Mac neu aufsetzen

Felix87

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.02.2021
Beiträge
5
Hallo ihr lieben :)

ich bin neu und versuche alle Regeln und Vorgaben einzuhalten und hoffe, dass ich mit meinem ersten Thema nicht schon was falsch mache :)
Freue mich mit Apple Profis zu arbeiten (bin davon weit entfernt).

Meine Freundin hat ein mac Book pro (Mitte 2010) geerbt. Leider hat ihr papa nirgendwo die Passwörter aufgeschrieben bzw. haben wir diese nicht gefunden. Nun ist die Frage:

A) kommt man an die Daten irgendwie dran? Sind eventuell Bilder von den beiden drauf die sie gern hätte
B) wenn nicht wie kann ich ein „neues“ os draufspielen? Ich komme ja nicht rein (würde am liebsten eine ssd verbauen)

Ich habe auch versucht über Apple direkt eine Anleitung zu bekommen. Da ist die Erklärung wie ich es neu aufsetze.. aber vielleicht bekommt man ja die Option a) hin. Vielleicht ist es eine doofe Frage aber ich komme mit meinem begrenzten iPhone und Windows wissen nicht weiter :(

Ich danke euch für eure Mühe und Hilfe :)
 

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.919
Lieber @Felix87,

der erste Thread Deinerseits und die Frage wie man an "fremde Daten" kommt ... das wird hier im Forum gemischte Gefühle auslösen ...

Man kann die Passwortfrage umgehen ... das lässt sich aber auch googeln ... die Passwörter werden ja unter anderem deswegen vergeben ... um die Daten zu schützen.
 

capmilk

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2020
Beiträge
319
Was @mausfang sagt. Erster Post und gleich die Frage, wie knackt man einen Mac.
Aber hey, du kannst mir den Mac schicken zusammen mit jeweils einem Foto der Freundin und des Vaters. Wenn ich auf der Kiste welche finde, auf denen beide zu sehen sind, dann hole ich die dort raus. :cool:

Generell ist es bei den alten Maschinen meistens so: Wer physischen Zugriff hat, der kommt auch an die Daten.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
13.517
Also erstmal willkommen bei Macuser. Da du schon beim Start geschrieben hast das du dich mit einem Macbook nicht gut auskennst, wäre es wichtig zu wissen ob der Vorbesitzer ( Vater ) das Macbook auch von seinen AppleID/ ICloud abgemeldet hat.
Ein anderer Mac ist nicht vorhanden? Oder kennst du jemanden in deiner Nähe der schon einen hat?
 

Felix87

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.02.2021
Beiträge
5
Stimmt 😂😅😱 liest sich doof... und verstehe auch die Aussagen total.... ich sage ja wenn es nicht geht (ich werde es nicht lösen können) dann sind die Daten halt verloren. Damit muss sie/ müssen wir Uns dann abfinden.
@capmilk: das wird nicht passieren 😂😉 aber anhand des Benutzernamens und dem Namen meiner Freundin sollte die Verifizierung möglich sein :)
@rembremerdinger: sie hat ein mac Book (aber zum Schreiben und surfen). Kennt sich damit nix aus. Hat immer papa gemacht 😪 es ist Windows drauf als parallelsystem?! Vielleicht komme ich da drauf. Ansonsten sollte es aber möglich sein das os einfach neu aufzuspielen oder?
Danke für die schnellen Antworten trotz des „heiklen“ Themas.

beste Grüße,

felix
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.880
Wenn auf dem MacBook kein FileVault aktiv ist, dann kann man das Ding im Target Modus starten und an einem anderen Mac wie eine FireWire HDD anschließen. Falls kein Mac mit FireWire oder passendem Adapter zur Verfügung steht, kann man beim 2010er MacBook Pro auch noch die SSD/HDD ausbauen und ein externen 2.5" USB Gehäuse stecken um mit einem anderen Mac auf die Daten zuzugreifen. Mit Windows wird es schwieriger, da man hier erst ein Tool braucht um HFS+ zu lesen.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.583
FileFault ist das verschlüsseln der Festplatte. Sollte dies sein, dann wird es schwierig. Kommt das gerät direkt nach dem einschalten mit einer Passwortabfrage oder startet erst das OS (Apfel Logo ist für einige Zeit zu sehen) und kommt dann mit einer Passwortabfrage? Im letzteren Fall ist die Festplatte nicht verschlüsselt und man kommt leicht an die Daten.

Wenn eine Rechnung mit Seriennummer vorhanden ist, kann das auch vertrauenswürdiger sein :D

Und Windows ist auch leicht zu knacken. :shame:
 

Felix87

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.02.2021
Beiträge
5
Das ging ja wieder flott :)
das mit dem ausbauen wäre die letzte Lösung da ich mit sowas nicht vertraut bin. Wollte bei meinem iPhone mal einen Bildschirm wechseln.. dabei sind zwei andere Sachen kaputtgegangen 😂 aber guter Tipp auch das mit ausbauen und gucken. Ich versuche es mal so (Kumpel weiß schon Bescheid). Der ist da fitter (denke ich). Ne ich komme bis zum Logo wo auch der Name vom papa steht.
Ja und bei aufsetzen wäre mir am liebsten. Einfach hdd gegen ssd tauschen und dann installiert es sich? Oder muss ich da eine Sicherung beachten? Woher zieht er sich dann das passende os?
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.880
Das ging ja wieder flott :)
das mit dem ausbauen wäre die letzte Lösung da ich mit sowas nicht vertraut bin. Wollte bei meinem iPhone mal einen Bildschirm wechseln.. dabei sind zwei andere Sachen kaputtgegangen 😂 aber guter Tipp auch das mit ausbauen und gucken. Ich versuche es mal so (Kumpel weiß schon Bescheid). Der ist da fitter (denke ich). Ne ich komme bis zum Logo wo auch der Name vom papa steht.
Ja und bei aufsetzen wäre mir am liebsten. Einfach hdd gegen ssd tauschen und dann installiert es sich? Oder muss ich da eine Sicherung beachten? Woher zieht er sich dann das passende os?
HDD ausbauen bei den 2010er Modellen ist super einfach (passenden Schraubenzieher vorausgesetzt) und absolut nicht mit dem Displaywechsel am iPhone zu vergleichen.
Anleitung für das 2010 MBP gibt's hier: 13" bzw. 15"
Den Akku muss man nicht zwingend abklemmen/rausnehmen, wenn man vorsichtig arbeitet und nur die HDD anfasst (nicht das Logicboard selbst).
 

Felix87

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.02.2021
Beiträge
5
Krass!!! Hier flattern ja die Antworten rein wie Mahnungen der gez 😂😂 echt klasse und kenne ich so nur von meinem Ktm Motorrad Forum 😍 ich habe früher an normalen pcs rumgebastelt. Also hdd ausbauen kriege ich hoffentlich hin ohne das was kaputt geht. Aber da ich ja auf den Account nicht draufkomme kann ich ja auch ein Update eher schwer machen oder? Kann ich mir nicht irgendwoher das os nehmen auf einen Stick packen und die neue ssd über usb füttern? Weil wenn ich die hdd rausnehme ist ja keine Sicherung mehr auf dem Laptop oder? Dann könnte ich es über Internet versuchen. Aber ohne Betriebssystem bootet er ja nicht?!
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
2.102
Wenn du am PC gebastelt hast, dann wirst du es auch mit einem MBP aus 2010 hinbekommen. In ruhe Anleitungen lesen, Youtube Videos anschauen und dann loslegen. -ist auch deutlich einfacher, als ein Display am iPhone zu wechseln ;)
 

Mihahn

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2017
Beiträge
171
Ne ich komme bis zum Logo wo auch der Name vom papa steht.
Da ist mir immer nicht ganz klar, was du meinst. Du drückst auf den Knopf zum Einschalten, der Apfel erscheint und was passiert dann? Kommt erst ein Ladebalken, du wartest einige Sekunden und dann kommt irgendwann der Name, das Bild des Benutzers, das Passwortfeld und das eingestellte (wohl bunte) Hintergrundbild ist sichtbar? Oder kommt nach dem Apfellogo direkt der Name des Benutzers mit Passwortfeld auf grauem Hintergrund? Davon hängt – wie einige vorher schon schrieben – ab, ob ihr an die Daten kommt.

Wenn es direkt nach dem Drücken des Knopfes kommt und du das Hintergrundbild nicht sehen kannst, dann sind die Daten mit FileFault verschlüsselt und ihr kommt wohl nicht an die Daten; außer der Vater hat eingestellt, dass sein iCloud Konto FileVault entschlüsseln kann und über den Erbschein/ein Gericht bekommt ihr Zugang zur iCloud. Dazu gab es hier letztens mal einen Thread, müsstest du mal raussuchen... solange die Möglichkeit besteht, dass ihr das Passwort von Apple bekommt oder doch noch einen Zettel mit Passwörtern findet, würde ich das Teil nicht formatieren. Wäre ja schade um die Daten...
Aber da ich ja auf den Account nicht draufkomme kann ich ja auch ein Update eher schwer machen oder? Kann ich mir nicht irgendwoher das os nehmen auf einen Stick packen und die neue ssd über usb füttern? Weil wenn ich die hdd rausnehme ist ja keine Sicherung mehr auf dem Laptop oder? Dann könnte ich es über Internet versuchen. Aber ohne Betriebssystem bootet er ja nicht?!
Am einfachsten wäre es, du würdest dir mit einem anderen Mac einen USB Stick mit dem neusten unterstützten OS (in deinem Fall High Sierra) erstellen, die Festplatte ausbauen, eine neue SSD einbauen, vom USB Stick starten ([alt] beim Booten drücken), die Festplatte über das Festplattendienstprogramm in APFS formatieren und High Sierra installieren. Dann ist der Mac wieder nutzbar und die Daten auf der alten HDD noch vorhanden (falls ihr doch noch an das Passwort kommt).

Lies doch mal https://support.apple.com/de-de/HT208510 und https://www.macuser.de/threads/macbookpro-und-iphone-geerbt-wie-vorgehen.871441/. Und mein herzliches Beileid.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.743
Am einfachsten wäre es, du würdest dir mit einem anderen Mac einen USB Stick mit dem neusten unterstützten OS (in deinem Fall High Sierra) erstellen, die Festplatte ausbauen, eine neue SSD einbauen, vom USB Stick starten ([alt] beim Booten drücken), die Festplatte über das Festplattendienstprogramm in APFS formatieren und High Sierra installieren. Dann ist der Mac wieder nutzbar und die Daten auf der alten HDD noch vorhanden (falls ihr doch noch an das Passwort kommt).
Falls kein anderer Mac verfügbar ist, geht es auch ohne Stick:
- Neue SSD per USB Adapter anschließen
- Mac in die Recovery booten und dort macOS auf die externe SSD installieren
- SSD einbauen und die HDD in den Adapter einbauen
- dann kann man immer noch schauen ob man an die Daten drankommt oder nicht, die HDD bleibt ja bei der Aktion unangetastet.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.367
Das Passwort kann man zurücksetzen.
Das würde ich als erstes machen.

1. Führen Sie einen Neustart Ihres Rechners durch und halten Sie währenddessen die Tastenkombination [Cmd] + [R] gedrückt, bis das Apfel-Symbol erscheint. Warten Sie anschließend einen Moment. Der Boot-Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Klicken Sie nun unter dem Menüpunkt "Dienstprogramme" auf "Terminal".

2. Geben Sie im neu geöffneten Fenster "resetpassword" ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der [Enter]-Taste. Befolgen Sie anschließend die Anleitung zum Zurücksetzen Ihres Passwortes.

Mit 8GB und SSD ist das ein wunderbarer Rechner.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.919
Jetzt ist es raus wie es geht ... :D.

Dann bin ich mal gespannt ob FV aktiv ist oder nicht ...


Mit 8GB und SSD ist das ein wunderbarer Rechner.
Wird produktiv nicht mehr zu viel Nütze sein ... bisle Surfen und Fotos anschauen ...
 

Felix87

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.02.2021
Beiträge
5
Hallo die Herren :) besten dank für die tollen Ideen Hinweise und Worte❤ Ich versuche mich mal am we dranzusetzen und zu gucken was ich so hinbekomme. Ssd ist bestellt. Nun habe ich gesehen das das touchpad verkantet ist und ich nicht mehr klicken kann. Hab ich auch gleich bestellt 😅😂 wenn dann baue ich alles neu 😂😂 ich melde mich mal wenn ich etwas erreichen konnte!! Bitte bleibt weiterhin so ein hilfreiches Forum 🙏🙏🙏👍🏻👍🏻👍🏻
 
Oben