Mac Mini Radeon 9200 Tft Problem Gelöst

doom24

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
Während ihr jetzt wohl schon im Bett liegt habe ich das o.g. Problem gelöst.

Damit dürfte geklärt sein wer hier im Forum die dicksten Eier hat. :)

Spaß beiseite.

Bei bestimmten Monitoren verursacht die im Mac Mini verbaute Radeon 9200 Artefakte, bunte und grüne Linien usw...wenn der Mini per DVI Kabel an den TFT angschlossen wurde. Bei Anschluß per analogem VGA Anschluß tritt das Problem nicht auf.

Wer das Problem hat wird es erkennen. Beim DVD schaun in Vollbild oder Spiel zocken treten die Artefakte besonders stark hervor.

Ein betroffener Monitor ist der NEC 1880SX.

Angeblich soll das Problem besonders bei hohen Auflösungen ab 1280*1024 auftreten.

Kann ich aber nicht bestätigen.

1280*1024: Sowohl mit 60hz als auch mit 75hz treten beim DVD schauen viele Artefakte auf.

Beim zocken von Warcraft 3 mit der Einstellung 1280*1024*32 &*16 das gleiche. Hier waren die Artefakte besonders schlimm. Zogen sich durchs ganze Bild.

Die niedrigeren Auflösungen brachten bei mir auch nichts. In 1024*768 war es das gleiche.

Außerdem ist nur die Einstellung der nativen Auflösung bei TFT Monitoren sinnvoll.

Ati hat ein Tool namens "Displays" für MAC OS X veröffentlicht. Hier kann man ähnlich wie beim Windows Catalyst Treiber diverse Einstellungen vornehmen.

DVI Frequenz .... reduzieren" bzw. "alternativen DVI Modus verwenden" löste das Radeon 9200 Problem bei manchen PC Usern, da diese ebenfalls betroffen waren.

Für die Info danke ich "madcat13".

Eine klare Analyse des Problems ist aber nicht möglich. Bei manchem PC-User half es was bei manchen traten die Artefakte trotzdem wieder auf.

Leider erkennt das Displays Programm die im Mini verbaute Grafikkarte nicht. (Installation des Grafikkartentreibers brachte auch nichts) Die entsprechenden Einstellungen sind ausgeblendet und es werden nur Infos zur Karte angezeigt.

Die letzte Displays Version für Mac OS X ist übrigens von Anfang November.
Bleibt abzuwarten ob eine neue Version kommt, wann sie kommt und ob die Radeon 9200 des Mini dann erkannt wird.

Ihr könnt das Problem aber auch manuell lösen.

- http://www.madrau.com/html/SRX/indexSRX.html

Ladet euch das Programm SwitchResX runter.

- Geht in "Resolutions" und "New". Dann erstellt ein paar neue Einträge in eurer nativen Auflösung und "hz" Zahlen von 50-60

- Bei mir: 1280*1024 50hz, 51hz...59hz, 60hz

- Neustarten

- Danach in die Systemeinstellungen und erstmal 1280*1024 mit 60hz ausprobieren. Dann einen DVD Film starten und in Vollbild sollten viele Artefakte zu sehen sein.

- Dann schrittweise die Auflösung runtergehen. 1280*1024 59hz, 1280*1024 58hz... usw.

Bei mir hörten die Artefakte auf bei 1280*1024 mit 57hz.

- Warcraft 3 verursachte aber immer noch sauviele Artefakte.

- Im Menü des Monitors fand ich die Lösung. Warcraft 3 hat die hz geändert und lief wieder mit 60hz bzw. 75hz was Artefakte verursacht.

- Also nochmal in "SwitchResControl" rein.

- Applications

- Activate applications functions

- Define: Da habe ich "don't let it change the resolution eingestellt"

- Dann "New"

- Die Datei auswählen die das Game startet

- Die Auflösung 1280*1024 mit 57hz einstellen, nochmal "don't let it change the resolution" und es kann losgehen

- Wenn ich jetzt Warcraft 3 starte sind keinerlei Artefakte zu sehen

- Das Game läuft mit 1280*1024*32 und die Überprüfung mit dem Monitormenü ergibt er wird immer noch mit 57hz angesprochen.

Mit den anderen Games macht ihr das einfach genauso.

Wer SwitchResX über die 10 Tage Evaluierung hinaus benutzen möchte soll sich mal bei mir melden.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrwho

Aktives Mitglied
Registriert
20.07.2003
Beiträge
2.558
Alle Achtung, da hast du dich ganz schön ins Zeug gelegt um das Problem mit deinem neuen Mini zu lösen.
a020.gif
 

karabugla

Mitglied
Registriert
27.01.2005
Beiträge
223
gratulation und herzlichsten dank - ich besitze nämlich ebenfalls ein paar von den dingern.... :D
 

jokkel

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
3.790
Das Problem tritt also nur bei bestimmten Bildschirmen in Kombination mit der Radeon 9200 am DVI auf. Ist das jetzt die Schuld von ATI oder die Schuld der Displayhersteller?
 

MrFX

Aktives Mitglied
Registriert
26.09.2003
Beiträge
7.355
Moin!

Tja... das wird wohl nie geklärt werden... eigentlich sollte doch DVI ein Standard sein...
Das erinnert mich an ein Problem, welches Apple Displays mit Matrox-Grafikkarten am PC haben... die laufen da nämlich auch nicht (OK, außer vielleicht mit der neuen Parhelia, die extra für das 30" gemacht wurde)

MfG
MrFX
 

karabugla

Mitglied
Registriert
27.01.2005
Beiträge
223
jokkel schrieb:
Das Problem tritt also nur bei bestimmten Bildschirmen in Kombination mit der Radeon 9200 am DVI auf. Ist das jetzt die Schuld von ATI oder die Schuld der Displayhersteller?


ATI ist schuld! :D
 

TerrorBlade

Neues Mitglied
Registriert
09.02.2005
Beiträge
19
So hab das Tool jetzt einige Zeit in Benutzung. Bloß hab ich manchmal das Problem das plötzlich irgendwie die Einstellungen nicht mehr greifen und er Moni wieder seine schönen Laufstreifen hat. An was kann das liegen?
 

doom24

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
TerrorBlade schrieb:
So hab das Tool jetzt einige Zeit in Benutzung. Bloß hab ich manchmal das Problem das plötzlich irgendwie die Einstellungen nicht mehr greifen und er Moni wieder seine schönen Laufstreifen hat. An was kann das liegen?

Hab keinerlei Probleme.

Du musst dein Problem schon etwas genauer beschreiben.

Ich vermute mal du hast das Programm falsch eingstellt.

Wenn die Streifen wieder auftauchen einfach mal ins TFT Menü.

Du wirst mit 99,9%iger Sicherheit nicht mehr die 57hz haben sondern wieder die normalen 60 bzw. 75hz.
 

janosch

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
1.382
HI!

Wenn mein Mac-mini da ist kann ich ja mal berrichten wie er so am 23" von HP(L2335) läuft. Hoffentlich gibt es da keine Probleme.
 

TerrorBlade

Neues Mitglied
Registriert
09.02.2005
Beiträge
19
Laut Monitormenü wird es ja auch nicht mehr verwendet ich weiß nur nicht warum. Ich mach überhaupt nix und auf einmal sind die Streifen wieder da. Obwohl im Programm immernoch das alte Setting angeblich aktiv ist.
 

doom24

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
Starte mal OS X und schau im OnScreenMenü deines TFT Monitors nach.(Direkt im Monitor)

Wird der Monitor diesen Einstellungen zufolge immer noch mit 57hz angesteuert?

Wenn nicht einfach manuell auswählen.

Überprüfe mal ob "Launch automatically at Login" in SwitchRes aktiviert ist.

Ist das SwitchRes Icon rechts oben normal oder mit roten strichen durchgestrichen nach dem Ladevorgang?

Du kannst den SwitchRes Daemon auch manuell laden. Kam bei mir auch mal vor, das er aus irgendeinem Grund nicht automatisch geladen wurde.

Einfach in den SwitchRes ordner gehen und den daemon anklicken.
 

cybermarti

Mitglied
Registriert
23.10.2003
Beiträge
231
@doom24

Hi, habe mich nach meinen ersten schlechten Erfahrungen doch noch mal an switchres rangewagt. Bei 55 Hz @ 1600 x 1200 px bin ich fündig geworden. Scheint zu funktionieren! Lediglich beim Bildschirmschoner Flurry sind anfangs noch ein paar kleine flackernde Streifen zu sehen, das legt sich aber nach 10-15 sec.
Danke für den Tipp! Nachdem sich der Apple Support wirklich ziemlich dämlich und völlig ahnungslos angestellt hat (... nein – Sie sind wirklich der erste mit diesem Problem...wie heißt der Hersteller des Displays?... Formac?...hab´ich moch nie gehört...) blieb mir wohl nichts anderes übrig, als auf irgend ein Firmware Update zu warten oder diese Variante zu probieren. Mal sehen, ob es so bleibt.

Ich hau mich jetzt aufs Ohr
Gruß, Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

TerrorBlade

Neues Mitglied
Registriert
09.02.2005
Beiträge
19
Wie kann ich eigentlich dafür sorgen das der Terminal minimiert gestartet wird? Irgendwie will er auch net die Option für das automatische starten annehmen. Ich aktiviere sie immer bloß beim nächsten starten ist sie wieder deaktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:

doom24

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
TerrorBlade schrieb:
Wie kann ich eigentlich dafür sorgen das der Terminal minimiert gestartet wird? Irgendwie will er auch net die Option für das automatische starten annehmen. Ich aktiviere sie immer bloß beim nächsten starten ist sie wieder deaktiviert.

Genau daran liegt es. Das Programm startet nicht und läuft somit auch nicht mit 57hz. Deshalb tauchen die Schlieren wieder auf.

Hatte ich auch mal.

Das komische Terminal Ding poppte auf, aber SwitchResX wurde gar nicht geladen.

Wenn ich dann den Daemon manuell startete lief es problemlos.

Irgendwie habe ich den automatischen Start ohne aufpoppen des Terminal Dings wieder hinbekommen.

Leider weiß ich nicht mehr wie.

Geht wohl vielen Teilzeit-Dosenusern so. Irgendwie läufts wieder, aber ich weiß nicht so genau wie und warum. :)
 
Oben