MAC oder PC - Musik und Bilder. HILFE!!!

Dieses Thema im Forum "Mac-Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von daria, 01.03.2004.

  1. daria

    daria Thread Starter

    Hallo!
    Ich arbeite seit 2 Jahren mit PowerBook G4 und würde es auf keinen Fall gegen einen PC Laptop wechseln, aber.... mein Mann will sich auch einen Laptop laufen, und zwar hauptsächlich für die Bild- (Photoshop) und Musikverarbeitung (Sound Suite). Ich habe irgendwo gelesen (doch aber auf einer "Mac -Seite" - also scheinbar eine gerechte Kritik), dass die PC Prozessoren, ihre Schnelligkeit und anderes im Vergleich zu den MAC- Computers zur Zeit weit besser sind.
    Mein Mann würde gerne auch Mac haben, überlegt aber, ob für die oben genannten Tätigkeiten ein PC nicht vielleicht besser wäre.
    ALSO: das was wir jetzt dringend brauchen, sind überzeugende Argumente; welche Vorteile in diesen Bereichen ein MAC gegenüber einem PC??????
    Danke im vorraus für alle Antworten
    Grüße aus Köln
    Daria
     
  2. daria

    daria Thread Starter

    ...und noch eine Frage: welcher?!!!! 1 GB müsste schon einen Laptop für die Bild- und Musikverarbeitung haben, oder? Was noch muss man dabei beachten (es geht um die Kapazitäten im allgemeinen)
     
  3. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1
    Ich finde Bildbearbeitung auf einem Laptop sehr anstrengend, weniger wegen der Prozessorleistung, sondern eher wegen des Monitors. Aber der Trend geht ja glücklicherweise zum Zweitmonitor. Wegen der Performance würde ich mir keine allzugroßen Sorgen machen. Ich persönlich finde es wichtige, wie sich das gesamte System anfühlt und das ist bekanntermaßen Geschmackssache. Produktivität ist sicherlich nicht von ein paarhundert Mhz plus oder minus abhängig, sondern in wie fern man den Kopf für Wesentliches freihat. Zur Audiobearbeitung kann ich nicht viel sagen, aber auch das soll wohl eine klassische Macdomäne sein. Ich vermute, das wird seine Gründe haben.

    Geh davon aus, dass alles, was auf dem PC geht, auch irgendwie auf dem Mac geht. Umgekehrt allerdings auch. - nur nicht so elegant :). Schau dich mal im Forum um, wie fix die Mac-Newbies ihre Kisten konfiguriert und ins Netz gebracht haben. Ich weiß nicht, ob das ein Killerargument ist. Die meisten brauchen aber auch keins, wenn sie sich mal vor einem Mac gesetzt haben. Schnapp dir deinen Mann, schlepp ihn in den nächsten Shop, setz ihn vor ein Powerbook und lass die Hintergrundbeleuchtung anspringen. Das reicht vielleicht schon :)
     
  4. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Na also gerade für Bildbearbeitung und Musik ist ein Mac doch gerade wie geschaffen! Aber Argumente zu finden, die für DOSenjünger ziehen ist natürlich immer schwierig. Ein Mac ist zunächst einmal etwas Herzenssache, da er nicht nur den Verstand, sondern auch das Gefühl anregt. Zum anderen ist MacOS X mit seinen ganzen Funktionen und Neuheiten natürlich immer ein Grund zum Wechsel, seit Panther nochmal mehr (mal Exposé, Zoomfunktion, Spring Loaded Folders etc. vorführen!), außerdem mit iPhoto, iTunes und den ganzen iLife Programmen wird KOSTENLOS alles mitgliefert, was man im Digitalen Alltag brauchen kann und das in einer Art, die am PC bisher so unerreicht ist! Führe im doch mal die ganzen Funktionen vor, doe iPhoto, iMovie, iPhoto und so weiter ahben, die nahtlose Integration und und und... die Möglichkeiten, die man mit dem Mac schon fix und fertig dabei hat! Wie einfach man Programme installiert, in drahtlose Netzwerke kommt, Office starten kann, spielen kann (<-- evtl. ganz wichtig!) und wie einfach es ist, online zu gehen, ohne Angst vor Viren, Würmern, Dialern und dem ganzen Mist.
     
  5. Paefchen

    Paefchen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Gerade in den 2 Bereichen die Du genant hast, hat sich der Mac sehr stark gemacht. Die Branchen die beruflich mit Macs hauptsächlich arbeiten sind Lito (Bildbearbeitung), Satz, Sound und zu guter letzt Film (Findet Nemo :) ) Meiner Meinung nach auch Berechtigt!
    Was Soundbearbeitung angeht kommt es natürlich auf die Software drauf an.
    Sound Suite sacht mir persönlich nichts. Aber zBs. Audio Logic oder auch Cubase laufen auf dem Mac deutlich schneller uns Stabiler (aus eigener Erfahrung). Bildbearbeitung wird sich wohl auf Photoshop belaufen. Auch hier finde ich das es auf Mac deutlich angenehmer arbeitet, aber das ist mit Sicherheit auch Geschmacksache!
    Technisch gesehen liegt das eher an der Menge an Arbeitsspeicher und nicht an der CPU (natürlich auch).
    Und da hat der Mac einen riesen Vorteil! Das System OS 9 wie auch OS X ist in der Lage Virtual-Ram von (Echten)-Ram zu unterscheiden. Das ist bei beiden Bereichen sehr wichtig, da der Virtual-Ram die Festplatte(n) ist und somit zBs. für den Bildaufbau viel zu langsam ist.
    ja 1 GB Ram ist schon gut zu haben, aber damit sollte man im normal Fall auf jeden fall absolut zurechtkommen!

    ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen
     
  6. boeser_Mann

    boeser_Mann MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    1
    &nbsp;

    RAM kostet kaum noch, also Vollausstattung! Nichtmal bei Aldi wird gekleckert.

    Welches PBook ist wurscht (Meines Erachtens). Mir persönlich wäre das 17er zu unhandlich. Mein Geschmack wäre das 12"PBook und für die Basis das 20" Cinema-Display, Wacomtablett, ext. FireWire-HD und Bluetoth-Tasten und -Maus.

    Also wenn ich nicht meinen aufgebohrten Cube hätte ...!
     
  7. bondiblue

    bondiblue MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2001
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    wenn ein mac schon im hause was spricht da gegen ein pc?
    denke darüber kann man streiten...
    möchte es gerne aus meine sichtweise mal auf dem punkt bringen:

    die vielfalt jeglicher nutzung ist bei 2 systemen einfach grösser.

    die seite ist möglicherweise interessant:
    http://www.thursby.com/

    liebe grüsse ebenfalls aus köln
    bondiblue
     
  8. bondiblue

    bondiblue MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2001
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    nicht das man mich falsch versteht: ich würde mein mac nicht gegen ein pc eintauschen aber warum sollte ich auf ein pc verzichten?
     
  9. Leroux

    Leroux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Also vielleicht ein (echtes) Argument warum lieber doch Mac:

    Was sagt dein Mann wenn er nach 2h Bildbearbeitung einen Absturz des Systems/Programs bekommt? Das Bilderverzeichnis aufeinam nur noch 20% der Bilder hält?
    Das Soundsetup aufeinmal nicht mehr aufzufinden ist? Etc....
    Ja, und dies kommt doch leider etwas oft vor, auf Dosen.

    Ich bin erfahrenen PC-Benutzer (so ca. 20 Jahre) und jetzt zum Mac geswitched nach dem ich solchen bitteren Erfahrunge (mehrmals) hinter mir habe.

    Aufjeden Fall rate ich ab von No-Name Laptops! Beim Kauf eines Marken-Laptops schmilzt der Preisabstand dann doch, wenn man noch die ganze Software mit dazu rechnet.

    Viel Glück beim Überzeugen.
     
  10. daria

    daria Thread Starter

    Hallo
    Zunächst einemal vielen Dank für alle Antworten.
    Mich überzeugt jedoch das Argument nicht, dass " der Mac für die Bild- und Musikverarbeitung gerade wie geschaffen ist." WARUM???

    "Was sagt dein Mann wenn er nach 2h Bildbearbeitung einen Absturz des Systems/Programs bekommt?" Nun, wenn wir aber - wie DU sagst, keinen No-Name Laptops, sondern etwas "mit dem Namen" kaufen, dann droht auch einen Absturz????
    Die Frage ist wichtig, denn ein der Vorteile, welche der MAC gegen einen PC haben sollte, ist eben das, dass er nie absturzt. Ich habe allerdings erfahren, dass der neue Windows XP auch nicht absturzt, also???

    Und noch was, bei vielen von Euch ist die MAC- Benutzng einfach eine Geschmacksache, ein gutes Gefühl (vielleicht, dass man zu den Wenigen gehört) Ich frage mich nur, ob das so wichtig sein sollte bei der Entscheidung...?

    Wir wollen schnell einen Laptop kaufen, wissen immer noch nicht, welcher. Das ist nervt ziemliech, was Ihr auch wohl versteht!

    Noch einmal danke für Eure Anregungen.....


    nie
     
Die Seite wird geladen...