Leidiges Thema: Ähnlich guter Werbe-/Ad-Blocker unter Safari wie UBlock Origin

Diskutiere das Thema Leidiges Thema: Ähnlich guter Werbe-/Ad-Blocker unter Safari wie UBlock Origin im Forum iOS

  1. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Nee, aber "darauf bin ich gerade gestoßen" war etwas unglücklich formuliert, habs dann aber so stehen lassen :hamma:

    Gut das kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da man bei uBO noch etliche Filter mehr abbonieren kann als bei 1Blocker und damit absolut alles platt gemacht wird (teils mehr, als einem lieb ist).

    Dennoch: ich finde 1Blocker besser als AdGuard, weil das UI viel intuitiver ist (btw auch angenehmer) und ich das Gefühl habe, dass 1Blocker sich exakt mit den Regeln an 50k max orientiert (wenn man die Regeln mal schnell zusammenrechnet) während AdGuard einfach die Filterlisten aneinanderhängt und die doppelten Regeln nicht ignoriert, somit keine Schnittmenge zwischen den Filtern bildet, sondern diese einfach aneinanderhängt, was, wenn man sich damit nicht auskennt und weiß, welche Regeln in welcher Liste sind und vor allem, welche Liste vielleicht in jener anderen bereits integriert ist (steht nur teilweise als Hinweis in den Listeneigenschaften), man 10 Listen vielleicht ausgewählt hat aber eigentlich eine hätte ausgereicht. Das ist eigentlich das Hauptproblem, was ich bei AdGuard sehe.

    Bsp: uBO ist so intelligent, dass wenn man ALLE Listen abboniert, er dennoch keine Regeln doppelt aktiviert sondern sich nur die neuen aus einer zusätzlich aktivierten Liste zieht. Allein aus Performancegründen natürlich sinnvoll, aber wenn man, wie bei iOS, nur max 50k Regeln anwenden kann, sollte das eigentlich eine Pflichtfunktion in dem Blocker sein. Deshalb hab ich zu 1Blocker gewechselt, weil mir scheint, dass hier jmd darüber nachgedacht hat. Das würde auch erklären, warum die Ergebnisse von 1Blocker besser sind (zumindest sagen das einige) als bei Adguard bzw. die Ergebnisse gleich sind, wenn man bei AdGuard genau weiß welche Filterlistenkombination sinn macht.

    Wobei mir auch nicht klar ist, ob 1Blocker seine Listen überhaupt aktualisiert? Kein Menüpunkt dafür vorhanden oder eine Info auf welchem Stand die Listen sind.

    Ich weiß, bin nen Freak :D:bike:

    :drum:
     
  2. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    10.495
    Zustimmungen:
    2.152
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Ich mach das eher an praktischen Dingen fest, so wie dass SPON mit 1Blocker problemlos funktioniert und nicht permanent einen Adblocker erkennt.
     
  3. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Moin nochmal.

    Bin jetzt doch wieder zurückgerudert zu Adguard :crack:

    Beim ansurfen meiner Stammseiten ploppte plötzlich bei 1Blocker unschöne Werbung auf (nur auf bestimmten Seiten) und dann ist man machtlos bzw. müsste händisch ran, was dann doch nicht so in meinem Interesse ist. Dann hab ich mir nochmal Adguard vorgenommen und gesehen, dass es eine Liste gibt, die mehrere sehr wichtige Filterlisten kombiniert (fiel mir vorher nicht auf). So lassen sich einige per defaut aktivierte Filterlisten deaktivieren und die Kombi-Liste aktivieren (doppelte Einträge sind wohl dann hier doch rausgeschmissen) und zusätzlich lassen sich dann z. B. die Spam404 und die ganzen Bekannten aus UBlockO aktivieren und man kommt trotzdem auf unter 50k regeln. Das Ergebnis lässt sich (bisher jedenfalls) sehen und blockt tatsächlich mehr (also in meinem Fall jetzt) als 1Blocker.

    Mal schauen wie sich das so entwickelt. Eigentlich war das jetzt eher Zufall, als ich die Kombifilterliste entdeckt habe. :nervi:

    Kann man eigentlich mehrere Adblocker beruhigt installiert haben (nur einen natürlich in Safari aktiv geschaltet lassen), so dass man einfacher switchen kann?
    Oder muss man den zweiten besser komplett deinstallieren?
     
  4. Kraddo

    Kraddo unregistriert

    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    1.241
    Mitglied seit:
    25.08.2010
    Ist kein Problem, wenn du den Content Blocker in den Einstellungen deaktivierst werden einfach die Filter nicht in Safari geladen.
     
  5. YoungApple

    YoungApple Mitglied

    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    279
    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Was meinst du damit? Kannst du Beispiele geben?
     
  6. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Die auswählbare Liste heißt „vereinfachter Domain Namen Filter“.
     
  7. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Ich habe selber alle lange ausprobiert, auf dem Ipad bin ich dann letztlich bei Adguard Pro geblieben.
     
  8. MacTwister

    MacTwister Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Hallo,
    für den Gebrauch im Heimnetz werfe ich einfach mal die Nutzung eines Raspberry Pi & Pi-Hole in den Raum. Einfaches Setup, filtert alles und sehr konfigurierbar - gerade wegen der Ad-Block Erkennung bei Spiegel online. Nur als Hinweis weil man doch mit dem iPad meistens von zu Hause aus surft, wenn ich mal von mir ausgehe.
    https://pi-hole.net
    Ich weiss nicht ob es hier im Forum gerne gesehen wird wenn man auf private Webseiten verlinkt aber ich mache es mal (habe mit der Seite nichts zu tun):
    https://www.kuketz-blog.de/pi-hole-schwarzes-loch-fuer-werbung-raspberry-pi-teil1/
    gruß
    Twister
     
  9. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Ist latürnich eine schöne Idee, nur nutze ich das Gerät oft woanders.

    Adguard bekam übrigens wohl gestern ein Update, jedenfalls erkennt SPON den Blocker momentan nicht mehr.
     
  10. TGY

    TGY Mitglied

    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    Ich nehme an, dafür müßte diese App die Hintergrundaktualisierung nutzen. Taucht sie dort nicht auf, werden die Listen wohl eher nicht automatisch aktualisiert.

    Auch wenn sich deine bewährte macOS-Kombi unter iOS nicht 1:1 nachbauen läßt, kommst du ihr mit dem iCab mobile Browser wahrscheinlich noch am nächsten.
    iCab mobile kann private Daten (History, Cookies, Datenbanken, Formulardaten, Passwörter usw.) nach einer bestimmten Zeit automatisch löschen (wie FF), den Referer bei Wechsel auf andere Domains managen usw.

    Vor allem aber kannst du die offiziellen AdblockPlus/uBlock/EasyList-Filterlisten abonnieren. Zum Updaten reicht es aus, die Filterlisten-URL nochmals aufzurufen, dann wird die alte Liste durch die neue ersetzt.
    Relevant ist noch die Position der Filterlisten in der Liste, weil diese von oben nach unten bis zu einem Treffer abgearbeitet werden. Regeln, die regex-Ausdrücke enthalten (wie einige der der guten iCab mobile-Standardregeln) und daher mehr Werbung abgreifen als eine simple Domain oder IP-Adresse, würde ich ganz oben platzieren.
    Je neuer und leistungsfähiger dein iOS-Gerät, desto mehr Listen kannst du ggf. abonnieren und desto schneller werden diese abgearbeitet. Vielleicht reichen ja sogar schon die mitgelieferten Regeln.
    Alles in allem ist iCab mobile fast sowas wie der "Firefox" unter den iOS-Browsern. ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...