Mac Mini Server (late 2012) zu langsam für transcodierung 4K

Diskutiere das Thema Mac Mini Server (late 2012) zu langsam für transcodierung 4K im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software. Moin Leute habe einen Plex Server auf dem o.g. Mac Mini Laufen. MKV in 1080p alles kein Problem. Nur 4K da zickt...

SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Moin Leute

habe einen Plex Server auf dem o.g. Mac Mini Laufen.
MKV in 1080p alles kein Problem.
Nur 4K da zickt das Teil rum. die Plex App auf dem Atpple TV sagt mir mein Server wäre zu langsam.
Kann das wirklich sein ?

Zur zeit behelfe ich mir mir Infuse - nervt aber mit 2 lösungen zu arbeiten.

Ich finde eigentlich Plex sehr komfortabel
Plex einbinden in Infuse hat mich nicht wirklich überzeugt.

Der Mac Mini hat 16 Gb RAM und eine externe Thunderboldt SSD als Startsystem.
Läuft alles unter 10.14.6
 
Maulwurfn

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.393
Nur 4K da zickt das Teil rum. die Plex App auf dem Atpple TV sagt mir mein Server wäre zu langsam.
Kann das wirklich sein ?
Ja, es erfordert vergleichsweise viel Rechenleistung 4K-Material in Echtheit zu kodieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
noodyn

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.175
Wenn du überlegst, dass 4k im Vergleich zu HD die vierfache Bildgröße hat, kann das durchaus sein.
 
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
ich werde gleich mal eine „Probeserver“ auf meinem 5k Imac laufen lassen
mal sehen ob der das packt
 
tocotronaut

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.204
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
ok das kannte ich noch nicht
schau ich mir auch mal an
 
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Ok also ich habe auf meinem Imac ein Plex Server eingerichtet und dann die 4K Filme integriert.
dann auf der Appe den Server gewechselt - und siehe da es lief ganz sauber.
Top Qualität und toller Sound.
Also liegt es wirklich an dem Mac Mini.
Der Imac ist ein 5K 32 Gb Ram 4,2 GHZ Quad Core i7

Kann ich dann davon ausgehen das ein Mac Mini mit dem gleichem Prozessor das auch schaffen wird ?

Stephan

P.S. Sehe gerade einen MAc Mini mit diesem Przessor gibt es gar nicht
 
Maulwurfn

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.393
Davon würde ich ausgehen ja. Schau doch mal in der Aktivitätsanzeige, ob noch mehr ausgelastet wird außer der CPU. Aber Achtung: Ein i7 in einem anderen Rechner ist nicht zwingend der gleiche Prozessor, auch nicht wenn die Taktrate gleich ist!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteveHH
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Ich habe das Gefühl ich lasse mich von dem GHZ zahlen gerade ins BOxhorn jagen
Der aktuelle I7 ist ja wohl schon schneller als ein 2017er i7.
Den die 4,2 Varinate bekomme ich gar nicht.
Wenn dann nur 3,6 aber mit 6 Kernen
Was ist denn heutzutage vergleichbar mit diesem 4,2 i7 GHZ Quad Core
 
Maulwurfn

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.393
Du musst halt ganz genau hinschauen. Es gibt die i7 in den unterschiedlichsten Spannungs- bzw. Leistungsklassen. Guck mal ganz aktuell in dieses Thema. Dort ist ein i7 aus dem MacBook Air 2020 langsamer als ein i3 aus dem Mac mini 2018. Vom i5 oder i7 ganz zu schweigen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteveHH
F

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
3.990
Um die Verwirrung noch etwas zu erhöhen: Plex Server sollte auch hardwarebeschleunigtes Encoding der Videos unterstützten, d.h. es nützt dann Intel QuickSync o.ä. zur Kodierung der Videos (folglich dann mit quasi 0 CPU-Last).

Ob das funktioniert, hängt vom Codec deines Quell-Materials, den unterstützten Codes deiner CPU und eben den Einstellungen in Plex ab (weiß nicht ob es standardmäßig aktiviert ist).
 
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Also scheint plex und 4 k ne schwierig Sache zu sein
 
tocotronaut

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.204
Ich habe meinen macmini 2009 unter anderem* wegen 4k auf einen 2018er hochgezogen...


*und wegen vt-x unterstützung für docker
 
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
welchen 2018er genau
wieviel Ram ?
wie liegen die 4k vor ?
wie sieht deine Plex Aufbau aus ?
 
AgentMax

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.307
Also scheint plex und 4 k ne schwierig Sache zu sein
Nö. 4K mit h265 und dein Alter Mini der kein h265 per Hardware kann.
Die 2018er können das per Hardware und da lauft das fast ohne CPU Last.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn und dg2rbf
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
ok
meine 4 k liegen in h264 vor
 
AgentMax

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.307
Das ist ebenfalls zu viel. Damals hat (fast) noch keiner an 4K gedacht. Selbst das 2016er MBP konnte noch kein Hardware 4K bzw. nur eingeschränkt bei 8bit meine ich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteveHH
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
was meinst Du
würde ein mini 2020 mit plex 4k in h264 klar kommen ?
 
SteveHH

SteveHH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
achso der aktuelle mini ist 2018er
 

Ähnliche Themen

SteveHH
Antworten
43
Aufrufe
890
AgentMax
AgentMax
L
Antworten
7
Aufrufe
505
JeanLuc7
JeanLuc7
Rosettenharfe69
Antworten
6
Aufrufe
1.052
Froyo1952
Froyo1952
T
Antworten
50
Aufrufe
2.501
elChupete
elChupete
Oben