MAC Pro 5.1: Time Machine oder Carbon Copy Cloner? Was ist sinnvoller?

Wichtl

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.11.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Hallo Gemeinde,

Mein Mac Pro 5.1 (Mojave, 2 x 3,33 GHz und 96 GB RAM) läuft als reiner Musikproduktionsrechner im Tonstudio.
Verbaut sind 3 interne HDD über SATAII: HDD 1 = Macintosh HD für MAC OS, HDD 2 = Content für alle Songs und Aufnahmen, HDD 3 = Time Machine Backup
Nachdem letztens die HDD 2 für die Songs Probleme machte (wurde nur sporadisch gemounted), habe ich mich entschlossen die HDD 1 und HDD 2 gegen SSD zu tauschen.
Mit Carbon Copy Cloner an einem Tag problemlos erledigt.
Die HDD 3 als Backupplatte bleibt eine mechanische Harddisk.


Da ja SSD nicht gerade berühmt für ihre Langlebigkeit sind, sind Backups umso wichtiger.

Nun meine Frage:

Was betrachtet ihr als Sinnvoller? Soll ich weiterhin mit Time Machine die Sicherungen der beiden SSD (1 und 2) auf die HDD 3 machen oder sollte ich eine 4. HDD installieren und auf HDD 3 und HDD 4 mit Carbon Copy Cloner tägliche Klone ziehen der beiden SSD 1 und 2?

Welche Vor- oder Nachteile seht ihr?
Wenn einer der beiden SSD den Dienst versagt, kann ich mit CMD+R und Time Machine eine der beide Platten wieder auf eine neue SSD reproduzieren? Oder macht Time Machine dann nur beide Platten gleichzeitig?

Oder anders gefragt... welche Vorgehensweise ist besser um eine in Zukunft defekte SSD gegen eine neue auszutauschen?

Die Dauer einer Wiederherstellung ist unerheblich. Die Zeit habe ich immer.

Wichtig wäre auch, dass die Backups (egal ob mit Time Machine oder CCC) das System nicht ausbremsen und im laufenden Betrieb nicht stören.
Bisher habe ich die TM Backups immer am Abend nach getaner Arbeit erledigt. Dauerte immer ca. 20 Minuten.
Künftig würde ich gerne versuchen die Backups während dem laufenden Betrieb zu machen, da ja nun schnelle SSD drin sind und ein Backup nicht stören sollte.

Danke für Euere werte Einschätzung.
Wichtl
 

Wichtl

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.11.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Nachdem niemand geantwortet hat, hab ich es durchgetestet.
Ich nutze nun beides. TM und CCC.
Auf 2 interne HDD‘s werden per Zeitplan Klone der beiden SSD’s mit CCC erstellt und zusätzlich auf eine externe USB 3.2 HDD ein stündliches TM Backup.
Passt gut.
Grüße, Wichtl
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.657
Punkte Reaktionen
5.770
Wichtig sind zwei unabhängige Backups. Wenn während des Backups was passiert ist original und Kopie zerstört.

Bevor jemand meckert, da wären: Überspannung, Bagger hat das Kabel zerstört, Blitzschlag…

Von dem her gefällt es mir nicht dass die Backup Platte fest im Rechner verbaut ist.
 

Wichtl

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.11.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Gegen Überspannung/Blitzschlag usw bin ich im Studio ohnehin abgesichert. Wenn es brennt hab ich sowieso ein ganz anderes Problem 😜
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.657
Punkte Reaktionen
5.770
Möchte Dir da keine Hoffnung nehmen, aber ich hab den ein oder anderen Blitzschaden schon gesehen, wenns richtig trifft dann helfen die Absicherungen auch nur noch begrenzt.

Also beim Mac Pro einfach die Backupplatte für CCC rausziehen, ist ja nur ein Handgriff, TM kann drin bleiben, macht ja sonst keinen Sinn.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.431
Punkte Reaktionen
6.738
Ich hätte es eher andersherum gemacht ... TM auf interne Platte, das ständig mitläuft ... und CCC auf ein
externes Medium. Deine Lösung ist aber genauso gut, wenn eh immer alles angestopselt ist. :)
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.657
Punkte Reaktionen
5.770
ccc zum Rausziehen ist ja wie extern. Sind beim Mac Pro nur zwei Handgriffe.

tm sollte freilich immer mitlaufen, sonst bringt die ja nichts gegen Bedienunglücke.
 
Oben Unten