Mac tauglicher WebDAV (uploadmanager) für gmx-Mediacenter

Bigpietsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2005
Beiträge
725
Hallo alle miteinander!

Außer mir hatten sicher auch andere das Problem, dass man vom Mac aus nicht auf das gmx-Mediencenter über einen WebDAV zugreifen konnte. Den gmx-Uploadmanager gab (und gibt es) nur für Windows 2000/XP.
Ich habe dann vor etwa 1,5 Jahren eine email an gmx geschrieben, ob es eine Möglichkeit für Apple-Nutzer gäbe, die Antwort war nein. Mist, dachte ich.
Gestern, durch einen Freund, bin ich daraufgekommen, dass es mittlerweile geht. Und zwar kann man jeden WebDAV- Client (ist das richtig?) verwenden.
Ich habe das so gemacht:

Goliath heruntergeladen. Link hier:

http://www.webdav.org/goliath/

Dann in Programme verschieben und öffnen. Bei der url gibt man dann ein:

https://mediacenter.gmx.net

darunter bei Benutzer die Kundennummer und bei Passowort das eigene Passwort.
Danach stellt Goliath eine Verbindung zum eigenen Mediacenter her.
Man kann diese Verbindung dann als Goliath Datei speichern, sodass man nicht immer die url und Kundennummer wissen muss, sondern nur mehr die Datei öffnen muss.
Bei mir klappt es wunderbar.
Vielleicht helfen einem zukünftigem Sucher diese Zeilen weiter.
Gruß aus Tirol,
Bigpietsch
 

dg2dra

Mitglied
Registriert
25.03.2005
Beiträge
151
Sicherlich eine Möglichkeit, aber eigentlich unnötig. Mac OS X kann WebDAV auch mit dem Finder machen unter GEHE ZU > MIT SERVER VERBINDEN und dann dort https://mediacenter.gmx.net eingeben und funktioniert, zumindest seit Tiger (vorher konnte die DAV-Unterstützung des Finders kein HTTPS). Läuft bei mir schon so seit ich Tiger aufm Mac habe.

Gruss Heiko
 

Bigpietsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2005
Beiträge
725
Heiko, danke für den super Tip.
Wußte nicht, dass es so auch geht. Passt mir sogar besser!
Gruß,
Bigpietsch
 

cocki

Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
315
Du kannst dein Mediacenter auch als iDisk verwenden:

1. Im Mediacenter legst du einen Ordner an, den du wie deine Kundennummer nennst (Bsp.: 13323312).
2. Du startest das Terminal (findest du im Ordner Programme>Dienstprogramme oder einfach Shift+Apfel+U)
3. Um auf Nummer sicher zu gehen, machst du mit
sudo cp /etc/hosts /etc/hosts.old
ein Backup deiner Host-Datei.
4. Dann öffnest du die Host-Datei mit
sudo nano /etc/hosts
5. Mit den Cursortasten gehst du in die letzte Zeile und gibst dort
213.165.64.3 idisk.mac.com<ENTER>
6. Mit ctrl-o und anschließender Bestätigung mit <Enter> speicherst du, dann beendest du den Editor mit ctrl-x.
7. In den Systemeinstellungen gehst du auf .Mac und gibst dort als .Mac Mitgliedsnamen deine Kundennummer (Bsp.: 13323312), als Kennwort dein GMX-Kennwort ein.
8. Fertig. Im Finder-Fenster kannst du jetzt auf iDisk gehen, der angezeigte Ordner ist der, den du in Schritt 1 angelegt hast.
 

silverbeat

Aktives Mitglied
Registriert
14.09.2007
Beiträge
1.008
ich verwende auch den finder für den zugriff aufs mediacenter, bin aber mit der implementierung von webdav im finder äußerst unzufrieden. ich habe oftmals das problem, dass ich das kennwort mehrmals eingeben muss, oder dass der verbindungsaufbau länger dauert und so lange der ganze finder hängt. und ganz schlimm ist es auch, eine verbindung längere zeit gemountet zu lassen.

soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, mountet goliath keinen volume sondern bietet eine ftp-artige oberfläche zum transferieren von dateien - ist das richtig?

@cocki: ich bastle nur ungern in unix-dateien auf meinem mac rum, hab zu viel angst, dass ich mir etwas "verbasteln" kann und dass dann unerwartet ein feature nicht mehr so funktioniert wie es soll (hab diese erfahrung des öfteren mit windows und linux gemacht). was genau ist diese hosts-datei, und was schreibe ich da hinein, also was ist das für eine ip und für eine url?
 

lexa2000

Mitglied
Registriert
07.03.2003
Beiträge
820
ich hab mal eine weile goliath verwendet für meinen gmx account und fand das eigentlich so ganz okay. ging besser als die finder variante.
 

cocki

Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
315
@cocki: ich bastle nur ungern in unix-dateien auf meinem mac rum, hab zu viel angst, dass ich mir etwas "verbasteln" kann und dass dann unerwartet ein feature nicht mehr so funktioniert wie es soll (hab diese erfahrung des öfteren mit windows und linux gemacht). was genau ist diese hosts-datei, und was schreibe ich da hinein, also was ist das für eine ip und für eine url?

Kann ich gut verstehen. Das Backup der host-Datei ist da schon eine Absicherung, wenn du aber zu unsicher bist solltest du natürlich die Finger davon lassen. Im Terminal ist es jedenfalls sehr wichtig, dass du die Befehle richtig eingibst.

Host-Datei (Zitat von LinWiki):
In dieser Datei findet die Zuordnung von Rechnernamen zu entsprechenden IP-Adressen statt. Selbstverständlich kann hier nicht jeder Rechner des Internets aufgeführt werden (in dessen Anfängen war es aber so), weshalb diese Datei nur für die unmittelbaren, »wichtigen« Nachbarrechner (z.B. Nameserver, DNS-Server, Proxy) genutzt wird.

Im Endeffekt bewirkt der Eintrag, dass die Adresse "idisk.mac.com" nicht wie üblich vom DNS aufgelöst wird, sondern dass dann die angegebene IP direkt kontaktiert wird. Die entspricht der des GMX-Mediacenters.
 

Bigpietsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2005
Beiträge
725
Wußte gar nicht, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Danke für die vielen Tips.
Cocki, wenn ich dich richtig verstanden habe, dann kann ich aber deine Variante nur verwenden, wenn ich bis jetzt noch keine iDisk habe, richtig? Oder gibt es auch eine Möglichkeit, gmx als zweite iDisk zu verwenden.
Die Sache mit dem Finder hat den Vorteil, dass man direkt auf gmx abspeichern kann (ich meine aus einem Programm). Das geht mit goliath nicht, zumindest habe ich noch nicht herausgefunden wie.
Gruß,
Bigpietsch
 

cocki

Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
315
Völlig richtig, entweder eine .mac iDisk oder den Hack von GMX - beides geht nicht.
 

silverbeat

Aktives Mitglied
Registriert
14.09.2007
Beiträge
1.008
Ich hab diesen goliath jetzt mal eine weile getestet und muss sagen, er sieht zwar nicht so schön aus, läuft aber im gegensatz zum finder stabil. was mich stört, ist dass goliath-dateien xml-dateien sind, in denen das kennwort in klartext gespeichert wird. naja, so wichtig sind ja dann meine zugriffe auch wieder nicht dass ich etwas zu befürchten hätte, aber im allgemeinen störts mich.

und einen bug hab ich entdeckt - wenn man eine datei hochlädt die bereits existiert, wird sie zwar überschrieben, scheint dann jedoch 2x im goliath-fenster auf.
 

icleaner77

Mitglied
Registriert
13.01.2007
Beiträge
428
kann man das Medicenter auch als Homepage benutzen, also mit iWeb eine Homepage basteln und dann auf den Mediacenter ablegen?
 

Bigpietsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2005
Beiträge
725
kann man das Medicenter auch als Homepage benutzen, also mit iWeb eine Homepage basteln und dann auf den Mediacenter ablegen?

Das geht, soweit ich es weiß nur über Umwege.
Du musst die in iWeb erstellten Seite in einem Ordner veröffentlichen und von dort dann auf dein webspace laden.
Gruß,
Bigpietsch
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Registriert
07.03.2004
Beiträge
2.292
Das geht, soweit ich es weiß nur über Umwege.
Du musst die in iWeb erstellten Seite in einem Ordner veröffentlichen und von dort dann auf dein webspace laden.
Gruß,
Bigpietsch

Wie gelingt es mir denn, eine auf dem GMX Mediacenter abgelegte homepage aufzurufen, ohne username/password einzugeben?

Ich mache das bisher immer über den Publicfolder von idisk. Alle dort abgelegten Dateien können beliebig verlinkt werden.

Geht das mit dem GMX Mediacenter auch?
 

Bigpietsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.01.2005
Beiträge
725
Bin mir nicht sicher, aber hast du bei gmx nicht ein paar megabyte webspace?
Wie genau das geht, weiß ich leider nicht, denn das hatte ich noch nie gebraucht.
Gruß,
Bigpietsch
 

silverbeat

Aktives Mitglied
Registriert
14.09.2007
Beiträge
1.008
geht nicht gibts nicht ;)

hab das mal gemacht, ist aber ein bisschen kompliziert, genau weiß ich es nicht mehr. ich schau bei gelegenheit mal nach, ob ich es wieder rausfinden kann.

ich hab das damals so gemacht, dass ich einen mediacenter-ordner als öffentlichen ordner angelegt habe (oder was in der art). den link zu dem ordner kann man dann an einen anderen gmx-kunden per mail schicken - den hab ich an mich selbst geschickt, da man anders nicht rankommt.

(angaben ohne gewähr – könnte ja sein dass ich mich falsch erinnere)

edit: habs gleich mal ausprobiert - in der gmx-weboberfläche gibts im mediacenter den menüpunkt freigaben, darin kannst du einen ordner für 10 tage, 30 tage oder permanent freigeben. der link wird anschließend an eine email-adresse verschickt. man kann dann darüber auf den mediacenter-ordner zugreifen. wenn du einen direkten link auf eine datei weitergeben willst, musst du auf den link der email klicken, das mediacenter öffnen, bei der datei auf öffnen klicken und dann den link aus der adresszeile des browsers kopieren.

(wie gesagt - es ist kompliziert ;) is einfacher, eine datei auf einen gratis-upload-dienst hochzuladen)
 
Zuletzt bearbeitet:

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
50.676
Ja, schon. Aber da kommst du nicht mit http aufrufen dran.
Also das geht alles über Webinterface.
 

silverbeat

Aktives Mitglied
Registriert
14.09.2007
Beiträge
1.008
Ich hab diesen goliath jetzt mal eine weile getestet und muss sagen, er sieht zwar nicht so schön aus, läuft aber im gegensatz zum finder stabil.

ich habe meine meinung geändert - goliath ist nicht viel besser als der finder. nach längerem verwenden habe ich festgestellt, dass man goliath ganz einfach abwürgen kann, man brauch nur eine datei, die größer als 300 kb ist, auf ein webDAV-laufwerk zu laden. entweder kommt eine mysteriöse fehlermeldung, oder osx meldet "goliath wurde unerwartet beendet". in seltenen fällen funktioniert es sogar.

AgentMax schrieb:
Ja, schon. Aber da kommst du nicht mit http aufrufen dran.
Also das geht alles über Webinterface.

doch – lies meinen edit ;)
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Registriert
13.12.2007
Beiträge
1.104
edit: habs gleich mal ausprobiert - in der gmx-weboberfläche gibts im mediacenter den menüpunkt freigaben, darin kannst du einen ordner für 10 tage, 30 tage oder permanent freigeben.

Das Problem ist, dass eine permanente Freigabe nur für GMX-Mitglieder möglich ist. Das ist schon ne recht krasse Einschränkung, ich hab GMX auch schon ne Weile und ärger mich jedes mal darüber... Fotos/andere Dateien kann man damit nur max. 30 Tage für alle freigeben...
 

Ähnliche Themen

Oben