, wie in meinem Fall eine Logitech MX Master 3 und Logitech MX Keys. Da kann ich zwischen 3 Geräten (in meinem Fall Macbook Pro, iPad und HP Notebook) umschalten und es ist immer korrekt eingestellt und alle Tasten die das Betriebssystem unterstützt, funktionieren dann.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.449
Punkte Reaktionen
1.506
Seid ihr hier irgendein Arbeitsgericht, oder hat jemand genauere Einblicke in den Arbeitsvertrag des TO?
Interessiert das überhaupt für eine simple Frage? :rolleyes:
In meinem Fall liegst Du falsch, meine Frage hatte technische Hintergründe, also nix mit „Arbeitsgericht“ oder so.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.096
Punkte Reaktionen
5.342
Zu Videokonferenzen mit dem 14" kann ich beitragen, dass die Kamera, das Mikrofon und die Lautsprecher dafür nicht nur ausreichend, sondern hervorragend sind. Ich mache damit fast täglich lange Videokonferenzen und ich wüsste wirklich nicht, wie eine externe Kamera oder ein Headset das irgendwie besser machen könnten.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.751
Punkte Reaktionen
14.357
Das glaub ich dir sogar, dass du das nicht weißt :hehehe:
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.297
Punkte Reaktionen
6.954
Zu Videokonferenzen mit dem 14" kann ich beitragen, dass die Kamera, das Mikrofon und die Lautsprecher dafür nicht nur ausreichend, sondern hervorragend sind. Ich mache damit fast täglich lange Videokonferenzen und ich wüsste wirklich nicht, wie eine externe Kamera oder ein Headset das irgendwie besser machen könnten.

Du bist sicher allein daheim und es ist ruhig ;)
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.096
Punkte Reaktionen
5.342
Du bist sicher allein daheim und es ist ruhig ;)
Im Arbeitszimmer bin ich allein, richtig, und der Umgebungslärm ist selten besonders hoch. Allerdings glaube ich nicht, dass ein Headset beim herbstlichen Laubbläser vorm Fenster einen großen Unterschied macht. Dann muss man das Mikro in jedem Fall ausschalten.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.297
Punkte Reaktionen
6.954
Im Arbeitszimmer bin ich allein, richtig, und der Umgebungslärm ist selten besonders hoch. Allerdings glaube ich nicht, dass ein Headset beim herbstlichen Laubbläser vorm Fenster einen großen Unterschied macht. Dann muss man das Mikro in jedem Fall ausschalten.

Auch wenn es dafür Overkill ist, aber meine Kopfhörer und das Mic sind durchaus besser ;) Und das Mikrofon ist ja gerichtet.
 

quaylar

Neues Mitglied
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
6
@TripGuru Hast du das Gerät mittlerweile?

Ich bin ebenfalls am Überlegen, mir einen 14" mit M1Pro zu holen, aktuell hab ich das gleiche Macbook Pro 13" wie du.
Falls du das Gerät schon hast, würde mich interessieren, wie du es im Vergleich zum 13er Macbook findest.

Insbesondere was Geschwindigkeit im Alltagsbetrieb angeht (Office, Safari, wie schnell werden Anwendungen geladen) und auch was das 14" Display im Vgl zum 13er angeht: Merkbar größer durch die kleineren Ränder? Besser in der Qualität?

Danke,
 

phildecker01

Mitglied
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
38
und auch was das 14" Display im Vgl zum 13er angeht: Merkbar größer durch die kleineren Ränder? Besser in der Qualität?
Ich merke den Größenvorteil durch die kleineren Ränder deutlich. Qualität ist für mich auch sehr gut.
Schaue jetzt öfter mal eine Serie oder Film darauf (daran hat aber auch der gute Sound seinen Anteil)
 

Verdeboreale

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2018
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
831
Na ja. Der Unterschied zwischen 13" (13,3) zu 14" (14,2) ist jetzt nicht wirklich was, was sofort ins Auge springt (habe beide). Die Qualität des 14" ist auch besser, aber auch das ist nichts, was man sofort bemerkt, denn das 13" ist auch schon sehr gut.

@quaylar: der Schritt vom Intel zum M1 ist ein gewaltiger. Da sind so Sachen wie das Display echt Nebensächlichkeiten.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.751
Punkte Reaktionen
14.357
Der Unterschied von Intel zum M1 ist für mich ähnlich wie der Unterschied von 13 auf 14 Zoll :crack:

Beeindruckend ist für mich in meinem persönlichen Arbeitsumfeld im wesentlichen die Leistung auf Akku und die daraus resultierende Laufzeit.

Bevor Apple das OS so versaut hat waren die Intels ja ebenfalls snappy Arbeitstiere.
 

quaylar

Neues Mitglied
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
6
Tja, auch mein 13er läuft noch den ganzen Tag mit einer Akku Ladung. Liest sich als bräucht ich den M1 nicht 😬
Muss mir den wahrscheinlich mal live ansehen.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.751
Punkte Reaktionen
14.357
AS ist eine gute Entwicklung. Aber das WUNDERDING, wie es hier behandelt wird, ist es auch wieder nicht.
Ja, es verbrät weniger Strom für die gleiche Arbeit. Das ist - gerade bei einem Notebook - eine gute Sache.

Mir persönlich war das egal - ich hab zu 95% ne Steckdose neben mir. Auch balancier ich das Teil nicht am nackten Schoß - also war mir auch Abwärme egal. Und ich stör mich nicht daran, wenn ein Computer ein Geräusch von sich gibt.

In speziellen Anwendungen hat der AS klar die Nase vorn. Ich gehör halt nicht zu den Nutznießern. Aber jemand, der bspw. mit neuen Video-Codecs hantiert, freut sich sicherlich ein Loch ins Knie.
 

Verdeboreale

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2018
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
831
Der Unterschied von Intel zum M1 ist für mich ähnlich wie der Unterschied von 13 auf 14 Zoll :crack:

Beeindruckend ist für mich in meinem persönlichen Arbeitsumfeld im wesentlichen die Leistung auf Akku und die daraus resultierende Laufzeit.
Wie jetzt? Kaum Unterschied oder riesiger Unterschied? Gerade bei einem mobilen Device ist die Akkulaufzeit ja einer der wichtigsten Parameter. Wenn man das dann zumindest mit der gleichen Leistung bzw. für manche Anwendungen überragenden Leistung haben kann, darf man den Unterschied gern als riesig bezeichnen.
Und mein "altes" 16er aus Anfang 2020 war alles, außer snappy. Das können die M1 allesamt besser. Auch mit verhunztem OS.
 

Tommac187

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.06.2016
Beiträge
1.389
Punkte Reaktionen
837
Bevor Apple das OS so versaut hat
Ich sitzt hier grad vor meinem MB und denke so „hmmm was meint der???“

Ich hatte bis zu dem M1 noch kein MB oder MM mit dem ich mein Foto&Video kram so „snappy“ machen könnte , Stromverbrauch juckt mich auch nicht wirklich aber der wird ja noch nicht mal richtig warm.
Zuletzt hatte ich ein 2020 MBP mit Intel Chip, das sieht kein Land gegen mein MBA M1
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.751
Punkte Reaktionen
14.357
Mein 16er war sauber. Warum auch nicht, da war ein zu der Zeit sehr brauchbarer Intel drin. Also wenn der nicht gut lief, dann lag das mit Sicherheit nicht ausschließlich daran weils ein Intel war.

Mir ist schon klar dass das Bessere des Guten Feind ist. Aber vor Erscheinen AS war das 16er State of the Art und jedem zweiten hier ging einer ab beim Berühren des Geräts. Jetzt wird so getan als wärs der letzte Schrott gewesen :rotfl:

Und die Akkulaufzeit - gerade beim MBA - ist für sich gesehen beeindruckend. Ich brauchs halt nicht, weil ich NIE ~15h von ner Steckdose weg bin. Machts aber nicht weniger beeindruckend für nen Laptop.
 

Verdeboreale

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2018
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
831
...dann gehörte ich eher nicht zu jedem zweiten. Meins in der Version mi i9, 32GB RAM und 8GB Kraka war sicherlich nicht schlecht. Aber vor allem enttäuschend in Bezug auf den Stromverbrauch und vor allem den Stromverbrauch mit angeschlossenem Netzteil. Hier konnte man selbst bei einfachen grafischen Anforderungen (PS, DxO) zuschauen, wie der Akku-Ladezustand abnahm. Lahm war es ganz sicher nicht. Aber keinesfalls so flüssig, wie die M1.
Sei´s drum. Jeder, wie er mag. Ich kann nur für mich sagen, dass ich den Umstieg nie bereut habe und es insgesamt einfach ein besseres Feeling ist. Vor allem, weil man auch mal eine Kurzreise machen kann, ohne gleich das Netzteil einpacken zu müssen. Nach 25 Jahren Laptops/Notebooks ist das eine völlig neue Erfahrung.
 

TripGuru

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.01.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Vieles wurde bereits gesagt. Ob ich als Laie der richtige Antwortgeber bin?!? Ich probiere es:

Der Fromfaktor gefällt mir sehr gut, auch wenn das Gewicht durchaus ein paar Gramm geringer sein könnte. Aber das ist ja Geschmackssache. Die Akkuleistung beeindruckt mich sehr, da kann mein altes 13" MBP bei Weitem NICHT mithalten. Auch die Anschlussmöglichkeiten (als Hobbyfotograf freue ich mich vor allem über den zurückgekehrten SD-Steckplatz) und der MagSafe-Anschluss sind für mich Kaufargumente, die mir durchaus einen gewissen Aufpreis wert sind.

Zur Leistung kann ich nicht so wahnsinnig viel sagen. Ich habe nun einige Fotos (JPG) mit Photoshop Elements bearbeitet. Wenn ich nun die Dynamik oder die Farbwerte anpasse, braucht das Gerät schon so einen Moment zum Luft holen :confused: Wenn ich irgendwann mit 40 Ebenen arbeite - okay. Aber bisher beschränkt sich meine Bildbearbeitung auf die rudimentären Dinge wie Tonwertkorrektur, Ausrichtung, Dynamik, Aufhellen/Abdunkeln, leichte Retusche und zum Schluss schärfen mit dem Hochpassfilter. Wie gesagt, gehe ich an die Dynamik oder den Farbton ran, dann dauert es schon etwas... Ob das nun an Photoshop Elements liegt oder am M1 oder noch andere Ursachen hat, kann ich nicht beurteilen. Aber ärgerlich ist es schon. Falls jemand dafür eine Lösung hat (irgendwo Einstellungen anpassen?), wäre ich sehr dankbar...

In diesem Sinne,
Mitch


PS: Habe gerade recherchiert... Photoshop Elements läuft NICHT nativ auf M!, auch die aktuellste Version 2022 NICHT, es ist auch kein Update für nativen M! Support von Adobe geplant. Ob die Verzögerungen daran liegen? Zur Frage, ob die Version 2023 dann nativ auf M1 laufen wird, habe ich keine Antwort finden können...
 
Zuletzt bearbeitet:

quaylar

Neues Mitglied
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
6
Danke dir für dein Feedback - wie findest du denn 14" vs 13"?

Ich glaube ich sollte mir eingestehen, dass ich das Ding zwar nicht brauche, aber einfach haben will :D

Edit: Wie ist denn die Tastatur im Vgl zum "alten"? Was mich an der des 18er Modells stört, ist der harte Anschlag / geringe Hub. Das wird sich nicht geändert haben, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten