Kaufberatung externe Festplatte

Diskutiere das Thema Kaufberatung externe Festplatte im Forum Mac Zubehör. Hallo, ich bin hier neu im Forum und ehrlich gesagt relativ Mac unerfahren. Ich habe schon sämtliche Tipps bezüglich...

Andy59

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
6
Hallo,
ich bin hier neu im Forum und ehrlich gesagt relativ Mac unerfahren.
Ich habe schon sämtliche Tipps bezüglich externer Speicherung durchgelesen.
Trotzdem habe ich eine spezifische Frage :
ich suche für Video- und Foto-Dateien eine Möglichkeit zum externen speichern (ab 1TB) und Zugriff abwechselnd
vom iMac 2019 (TB3 oder USB 3.1) und iPad Pro (2 Gen, nur Zugriff per Kabel).
Videobearbarbeitung mache ich nicht.
Also kein Medium für System-Backup, sondern für Media-Dateien.
Bitte um Eure konkrete Tipps, Gehäuse + Speichermedium etc.. Verschlüsselung brauche ich nicht.
Wichtig für mich ist gute Zuverlässigkeit und nicht allzu lahm.
Danke für Hilfe.
 

Andy59

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
6
Aber auf Ama*** berichten User, daß es mit Samsung T5 und Catalina Probleme gibt.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Aber auf Ama*** berichten User, daß es mit Samsung T5 und Catalina Probleme gibt.
Ich habe gerade nochmal ein wenig nachgeforscht, da ich mir eigentlich auch eine T5 kaufen will.
Ergebnis: die Probleme mit Catalina hängen wohl mit den von Samsung mitgelieferten eigenen Treibern zusammen, die man aber eigentlich gar nicht installieren muss (so etwas habe ich sowieso noch nie getan). Und diese Treiber werden wohl nicht mehr von Samsung aktualisiert, so dass Catalina da Probleme macht (vielleicht 32bit?).
Leute, die die SSD ganz normal angeschlossen und formatiert hatten, haben keine Probleme mit der T5 - also Betrieb ohne Samsung Treiber.

Ergänzung: ich habe bei mir auch noch eine EVO 840 im externen Gehäuse in Betrieb. Die läuft einwandfrei unter Catalina - natürlich ohne Samsung Treiber
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und Schnatterente

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.395
Zusatzfrage: Sind 3,5 Zoll HDs hierfür nicht die bessere Wahl, weil günstiger?
 

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Aber auf Ama*** berichten User, daß es mit Samsung T5 und Catalina Probleme gibt.
Ja, der Samsung Activator ist 32 bit und läuft nicht unter Catalina. Er wird nur benötigt, wenn Du die interne Verschlüsselung nutzen möchtest.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Zusatzfrage: Sind 3,5 Zoll HDs hierfür nicht die bessere Wahl, weil günstiger?
Du hast aber schon gelesen, dass der TE die Platte am iPad Pro anschließen möchte, oder?
Eine 3,5" wäre da wohl wegen der notwendigen Stromversorgung wohl eher wenig geeignet. Selbst eine 2,5" FP halte ich für suboptimal. Das beste ist wirklich eine SSD im kleinen Gehäuse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE

Andy59

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
6
Wahrscheinlich ist Samsung T5 1TB eine gute Wahl. Ich warte noch ein bisschen mit Upgrade auf Catalina,
und dann kaufe ich 2 Stück T5 für System-Backup und Mediathek-Backup.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Wahrscheinlich ist Samsung T5 1TB eine gute Wahl. Ich warte noch ein bisschen mit Upgrade auf Catalina,
und dann kaufe ich 2 Stück T5 für System-Backup und Mediathek-Backup.
sorry, aber oben hast du geschrieben "Nutzung: kein System-Backup".
Als Backup Device für den iMac würde ich keine SSD nehmen, weil das "Perlen für die Säue" wäre. Da reicht doch jede einfache 2,5" Platte für noch nicht einmal den halben Preis. Und das iPad sicherst du doch wohl sowieso anders, oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.415
Hi.

Ein USB-C Anschluss wäre schon mal Pflicht. Ich würde ein IcyBox Gehäuse nehmen (35€) und eine 1TB NVMe SSD (ab ca. 100€). Günstiger und schneller geht es nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.395
Du hast aber schon gelesen, dass der TE die Platte am iPad Pro anschließen möchte, oder?
Eine 3,5" wäre da wohl wegen der notwendigen Stromversorgung wohl eher wenig geeignet. Selbst eine 2,5" FP halte ich für suboptimal. Das beste ist wirklich eine SSD im kleinen Gehäuse.
Ne, das hab ich doch glatt überlesen.
 

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Ich war auch auf der Suche nach einer Lösung für die Erweiterung des internen Speichers und eine Platte für das TM Backup.

Ich habe mir 2x IcyBox USB-C Aluminium Gehäuse gekauft und eine 500GB Crucial SSD für die Erweiterung und eine 1TB 2,5" HDD WD Blue für das Backup. Sieht gut aus und steht kompakt auf dem Schreibtisch übereinander.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma und dg2rbf

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Ich war auch auf der Suche nach einer Lösung für die Erweiterung des internen Speichers und eine Platte für das TM Backup.

Ich habe mir 2x IcyBox USB-C Aluminium Gehäuse gekauft und eine 500GB Crucial SSD für die Erweiterung und eine 1TB 2,5" HDD WD Blue für das Backup. Sieht gut aus und steht kompakt auf dem Schreibtisch übereinander.
Oder man pappt eine Timemachine-Backup-Platte einfach mit Klettband hinten auf den Fuß vom iMac - dann sieht man sie gar nicht ;-) und es wird immer preiswerter ...
 

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Auch eine Möglichkeit :) In meinem Fall ob des fehlenden iMacs aber weniger gut machbar. :D Beim TE natürlich möglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jteschner

Andy59

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
6
Du hast aber schon gelesen, dass der TE die Platte am iPad Pro anschließen möchte, oder?
Eine 3,5" wäre da wohl wegen der notwendigen Stromversorgung wohl eher wenig geeignet. Selbst eine 2,5" FP halte ich für suboptimal. Das beste ist wirklich eine SSD im kleinen Gehäuse.
Ja, teure SSD für System-Backup ist schon irgendwie Luxus.
Andererseits bekomme ich beim voel.... Samsung T5 250gB für 64 EUR.
Und wenn ich für insgesamt 69 EUR bis Ende Oktober einkaufe, dann gibt es noch 11 EUR Gutschein.
Per Sofortüberweisung versandkostenfrei.
Natürlich sind 250 GB recht wenig, aber andererseits auf meinem iMac habe ich momentan (ohne Media) nur 35 GB belegt.
System-Update würde ich alle 3 Monate machen. Ich weiss, mit der Zeit könnten 250 GB knapp werden.
Also für Media : T5 mit 1TB und
für System Backup : T5 mit 250GB oder vielleicht externes Gehäuse mit 2,5 Zoll Laufwerk.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Ja, teure SSD für System-Backup ist schon irgendwie Luxus.
Andererseits bekomme ich beim voel.... Samsung T5 250gB für 64 EUR.
Und wenn ich für insgesamt 69 EUR bis Ende Oktober einkaufe, dann gibt es noch 11 EUR Gutschein.
Per Sofortüberweisung versandkostenfrei.
Natürlich sind 250 GB recht wenig, aber andererseits auf meinem iMac habe ich momentan (ohne Media) nur 35 GB belegt.
System-Update würde ich alle 3 Monate machen. Ich weiss, mit der Zeit könnten 250 GB knapp werden.
Also für Media : T5 mit 1TB und
für System Backup : T5 mit 250GB oder vielleicht externes Gehäuse mit 2,5 Zoll Laufwerk.
Du kannst natürlich machen was du willst - aber es liest sich, als hättest du dich noch nicht wirklich mit einem Backup Konzept beschäftigt. Alle 3 Monate ein System Backup? Und was ist mit den Daten? Aber das ist ein anderes Thema ...
 

Andy59

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
6
Du kannst natürlich machen was du willst - aber es liest sich, als hättest du dich noch nicht wirklich mit einem Backup Konzept beschäftigt. Alle 3 Monate ein System Backup? Und was ist mit den Daten? Aber das ist ein anderes Thema ...
Ja, Du hast recht. Vielleicht ist ein automatisches Backup doch besser, weil immer aktuell und relativ schnell.
Jedoch bleibt trotzdem Zweifel, ob man es wirklich stündlich braucht ?
 
Oben