Kyocera m5526cdw Bilderdruck

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Liebes Forum,

ich habe nach wiederholten ausgelaufenen Tintenkartuschen und schmierigem Druck beschlossen von meinem Canon-Multifunktions-Tintendrucker auf ein Laser-Drucker-Multifunktionsgerät umzusteigen.

Habe nach ausführlichem Studieren von Testberichten den Kyocera m5526cdw erstanden. Die Einrichtung hat wunderbar funktioniert, WLAN-Verbindung hat auf Anhieb geklappt und auch das Drucken/Kopier hat sofort auf Anhieb geklappt.

Die Begeisterung war hoch, da ich selten Fotos drucke (und wenn schon gar nicht auf Fotopapier); da ich das über Druckdienste erledigen lasse...

Leider musste ich jetzt feststellen, dass beim Drucken von jpgs auf Normalpapier der Drucker EXTREM langsam ist.
Eingerichtet ist er über IP und den entsprechenden aktuellen Treiber (11/2019) von der Kyocera-Seite.
Wenn ich ein jpb (bsp 16MB) in Preview öffne und normal über WLAN drucken lassen will, dauert das Drucker Spooling fast 20min bin der Druck erfolgt. Gleiches gilt auch für den Versuch das jpg zunächst als PDF zu speichern und dann zu drucken. Auch hier eine Ewigkeit bis das Bild an den Drucker übertragen wird. Sobald die komplette Datei übertragen ist, wird in Sekundenschnelle gedruckt. Es ist also ein Problem in der Übertragung von Mac an den Drucken.

Bilder direkt aus Photos.app zu drucken, hat mehr oder weniger komplikationslos geklappt.

Gibt es hier einen Workaround? Ist hier irgendwo was falsch eingestellt? Ist das Thema bekannt? Habe im Internet wenig dazu gefunden.

Grüße
 

ufo2010

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2014
Beiträge
1.058
Hat du die Möglichkeit Bilder mal über LAN zu drucken?
Kyocera Drucker sind wirklich gute Drucker, 20 Minuten für ein Bild sind aber nicht akzeptabel.
EDIT: Versuche zusätzlich zum LAN mal mit AirPrint zu drucken.
 

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Also habe es zunächst mit Wifi und Airprint versucht. Weiterhin leider "recht langsames" - aber im Vergleich nun DEUTLICH schnelleres (ca 2-3min) - Drucken.
Ich habe bei der Druckereinrichtung (weiterhin via IP Verfahren) bei Protokoll Airprint ausgewählt (also statt vormalig LPD). Es ist unerheblich, ob ich dann weiter unten bei Treiber den Airprint Treiber auswähle oder den entsprechenden Kyoceratreiber.
siehe angehängtes Bild. das langsame Übertragen kommt daher also am ehesten von der Übertragung mittels LPD?
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-04-07 at 12.15.03.png
    Screenshot 2020-04-07 at 12.15.03.png
    49,3 KB · Aufrufe: 63
  • Screenshot 2020-04-07 at 12.15.25.png
    Screenshot 2020-04-07 at 12.15.25.png
    53 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Rechner ist laut FritzBox auf 5GHz, der Drucker auf 2.4Ghz.
Kann man das umstellen?
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-04-08 at 20.56.16.png
    Screenshot 2020-04-08 at 20.56.16.png
    51,2 KB · Aufrufe: 33

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.572
Habe denselben Drucker, bei mir geht das Drucken sehr schnell, innerhalb weniger Sekunden.
Bei mir sind die Computer auch vorzugsweise im 5Gz Netz, während der Kyocera im 2,4 GHz Netz ist.

Screenshot 2020-04-08 21.10.27.png Screenshot 2020-04-08 21.08.52.png
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.572
Schnell heisst innerhalb von Sekunden, wie ich es schrieb.
Was bedeutet "Wie den Treiber angeschlossen"?
runtergeladen und installiert!

Du kannst mir mal ein JPG schicken mit dem Du Probleme hast.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.435

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.572
OK ich teste einmal und lasse die Stoppuhr mitlaufen.

So, das Bild ist 16,3 MB gross und DIN A4 und hat 24 Millionen Bildpunkte!
Nach dem Drucken hat auf meinem Kyocera ca. 150 sekunden die LED processing geblinkt.
Nach 90 Sekunden (von den 150) schaltete sich das Display ein und der Drucker wärmte sich auf.

Dann druckte er, und heraus kam ein leeres Blatt mit dem Text:

Error Name: VMerror
Offending Command : pdfconf
Description: Not enough memory


Ich glaube nicht, dass die Zeit bis zum drucken irgendetwas mit den Wlan-netzen 2,4/5GHZ zu tun hat, sondern lediglich mit dem grossen Bild das vom Drucker umgerechnet werden muss

P.S. Ich hatte den Druckauftrag auf schwarz/weiss gestellt, da es ein s/w Bild ist und ich nicht für 5 Euro Farbe draufdrucken wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Ha, da hab ich ja Glück; dass da bei mir ein gedrucktes Bild rauskommt....
Mir ist bewusst, dass das ein großes Bild ist. Mich wundert eben nur, dass ein 10 Jahre alter Drucker das besser und schneller hinbekommt
 

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Zuletzt etwa so um die 90sec (hatte ich aber nie auf die Sekunde gestoppt). Wobei es hier seehr darauf ankam, mit welcher Qualität (also wie viel Tinte) man drucken lassen hat.
Kann ich nicht mehr nachmessen jetzt; da Drucker aktuell nicht mehr funktionsfähig - deshalb ja auch der Neukauf.

Mich wundert nur zusätzlich, dass der Druck zB aus Photos.app deutlich schneller läuft.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.572
Canon Pixma MP560

(mir ist bewusst, dass das ein Tintenstrahldrucker ist)


Ein Canon Pixma MP560 ist ein Zeilendrucker, der verarbeitet die Druckdaten pro Zeile und benötigt dadurch erheblich weniger Ressourcen.
Grosse Bilder verlangsamen dann lediglich die Druckausgabe bzw. verlängern die Pause zwischen den Zeilendrucken, der Druck kann beginnen wenn die erste Zeile berechnet ist.

Der Kyocera ist ein Seitendrucker, der muss vorher die komplette Seite berechnen und in den Speicher packen.

Bei riesigen Bildern dauert das entsprechend lange (da ist ja kein Threadripper als Prozessor verbaut, sondern ein ARM Coretex A9 800 MHz von 2007) und benötigt entsprechenden Speicher. Deshalb kann man bei den meisten Laserdruckern auch Speichererweiterungen nachrüsten, wenn man diesen Anwendungsfall hat.

Der Kyocera hat 0,5 GB serienmäßig und kann auf 1,5 GB aufgerüstet werden.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.435
Ein Canon Pixma MP560 ist ein Zeilendrucker, der verarbeitet die Druckdaten pro Zeile und benötigt dadurch erheblich weniger Ressourcen.
Grosse Bilder verlangsamen dann lediglich die Druckausgabe bzw. verlängern die Pause zwischen den Zeilendrucken, der Druck kann beginnen wenn die erste Zeile berechnet ist.

Der Kyocera ist ein Seitendrucker, der muss vorher die komplette Seite berechnen und in den Speicher packen.

Bei riesigen Bildern dauert das entsprechend lange (da ist ja kein Threadripper als Prozessor verbaut, sondern ein ARM Coretex A9 800 MHz von 2007) und benötigt entsprechenden Speicher. Deshalb kann man bei den meisten Laserdruckern auch Speichererweiterungen nachrüsten, wenn man diesen Anwendungsfall hat.

Der Kyocera hat 0,5 GB serienmäßig und kann auf 1,5 GB aufgerüstet werden.

Das war genau mein Punkt auf den ich hinauswollte - der Canon "RIPed" on the fly und druckt Farbe ca 15cm/min (6ipm)
 

calthamon

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
327
Hab ich verstanden.
Damit würde ich sagen, dass ich akzeptieren muss; dass gerade große Datensätze länger dauern als erwartet - drucke ich aber sowieso selten ;-)
Danke für eure Hilfe und Feedback.

PS @lulesi : Hast du noch bestimmte Einstellungen vorgenommen am Drucker/Scanner etc?
 
Oben