Kann wer Physik??

karlo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
166
Ich beschäftige mich seit kurzem mit Physik, genaugenommen lese ich gerade Hawkings kürzeste Geschichte der Zeit, wirklich sehr interessant, ich kanns nur empfehlen! Leider sind meine Physikkenntnisse schon seit langer Zeit eingerostet und so steh ich oft da und hab ein Brett vor dem Kopf :rolleyes:

Im Augenblick bin ich etwas überfordert mit Einheiten die einen negativen Exponenten haben :confused: (hab ein Screenshot eingefügt). Kann mir das mal wer einfach und verständlich erklären? Ich meine, wie soll man sich zB einen Meter^-1 vorstellen? Wäre euch echt dankbar.
 

iBookG4User

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
51
Das bezieht sich nicht auf Meter, sondern auf Sekunde (s). Das heißt dann Meter pro Sekunde, auch m/s geschrieben.
 

palm-man

Registriert
Mitglied seit
03.11.2003
Beiträge
3
Huhu,

das hat jetzt weniger mit Physik zu tun als mit Mathematik und Exponenten. Da ist das mit den negativen Exponenten so zu sehen: a^(-b) = 1/(a^b).

ms^-1 heißt also nix anderes als m * 1/s oder m/s oder Meter pro Sekunde ;-)
 

karlo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
166
Das geht aber flott hier, danke. :)
Wär ich jetzt nicht mehr drauf gekommen, ich sags ja, Brett vorm Kopf! :o
 

dehose

unregistriert
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
5.309
und m^3 kg^-1 m^2 bedeutet

m^3
-------
kg * m^2
 

karlo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
166
Wie schaut das hier im Forum aus, wieviele von euch können Hawking nachvollziehen? Ich finde das Thema wirklich spannend, muss das Buch wahrscheinlich aber ein paar mal lesen bis ich das einigermassen verstanden habe :rolleyes:
 

tschloss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
1.246
Wie schaut das hier im Forum aus, wieviele von euch können Hawking nachvollziehen? Ich finde das Thema wirklich spannend, muss das Buch wahrscheinlich aber ein paar mal lesen bis ich das einigermassen verstanden habe :rolleyes:
Vorwort und Inhaltsverzeichnis.....
 

SonOfNyx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.606
Nachvollziehen und Verstehen? Da bist du bei den Hawking Büchern an der falschen Adresse. Es sind gute populärwissenschaftliche Bücher, aber wirklich verstehen geht da nicht - man kann es eigentlich nur hinnehmen. (wobei ich sagen muss, dass ich nur "das Universum in der Nußschale" mein eigen nennen kann).
 

mikro

unregistriert
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
406
Die Thematik, die Hawking behandelt kann man generell nicht verstehen, soforn man mit "verstehen" das Wort "begreifen" meint. Man kann die Überlegungen nachvollziehen - der Kern des Ganzen bleibt dem Menschen im Allgemeinen unerkennbar.
 

SonOfNyx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.606
Alle - denn sie haben nie den Zweck, etwas physikalisch und mathematisch zu erklären. Seine Bücher waren bisher durch die Bank populärwissenschaftlich
 

kazu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
1.418
Nachvollziehen und Verstehen? Da bist du bei den Hawking Büchern an der falschen Adresse. Es sind gute populärwissenschaftliche Bücher, aber wirklich verstehen geht da nicht - man kann es eigentlich nur hinnehmen. (wobei ich sagen muss, dass ich nur "das Universum in der Nußschale" mein eigen nennen kann).
Ich habe mal das Zitat gehört, wenn man DiesUndJenes Buch zu verstehen glaube, sei das ein sicheres Zeichen, dass man es nicht verstanden hat.
Ich glaube, das war von Hawking und über genau dieses Buch.
 
B

babapapa

Hat Hawking seine Theorien nicht widerrufen (letztes Jahr) ??
 

alex``

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
376
..... ich hab das buch mal in der 12. klasse gelesen und irgendwann ab seite 180 nichtmehr verstanden .... wollte es dann irgendwann weiterlesen aber kam dann nicht dazu-..... und was jetzt? nächste woche habe ich in meinem physikstuidum ne prüfung über relativitätstheorie ;D ohne ich werd es ned bereuen den hawking nicht gelesen zu haben :p
 
E

EDLW

Ich weiß auch gar nicht, warum alle hinter diesem Mist her sind. Sind das wirklich die wichtigen Probleme und Fragestellungen unserer Zeit?
 

Altivec

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.05.2006
Beiträge
1.301
Auch schön, aber mehr für Freunde der Logik:
George Spencer-Brown, Die Gesetze der Form (Laws of form)
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.302
Hat Hawking seine Theorien nicht widerrufen (letztes Jahr) ??
Das gilt IMHO für seinen Versuch eine "Weltformel" zu finden mit der sich der Zustand des Universums zu jedem Zeitpunkt definitiv berechnen läßt. Allein die Annahme scheint ja suspekt und in der Tat ist er da gescheitert, trgaisch für ihn.

Die kurze Geschichte der Zeit braucht weniger Physikfachwissen sondern schlicht Logik. Dabei wird schnell klar wie wenig Randbedingungen es braucht um ausreichend Verwirrung zu stiften. Oft genug kommt der Leser an seine Grenze der Kognition, vor alllem zu vorgerückter Nachtstunde. Es ist definitiv ein interessantes Buch für Ausgeschlafene, auch wenn es nicht mehr ganz aktuell zu sein scheint.
 
Oben