Mac Software unter Intel?

nob

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
74
Hallo Leute,

ich plane den Umstieg auf einen Mac Mini. Im Moment bin ich aber noch unsicher, da ich nicht weiss wie es nächsten Sommer weitergehen wird. Wenn dann viele Apple Rechner unter Intel laufen befürchte ich, dass die Software die ich jetzt kaufe dann nicht mehr zu nutzen ist. Von Apple konnte ich bis jetzt keine offizielle Stellungnahme bekommen. Wisst ihr wie das dann weitergeht? Ich möchte meine jetzt erworbene Software auf jeden Fall noch 1-2 Generationen nutzen können.

Gruss
Axel
 

powerram

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
1.931
Also zum mini ich verkaufe meinen gerade (siehe signatur)

Es wird die Software meiner meinung nach noch mindestens bis ende 2007 unterstützt. Ist aber meine meinung ich weiß nicht wie es wirklich ist.
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.492
Auch unter den Intel-Macs wird die alte PPC-Software laufen, es gibt eine Emulation die on-the-fly übersetzt. His Steveness selber hat es auf der WWDC demonstriert
 

nob

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
74
Ist die dann langsamer?

Gruss
Axel
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.492
Logischerweise, die Übersetzung kostet Zeit. Wieviel langsamer kann man aber noch nicht sagen bisher
 

Ulfrinn

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2005
Beiträge
6.716
Es ist nicht zwangsläufig langsamer, was nicht nur an den diversen Optimierungsstrategien des Emulators liegt, sondern auch damit zusammenhängt, daß die ersten Intel-Macs wohl einfach schneller sein werden als der aktuelle Mini.
 

bebo

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
3.714
nob schrieb:
Wenn dann viele Apple Rechner unter Intel laufen befürchte ich, dass die Software die ich jetzt kaufe dann nicht mehr zu nutzen ist. Von Apple konnte ich bis jetzt keine offizielle Stellungnahme bekommen.
Wenn du JETZT Software für deinen Mac mini kaufst wird diese IMMER auf deinem Mac mini funktionieren. Auf einem Intel-Mac läuft sie nur, wenn dies vom Software-Anbieter auch so unterstützt wird.
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
D'Espice schrieb:
Auch unter den Intel-Macs wird die alte PPC-Software laufen, es gibt eine Emulation die on-the-fly übersetzt. His Steveness selber hat es auf der WWDC demonstriert
Ich versteh nicht ganz den Umstand. Kann Intel nicht eine PPC-CPU herstellen, die annähernd/ähnlich/gleich ist wie die von Freescale?
Somit muss man dann nicht auch noch anfangen seine Software anzupassen und man kann ganz normal weiter arbeiten.

Ich meine, das Intel nahtlos da anschliesst, wo Freescale bei Apple aufhört.
Möglich wäre das doch sicher, oder?
 

Darii

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
2.084
peterli schrieb:
Ich versteh nicht ganz den Umstand. Kann Intel nicht eine PPC-CPU herstellen, die annähernd/ähnlich/gleich ist wie die von Freescale?
Somit muss man dann nicht auch noch anfangen seine Software anzupassen und man kann ganz normal weiter arbeiten.

Ich meine, das Intel nahtlos da anschliesst, wo Freescale bei Apple aufhört.
Möglich wäre das doch sicher, oder?
Ja das wäre möglich. Aber das wäre nicht sinnvoll.

1. Weil Apple nicht genug abnehmen würde, als dass sich das für Intel lohnen würde
2. Weil Intel Unmengen an X86-Knowhow hat aber kein bis kaum PPC-Knowhow
3. Bin ich mir nicht sicher ob es da nicht Patente gibt, die das Intel verbieten würden
 

Tunnelrat

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
139
peterli schrieb:
Ich versteh nicht ganz den Umstand. Kann Intel nicht eine PPC-CPU herstellen, die annähernd/ähnlich/gleich ist wie die von Freescale?
Somit muss man dann nicht auch noch anfangen seine Software anzupassen und man kann ganz normal weiter arbeiten.

Ich meine, das Intel nahtlos da anschliesst, wo Freescale bei Apple aufhört.
Möglich wäre das doch sicher, oder?
und wer soll das bezahlen? intel baut halt x86er CPUs und die Menge die Apple abnimmt ist so verschwindend gering (Marktanteil Apple), das Intel garantiert nicht extra für Apple neue CPUs entwickelt. Und die bisherigen PPC Hersteller werden garantiert nicht Intel ihre aktuellsten Entwicklungen zum weiterbasteln überlassen...
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
Tunnelrat schrieb:
und wer soll das bezahlen? intel baut halt x86er CPUs und die Menge die Apple abnimmt ist so verschwindend gering (Marktanteil Apple), das Intel garantiert nicht extra für Apple neue CPUs entwickelt. Und die bisherigen PPC Hersteller werden garantiert nicht Intel ihre aktuellsten Entwicklungen zum weiterbasteln überlassen...
Das ist einleuchtend. Mal abwarten was passiert. Vielleicht hat Intel ja auch schon was in der Schublade. ;)
 

mcbain

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
16
peterli schrieb:
Das ist einleuchtend. Mal abwarten was passiert. Vielleicht hat Intel ja auch schon was in der Schublade. ;)
was sollen die denn in der schublade haben?!?
die haben ganze hallen voll mit cpus, auf denen mac os laufen wird.

ich habe gerade selber mac os auf einem ganz normalen p4 3,2 installiert gesehen(!!!; nicht selber, installiert!; installation und funktion vorführen lassen)
läuft wie blöd.

also kann man wohl davon ausgehen, dass normale oder leicht modifizierte x86 cpus eingesetzt werden.

p.s.: nur toast 7 läuft nicht, wobei mir dort schon angezeigt wird, dass noch keine intel-peripherie unterstützt wird. noch...
 
Zuletzt bearbeitet:

mkoessling

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.472
peterli schrieb:
Ich versteh nicht ganz den Umstand. Kann Intel nicht eine PPC-CPU herstellen, die annähernd/ähnlich/gleich ist wie die von Freescale?
Somit muss man dann nicht auch noch anfangen seine Software anzupassen und man kann ganz normal weiter arbeiten.

Ich meine, das Intel nahtlos da anschliesst, wo Freescale bei Apple aufhört.
Möglich wäre das doch sicher, oder?
Das kannst du vergessen, Intel ist doch froh wenn die die X86 CPU's an einen weiteren Hersteller verkaufen können. Eine Neuentwicklung oder Weiterentwicklung wäre nicht rentabel.
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
mcbain schrieb:
was sollen die denn in der schublade haben?!?
die haben ganze hallen voll mit cpus, auf denen mac os laufen wird.

ich habe gerade selber mac os auf einem ganz normalen p4 3,2 installiert
läuft wie blöd.

also kann man wohl davon ausgehen, dass normale oder leicht modifizierte x86 cpus eingesetzt werden.

p.s.: nur toast 7 läuft nicht, wobei mir dort schon angezeigt wird, dass noch keine intel-peripherie unterstützt wird. noch...
Wie haste das denn hingezaubert? Are you a Developer, Developer Developer, Developer? (um es mit Ballmers Sangeskunst zu fragen) ;)
 

below

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.563
peterli schrieb:
Wie haste das denn hingezaubert? Are you a Developer, Developer Developer, Developer? (um es mit Ballmers Sangeskunst zu fragen) ;)
Nein, er hat sich eine illegale Version mit XXXXX o.ä. gezogen und die zum laufen gebracht.

Gruss Alex (Ich weise an dieser Stelle mal auf meine Sig hin)

Edit: Sorry below, ich musste da ein Wort rausnehmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
Die Software nachher für intel zu übersetzen ist ein Kinderspiel. Da reicht eine einfache Option, die an den Compiler übergeben wird. Genauso kann man auch cross plattform compilieren..
 

mcbain

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
16
peterli schrieb:
Wie haste das denn hingezaubert? Are you a Developer, Developer Developer, Developer? (um es mit Ballmers Sangeskunst zu fragen) ;)
nein, wohl eher nicht ;)

below schrieb:
Nein, er hat sich eine illegale Version mit XXXXX o.ä. gezogen und die zum laufen gebracht.
nein, es gibt auch leute, die das wahrscheinlich zur entwicklung brauchen, XXXXXXX. oder wieso denkst du, gibt es eine solche version. und da ein guter freund dazu gehört, hat er mir das mal gezeigt.
unterstell mir nicht so einen XXXXXX.
danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

abgemeldeter Benutzer

Tret mal bitte auch die Bremse mcbain. Erstens bist du gefragt worden ob du developer bist (keine Antwort von dir) und zweitens darf dein guter Freund– sofern er developer ist – dir gar nix zeigen, geschweige denn auf deinem Rechner installieren. Also bitte erst Gehirn einschalten und dann posten.
Im übrigen erlaube ich mir deinen Beitrag zu editieren aufgrund deiner Beleididungen anderer User.

Edit/Nachtrag: Habe überlesen, dass mcbain die Frage nach developer ja beantwortet hat …
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

knooby

unregistriert
Mitglied seit
07.12.2004
Beiträge
844
:D Zucht und ordnung hier :D


Ja stehe auch vor dem Problem das ich mein ibook zu weihnachten abtreten will, und mir dann nen schönes powerbook kaufen will. Aber das dann nen halbes jahr viel bessere intelmacs raus kommen regt mich auf :rolleyes: .

und ich weiß net was ich machen soll
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
knooby schrieb:
:D Zucht und ordnung hier :D


Ja stehe auch vor dem Problem das ich mein ibook zu weihnachten abtreten will, und mir dann nen schönes powerbook kaufen will. Aber das dann nen halbes jahr viel bessere intelmacs raus kommen regt mich auf :rolleyes: .

und ich weiß net was ich machen soll
Was du machen sollst: Powerbook kaufen. denn die Intel-Macs werden wohl oder übel noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen haben. Davon ab, weiss niemand genau, welcher Mac zuerst mit nem Intel auf den Markt kommt.
 
Oben