Linux/BSD - welches mit guter Unterstützung von 3D und Wine?

Tekanewa

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
536
Fedora ALAC

Google.
Ähm.
Erster Treffer.
;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

electricdawn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.495
:teeth: :shame:

Danke Dir. Schau ich mir gleich mal an.

PS: Hat soweit geklappt. Der Codec wurde installiert...
PPS: Es funktioniert! :freu:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tekanewa

Tekanewa

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
536
:teeth::shame:

Danke Dir. Schau ich mir gleich mal an.
Das wird ein fehlender Codec sein. Wie so oft in den Linux Distris. Mit wenigen Klicks installiert. VLC ist da ein bißchen das schweizer Taschenmesser. Generell ist es nie verkehrt, die gstreamer Codecs auf dem Gerät zu haben. VLC wird aber vieles im Schlepptau haben, habe da nie genau hingesehen in den letzten Jahren. Mein Thinkpad arbeitet mit Fedora32, das wird aber seit 8-9 Jahren nur geschubst, keine Neuinstall. Sprich, der Paketstand ist noch von 2011-2012 und alles läuft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

electricdawn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.495
Naechste Huerde. Ich kann jetzt zwar getrennt ein 32Bit Wine und ein 64Bit Wine installieren, laeuft auch jedes fuer sich in seinem eigenen Prefix. Nur habe ich jetzt das Problem, dass Programme, die 32Bit und 64Bit benoetigen, immer noch nicht laufen.

Beispiel: World of Warcraft ist 64 Bit, Battle.net aber 32 Bit. Battle.net laesst sich wunderbar im 32Bit-Prefix installieren, sobald aber versucht wird, WoW zu installieren, verlangt Battle.net eine 64Bit-Umgebung. Im 64Bit-Prefix laeuft dafuer Battle.net nicht. :hum:

Ist jetzt nur ein Beispiel. Mich wuerde interessieren, ob man nicht auch einen gemischten Prefix anlegen kann. Geht ja mit Wine unter macOS auch (zumindest bis einschliesslich Mojave).
 
Oben