(Kommerzieller?) NTFS-Treiber?

  1. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Gibt es einen (kommerziellen?) NTFS-Treiber für Mac OS X, der auch auf NTFS schreiben kann?
     
  2. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Außer Mac OS X 10.5 Leopard? ;)
     
  3. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    OK, schon klar. Aber für Linux gibt es doch kommerzielle Treiber, gell? Hatte ich das noch richtig in Erinnerung?
     
  4. mannmitibook

    mannmitibook MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Man kann auch unter OS X 10.4 und 10.3 eventuell auch bei noch älteren Systemen auf NTFS schreiben. Ich habe das allerdings nie ausprobiert, weil ich nicht ausprobieren wollte, ob es wirklich zuverlässig funktioniert. Wenn du aber des englischen mächtig bist und es probieren möchtest, dann gehe mal in die Konsole und tippe "man mount_ntfs" ein. Auf der Man-Page ist beschrieben wie die Syntax des mount_ntfs Befehls lautet, und was nötig ist, um Schreibzugriff zu aktivieren.
     
  5. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.037
    Zustimmungen:
    828
    Umgekehrt gibt es das: MacDrive macht Windows für Geld mit dem HFS-Dateisystem bekannt! ;)
     
  6. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Deswegen die Frage nach "kommerziell". Ich habe die Möglichkeit, die Du beschreibst, bereits vorher verworfen.
     
  7. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Hab ich mit ext. Platte im Einsatz und bin damit zufrieden.

    Aber mich nerven dann natürlich immer alle Leute mit Windows: "Wieso muß ich denn da was installieren?". Ich muß das dann immer ellenlang erklären und auch warum HFS+ besser als FAT oder NTFS is und so. Des nervt auf die Dauer. Deshalb wollte ich mal die Gegenrichtung probieren - FAT ist keine Alternative.

    Aber passt schon. Die wenigen, die mal was draufschreiben, haben jetzt auch MacDrive drauf, brauchen also nix mehr installieren.

    Schade aber, daß es keinen richtigen Treiber für NTFS gibt. Captive funzt wohl auch nicht so toll, wa? Hoffe auf Leopard.
     
  8. 2fast4thisworld

    2fast4thisworld MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    2
    etwas offtopic sorry:
    ich dachte anfangs für mich auch das hfs+ besser ist. nun lerne ich immer mehr über linux und sehe die vorteile von ext3 sowie besonders von xfs. schade finde ich das wir mit os x ein gutes unix system haben aber die beiden genannten damit nicht unterstützt werden.
    ich kenn mich nicht aus über dateisystemformate und ich könnte auch nichts programmieren. ist halt schade, eins muss man aber linux lassen. es kann wenigstens sehr gut mit hfs ohne journaling umgehen :)
     
  9. Cadel

    Cadel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    ich glaub an captive wird seit 1999 nix mehr gemacht.. :/
     
  10. Mephisto_

    Mephisto_ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    12
    Lade dir mal ExtFs runter. Funktioniert wunderbar.
     
Die Seite wird geladen...