Mac Frisst Dateien

Diskutiere das Thema Mac Frisst Dateien im Forum Mac OS X & macOS

  1. jcm

    jcm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2007
    GRGRGRGR! Bin gerade ziemlich sauer auf alle die mir je gesagt haben der Mac ist der beste und tollste Computer, läuft alles IMMER problemlos und überhaupt.

    Situation: In PowerPoint 2004 eine Präsentation gehabt, dran gearbeitet. Stundenlang. Alle 5 bis 10 Minuten gesichert. Absturz. Datei vom Desktop verschwunden. Und im Verlauf. Komplett vom Mistneuen MacBook mit Leopard. Dem besten Betriebssystem der Welt. Angeblich. Wie kann so etwas sein??? Wo ist die Datei hin? Scheiß OS X - frühe Alpha - Software. Sowohl im Finder Spotlight, Cache keine Spur. Kann da vielleicht jemand der sich WIRKLICH mit Macs auskennt mit mehr helfen als mit dem Spruch "unter ... wäre das auch passiert" und mit "keynote BOMBENSTABIL". Office für den Mac gibt es länger als OS X, ergo KANN ES NICHT IMMER AN MICROSOFT LIEGEN....
     
  2. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.612
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007

    Aber bitte, selbstverständlich: "Unter Windows XP oder Vista wäre das NIE passiert!". :cake:


    MfG
     
  3. ralfinger

    ralfinger Mitglied

    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Naja, da weiss ich jetzt spontan gar nicht wen ich für ... halte. Den, der sowas behauptet oder den, der es ihm glaubt. :D

    Wenn Du wirklich zwischengespeichert hast, ist sie (theoretisch) auch noch vorhanden. Vielleicht legt Office seine temporären Dateien oder Backups unter einem speziellen Namen mit anderer Dateiendung ab? Ich weiss es nicht (ich nutze kein MS-Office), aber möglich wär es ja.

    LG & Viel Erfolg, Ralf
     
  4. rudolf07

    rudolf07 Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    30.09.2007
    Wenn du wieder ein bisschen runtergekommen bist und der Anteil an Schimpfwörter in deinem Text unter 1:10 gesunken ist, dann stell dir doch mal folgende Fragen:
    1. Wie soll eigentlich dein Mac (Hardware) die Datei "gefressen" haben?
    2. Was kann Mac OSX dafür, dass Powerpoint abstürzt?
    3. Bist du dir wirklich sicher, dass Powerpoint gesichert hat?
    Eine Datei verschwindet nicht einfach so, wenn sie zwischendurch gespeichert wurde, weder auf einem Mac, noch einem PC! Egal ob das jeweilige Programm abstürzt oder ein Bluescreen den PC bzw. eine Kernel Panic den Mac lahmlegt.
    Der Rest deines Posting ist typisches "Mir ist was schlimmes passiert und deshalb ist alles Schei**e"-Geschwurbel. :mad:
     
  5. jcm

    jcm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2007
    Jeep, aber dieses "geschwurbel" sorgt dafür das die Aggression rausgeht. ;-)

    Zum Thema: Nun, die Datei ist definitiv weg. Vom Schreibtisch. Als hätte es sie nie gegeben. Unter Leopard. Das spannendste: Als ich Power Point 2004 neu öffnete war auch in der Liste der zuletzt benutzten Dateien diese verschwundene Datei nicht aufgeführt. Und DAS klingt definitiv nach einem Problem, Bug, was weis ich im OS. Oder?

    PS: Klar passiert so etwas auch unter Vista und XP. Aber dort wird nie der Anspruch erhoben man hätte das beste Stück Hardware der Welt mit dem tollsten OS. Dort sitzt man und leidet. Leider auch unter den Werbern die natürlich alle Macs nutzen weil er "so viel stabiler ist". Und inkompatibler. Darum muss ich seit fünf Jahren immer wieder an Macs arbeiten. Und vermisse das (leider nie weiterentwickelte) OS 2 Warp... Das ECHT beste System der Welt. Leider zu teuer damals...
     
  6. ralfinger

    ralfinger Mitglied

    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Hmpf, willst du über die Unterschiede von Mac OSX zu MS, bzw. IBM-Produkten diskutieren oder die Datei finden? Sie kann nicht weg sein, wenn du zwischengespeichert hast. Punkt. Unmöglich. Schau mal im Dokumenteordner, wenn ich mich richtig erinnere, legt das Officepaket dort einen Ordner an zum Zwischenspeichern. (Sehr lange her, kanns leider auch gerade nicht nachvollziehen vor Ort).
     
  7. jcm

    jcm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2007
    Habe ich schon. Futsch. Total doof :-(((

    Und ich will nicht diskutieren. Sondern die Datei finden. Steckt eine Menge Feinarbeit drin.
     
  8. Nescio

    Nescio Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    09.07.2004
    Hast du mal in Spotlight versucht, dir sämtliche Dateien mit einem Änderungsdatum z.B. innerhalb des letzten Tages anzeigen zu lassen? Vielleicht hast du die Datei unter einem anderem Namen abgespeichert?
     
  9. rudolf07

    rudolf07 Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    30.09.2007
    Nur weil du die Datei auf dem Schreibtisch abgelegt hast bedeutet das nicht, dass dann das Betriebssystem dafür verantwortlich ist. Nochmal OSX löscht eigenmächtig keine Powerpointdokumente. Höchstens wenn sie besonders scheusslich aussehen! :D
     
  10. ralfinger

    ralfinger Mitglied

    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Also, ich hatte das Problem mal mit Sibelius4. Nach 3 Stunden Notensatz an einer komplexen Partitur hab ich feststellen müssen, dass Sibelius unter Leopard nicht wirklich speichert, sondern brav das Saven bestätigt, aber im Grund nix auf der Platte liegt. Wurde später auch fix gepatcht, was mir in dem Moment natürlich nix nutzte. Das war bitter. Aber von Office 2004 unter Rosetta ist das eigentlich bislang nicht bekannt, soweit ich weiss.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...