Mac Mini ausreichend für Ultrawide Monitor?

jasonhorst

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2019
Beiträge
1
Moin,
ich sitze seit 10 Jahren vor einem iMac 27 und bin an und für sich immer noch mit der Leistung zufrieden.
Allerdings interessiere ich mich in letzter Zeit auch für eine andere Lösung.
Ist es möglich einen Mac Mini zum ansteuern von Ultrawide Monitoren zu verwenden?
Wenn ja, welcher müßte es sein?
Wenn nein, welches Model dann?
Es geht explizit um den LG Monitor 49WL95C-W.
Bin für Tips sehr dankbar.
 

tomtom007

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
1.616
Hallo Jasonhorst,

ich verwende an meinem Mini 2018 i7 einen LG 22" 4K Monitor mit der Auflösung von 3360x1890 auf 60 Hz im Retina2 Modus. Passt perfekt.
Keine Ruckler beim Surfen usw... Bilder anschauen geht auch ... Videos bearbeite ich nicht, da muss jemand anders was zu sagen.
Und wenn es dann doch eng werden sollte, dann kommt eine externe Grafikkarte ran.


Bildschirmfoto 2019-12-29 um 19.06.48.png
 

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
874
Ich selbst sitze vor einem 43" LG 4k und habe damit absolut keine Probleme. Ein Tipp: Gerade dieses Thema wurde/wird hier schon einige Male behandelt, nutze einfach mal die Forumssuche.
 

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
4.960
Vergiss alles, was Du hier bisher darüber gelesen hast. Es gibt einen ausführlichen Thread zum Thema 49"-Monitore (klick).

Kurzfassung: macOS verhindert derzeit, dass diese Monitore in ihrer nativen Auflösung von 5120x1440 betrieben werden können. Es funktioniert nur mithilfe des "Picture-by-Picture"-Modus, indem man den Monitor als zwei einzelne Monitore mit 2560x1440 ansteuert. Daran kann man sich gewöhnen (sogar recht gut - ich nutze das inzwischen seit 10 Monaten), insbesondere bietet es Vorteile bei der Vollbilddarstellung, die dann eben nicht gleich 1.20m breit ist, sondern nur den halben Schirm belegt. Es hat aber auch darstellungstechnische Nachteile: beispielsweise ist das Dock nicht in der Mitte, sondern auf dem rechten oder linken Teil des Monitors - wobei sich bei dieser Größe ohnehin empfiehlt, es rechts oder links anzudocken.

Und nein, unter Windows (Bootcamp) hat man diese Probleme nicht - es ist tatsächlich ein Fehler im macOS (egal welches), der Apple gemeldet und bisher nicht behoben wurde.
 
Oben