Kann man überschriebenes Postfach wiederherstellen bzw. gibt es ein Backup?

SonjaTO

Registriert
Thread Starter
Registriert
14.01.2020
Beiträge
3
Moin zusammen,

ich suche eine Lösung für folgendes Problem:
Nach einem Domainumzug haben sich natürlich die EmailZugangsdaten geändert. Als ich die neuen Daten im bestehenden Konto geändert habe, war das neue natürlich blitzeblank.
Blöderweise ist die gestrig erzeugte olm-Datei anscheinend defekt. Macht Outlook evt. ein Backup, auf das ich zugreifen kann bzw. habt ihr eine Idee, wie ich an die Daten kommen könnte. Kann man olm Dateien ggf. reparieren?
Zero-Postfach ist leider keine Option, da Geschäftskonto ;-)
Besten Dank für Eure Antworten
Sonja
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.455
Ältere Datensicherung bemühen. Hast du Time Machine nicht laufen?
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
5.110
Vom Geschäftskonto muss es doch ein Backup geben, wenn Zero keine Option ist und mit völlig veraltetem POP3 gefahren wurde. ;)

Ansonsten sollte mit der alten Domain doch der IMAP Server noch erreichbar sein?
 

SonjaTO

Registriert
Thread Starter
Registriert
14.01.2020
Beiträge
3
Nein - die Time machine lief nicht. Da es sich um ein kleines Geschäft handelt gab es auch kein Backup. Von POP3 war allerdings nie die Rede.
Die gleiche Domain ist umgezogen von Hoster A nach B - ist also nicht mehr erreichbar.
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
5.110
Auch ein kleines Geschäft kann wichtige Daten haben. Deine Daten waren dir wohl nicht wichtig (genug).
Sorry, aber darüber macht man sich gerade geschäftlich VORHER Gedanken.

Fang bei Null an, diesmal aber mit Backup.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Registriert
07.09.2004
Beiträge
3.494
Schau mal bei deinem alten Hoster, vielleicht bekommst Du von denen ein Backup (vermutlich gegen Bezahlung). Die halten die oft einige Wochen vor.
 

SonjaTO

Registriert
Thread Starter
Registriert
14.01.2020
Beiträge
3
Wie gesagt - es wurde ein Backup erstellt, aber nach Murphys Law ist diese blöderweise defekt.
Dank an alle für die Belehrungen!
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
5.110
Es sollen keine schadenfrohen Belehrungen sein. Die meisten von uns haben es so gelernt. ;)

Nur für das Verständnis und die zukünftige Vermeidung solcher Situationen.
Eine einzige OLM Datei ist bei leibe KEIN Backup. Du siehst selbst, dass dieses Transportformat fehlerbehaftet sein kann.
Ein Backup muss immer zuverlässig zur Verfügung stehen. Daher nächstes mal mithilfe einer OLM Daten übertragen, bevor man die Domain umzieht. Sollte es Probleme mit diesem Archiv geben, hat man die Möglichkeit diese eMails nochmals zu exportieren/an eine andere eMail zu senden/Vom Server ein Backup zu machen etc..

Hinterher ist das schlecht, daher nächstes Mal vorher drum kümmern.

Am besten: JETZT! ;)
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
6.086

Anhänge

  • 07F2962A-47CE-467C-ABD6-3FA1A7F930A4.gif
    07F2962A-47CE-467C-ABD6-3FA1A7F930A4.gif
    361,4 KB · Aufrufe: 83

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.003
… Blöderweise ist die gestrig erzeugte olm-Datei anscheinend defekt. …
Woran hast du erkannt, dass die .olm-Datei defekt ist?
Ließ sich das Archiv nicht importieren?
Gab es dabei Fehlermeldungen?
Oder lief der Import gar klaglos durch?

In einer .olm-Datei wird m.W. übrigens nicht alles abgebildet. POP3-Ordner und überhaupt alle lokalen Ordner und deren Inhalte sind drin (in der Navigationsleiste unter dem Verzeichnisbaum »Auf meinem Computer«); serverseitige Inhalte (IMAP, Exchange) aber bisweilen nicht. Diese sollen im Falle etwa einer Neueinrichtung wieder frisch vom Server geladen werden.

Heißt in deinem Falle aber u.U. auch, dass der neue Server beim neuen Dienstleister nicht die alten Inhalte hat (erwartbar) – und deshalb diese alten Inhalte in lokale Ordner gesichert/kopiert werden müssen, bevor man sich von der alten Quelle abnabelt.
 
Oben Unten