Ist ein Mac das Richtige für mich?

Diskutiere das Thema Ist ein Mac das Richtige für mich? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. PacMacMan

    PacMacMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    Aloha! Zum Studiumsanfang möchte ich mir einen Notebook kaufen.
    Dabei bin ich auf die MacBooks gekommen.

    Ich hatte mit Windows immer Probleme mit der Funktionalität, Viren, usw. andauernd ScanDisk und Defrag am laufen und einmal im Jahr formatiert, weil dann nix mehr ging.
    Nun soll ja Mac genau diese Probleme lösen. Da bin ich noch skeptisch, aber lasse mich gerne davon überzeugen.

    Eine weitere Sache ist der Kostenpunkt. Die Pro Reihe kommt für mich sowieso nicht in Frage. Ein durchschnittlicher MacBook kostet ja ca. 1300€. Für das Geld bekomme ich natürlich einen Win Notebook mit besseren technischen Daten.

    Zahle ich da nicht die 200€ für Stil und Markenname drauf?


    Ich möchte den Mac, wie gesagt fürs Studium nutzen.
    Das heisst viel Textbearbeitung(Word), Präsentationen(Powerpoint) und Internet.
    Außerdem eMails, ICQ (benutze da Trillian, ist das kompatibel?) und Photobearbeitung (Photoshop, Gimp).

    Im Moment würde ich da ganz intuitiv das MacBook mit 2,0 Ghz, 80GB Festplatte und dem Update von 1GB auf 2GB ARbeitsspeicehr nehmen, das man sich auf der apple Seite so zusammenstellen kann..

    Wie stehe ich da mit meiner Entscheidung gibt es bessere Alternativen, was sollte ich beachten? Außerdem habe ich gehört man bekomtm als Schüler/Studet irgendeinen Bonus, was hat es damit auf sich?

    Liebe Grüße
    Pacman (bald pacMACman :p)
     
  2. Kovu

    Kovu Mitglied

    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    100
    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Ich wüsste nicht welches Notebook bei gleichen technischen Daten 200€ günstiger wäre als ein MacBook.
     
  3. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Hallo und willkommen im Forum!

    Ich denke schon, dass Du mit dem MacBook ganz gut zurecht kommen dürftest.
    Auch die Anwendungen, die Du beschrieben hast, sind kein Problem (bis auf den Messenger, da habe ich keine Ahnung von).

    Als Student hat Du die Möglichkeit, Produkte von Apple günstiger zu beziehen, sofern Deine Uni oder FH an dem Programm teilnimmt.
    Eine Übersicht dazu findest Du hier.
    Noch etwas günstiger kommst Du bei Unimall davon.
    Wenn Du das MB auf 2GB aufrüsten möchtest, bekommst Du bei DSP günstige Speicher.
     
  4. kahandra

    kahandra Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    29.06.2006
    Käme für dich auch ein gebrauchtes MB in Frage? Schau doch mal in den Anzeigenbereich. Hab für meins vor ein paar Monaten 900€ gezahlt. Vielleicht findest du ja ein Schnäppchen mit guter Ausrüstung.

    Für ICQ würde ich dir Adium empfehlen.. Für Office-Anwendungen gibt es zwar das MS-Office-Paket für Mac, aber ich arbeite da überhaupt nicht gerne mit. Als Alternative gibt es NeoOffice und OpenOffice.
     
  5. PacMacMan

    PacMacMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    Ok, thx für die Infos. Wie siehts denn mit den Textverarbeitugnsprogrammen von MAC aus? Und das Powerpoint-Pendant. Laufen die gut? Sind die im Liederumfang enthalten oder muss man kaufen?

    Achja.. ich habe mal bei einem Freund eine Alarmanlage gesehen. Sobald man den Laptop hochgenommen hat, gab es einen Alarmton. Das fand ich klasse. Für die Bibliothek oder so.
    Welcher MacBook hat das genau?
     
  6. THEONENEO

    THEONENEO Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    02.12.2006
    Keynote (Das Powerpoint Pendant) ist das non plus ultra, es gibt nichts tolleres.
    Alarmanlage? noch nie gehört!
     
  7. kettcar64

    kettcar64 Mitglied

    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    546
    Mitglied seit:
    10.12.2004
    iAlertU für alle MBs und MBPs.;)
     
  8. vinyl.ger

    vinyl.ger Mitglied

    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    was office angeht nutze ich das mac:office 2004, hab ich bei gravis für 99eur (schüler/lehrer/studenten) bekommen. enthalten ist word, excel, powerpoint und entourage (outlook unter windows).

    das ganze läuft nicht nativ auf intel basierenden macs, das wirds wohl erst gegen ende des jahres mit dem neuen office geben, also da ggf den kauf des office pakets abwarten.

    warum ms-office? beruflich, die welt spricht (leider) microsoft office. auch wenn in der regel hier genannte alternativen klasse in bedienung und kompatibilität sind, hatte ich den seltenen fall ein 5min dokument vorzustellen, was komplett "zerrissen" in der formatierung des windowsrechners war.


    für den eigengebrauch aber bist mit neoOffice/openoffice gut beraten.
    was den alarm angeht, sowas ist nicht direkt verbaut. einige, wenn nicht alle?, haben einen sensor, der bei einem fall oder ähnlicher bewegung die festplatte abschaltet, um einen hardwareschaden zu vermeiden, was einen datenverlust nach sich zöge. es gibt einige tools und programme, die diesen sensor eben in der empfindlichkeit "verschärfen" und ermöglichen verschiedene anwendungsgebiete, wie alarm bei bewegung zb.

    ich hab irgendwo sogar von einer art "programm" gehört, mit der man mittels macbook(pro) bewegung einen ball zu einem bestimmten ziel steuern muss :p

    wenn ein macbook einen solchen sensor zum schutz der platte drin hat, finden wir auch ein programm, was bei mausbewegung alarm schlägt :p

    edit: da oben hat schon ein aufmerksamer ein tool geboten :D
    edit2: selbst von der funktion des programmes überzeugt: erstklassige spielerei, über die sich das kind im manne freut :p andererseits sehr praktisch. für den fall, dass es jmd nicht aktiviert kriegt, einfach >2sek den menu knopf der fernbedienung drücken und der rechner ist noch schärfer als vorher :D
     
  9. 2nd

    2nd Mitglied

    Beiträge:
    9.021
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Es heisst nicht der Notebook oder der Macbook, es heisst das Notebook und damit auch das Macbook.

    2nd
     
  10. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    iWork '08 - Spitze! Toll für den Heimgebrauch und auch für wirklich ernstes ;)
    --> Pages (wie Word nur noch besser :D)
    --> Keynote (wie Power[billig]point nur eben professioneller und besser und schöner ...)
    --> Numbers (toll und brauchbar, aber für HardCore Exceluser nicht sehr toll; hab ich gehört)

    Die neuen Office 2007 Formate können importiert werden.
    Preis: 79€ (find ich TOP!)

    Verwende es SEHR gerne und es ist einfach Klasse!

    Office:mac 2004 (SSL) hab ich auch. Aber nur um vollständig kompatibel zur "Außenwelt" zu sein. Kann es nur empfehlen, aber warte lieber bis Anfang nächsten jahres; da kommt dann das 2008er und das geht dann ab wie ne Post..! ;)
     
  11. vinyl.ger

    vinyl.ger Mitglied

    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    also das office einerseits durch "billig" und iworks durch "besser" darzustellen, darunter das office2004 aber empfehlen .. da passt was nicht. außerdem find ich das sehr oberflächlich dargestellt. über microsoft mag man denken was man will, aber das office hat sich in firmen und der arbeitswelt nicht durchgesetzt, weil es nicht praktikabel wäre.

    es ist und bleibt m.E. referenz im officebereich, alle anderen bemühen sich folgerichtig auch zur kompatibilität zu eben dieser. und 79euro für drei office programme, ohne 100%ige komp. zu ms office, wenns das ms-office für 99euro gibt, was auch den mail/calenderkram "entourage" beeinhaltet?

    letzten endes geschmacksache, aber zu seiner verwendung würd ich entweder auf ms-office als SSL version setzen (zwecks problemlosen dateiaustausch untereinander), oder auf die gratis lösungen. 79eur für ne apple "suite" würde ich persönlich nicht ausgeben, da fehlt mir an den einzelnen programmen, vor allem numbers (vgl zu ms-excel), zuviel.

    noch was zu dem "läuft nicht nativ" und ist "langsam". mac:office 2004 ist für ppc (nicht-intel macs) konzipiert und muss auf intel macs durch eine art "laufzeitumgebung" (name rosetta) dem intel prozessor verständlich gemacht werden. das kostet natürlich etwas performance.

    was die verwendung von trillian angeht, wirst du mit adium einen neuen freund finden, der tut genau das gleiche - kostet aber nichts und unterstützt auch alle gängigen protokolle wie AOL, MSN, y! (yahoo), jabber etc..
     
  12. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    ich finde nur PP "billig", aber brauchbar ;) (hab früher IMMER damit gearbeitet..sogar oft.. aber kein vergleich zu keynote)

    office 2004.. empfehlen auf basis, mit anderen VOLLSTANDIG kompatibel zu sein. nicht als office paket.. (obwohl am anfang auch neooffice reichen müsste [bis office 2008].. aber du hast ja selbst probleme damit gehabt..)

    hast du mal iwork benutzt? keynote oder Pages vlt?
    jaa.. gut.. numbers ist nicht das beste..aber für den alltag und für normale user trotzdem sehr gut.. :)
     
  13. walter_f

    walter_f Mitglied

    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    20.02.2006
    NeoOffice 2.2.1 verfügbar

    A propos NeoOffice:

    "27. August 2007: NeoOffice 2.2.1 wird veröffentlicht. Diese Version hat OpenOffice.org 2.2.1 zur Grundlage und enthält alle neuen Eigenschaften von OpenOffice.org 2.1. NeoOffice 2.2.1 kann hier heruntergeladen werden."

    http://www.neooffice.org/neojava/de/index.php

    Walter.
     
  14. vinyl.ger

    vinyl.ger Mitglied

    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    ich hatte gar keine probleme mit office2004 und hab das auch nie behauptet, da du mich aber zitierst, beziehe ich das auf mich und ist FALSCH.

    ich habe mit pages und keynote gearbeitet, in numbers keine 5min verbracht, das "tool" ist mir funktionell zu dünn. ich behaupte nicht, dass es schlecht ist, aber die bedienung find ich in den ms-varianten schneller, da gewohnter - auch dank openoffice zeiten auf meinem alten windows system, welches eng an ms-office anlehnt, nicht umsonst finde ich.

    aber wenn ich pages numbers und co gar nicht kenne, davon gehe ich beim threadersteller aus, würd ich mich auch gar nicht umgewöhnen wollen, zumal ichs mit 80euro bezahlen muss - wenn ich ms-office funktionalität mit ms-office oder dessen gratis alternativen haben kann, welche dem iwork paket funktionell sicher in gar nichts nachstehen.

    und "für den alltag und normale nutzer" geb ich keine 80euro aus, auch nicht für ms-office. er studiert und falls er präsentationen oder arbeiten in digitaler form einreichen kann, tut er gut daran, sich an verlässlicher ms-office kompatibilität zu orientieren ;) ich spreche aus erfahrung, wie in einem anderem post hier schon erwähnt.
     
  15. DrSteino

    DrSteino Mitglied

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    27.08.2007

    Schock mich nicht, will mir nämlich auch noch in meiner Studienzeit ein MB(P) kaufen und meine Hochschule nimmt mit Sicherheit an keinem Apple Programm teil. Aber auf der Seite die du verlinkt hast steht auch nichts davon, dass die Einrichtung an einem "Apple-Programm" teilnehmen muss, es steht nur das man Nachweisen muss Schüler/Student/Dozent usw. zu sein. Und in die beiden Eingabefelder kann man auch erstmal nur Müll eintragen, da wird noch nix abgeprüft ob es eine teilnehmende Einrichtung ist.
     
  16. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    jaja schon ok. du hast gewonnen :D

    find halt iwork besser aber naja...
    er hat ja gefragt wie das bei apple ausschaut..war halt meine meinung.

    office 2004/2008 oder neooffice reicht bestimmt.

    klammer mal die klammer weg ;)
    ich meinte deine sache mit zerissenem dokument. war doch mit den gratis office programmen?
     
  17. vinyl.ger

    vinyl.ger Mitglied

    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    an drsteino:

    bei mir hat im gravis store ein ganz normaler schulausweis sowohl für apple's mbp wie auch für mac:office2004 gereicht.

    edit: an mac.intosh

    ok zu schnell gelesen, den vorwurf nehme ich zurück. an meiner meinung ändert das nix, arbeiten und präsentationen sollten an den hiesigen hochschulen schon ms-office oder kompatibelst (gewollter superlativ :p) dazu sein, probleme hatte ich "damals" mit windows-openoffice 2.1.x textdokument auf windows-ms office 2003 betriebsnetz. mag ausnahme sein, darf aber (in meinem fall) nicht sein. ums auszuschließen bietet sich (leider) nur eine konsequenz, je nach dringlichkeit und einsatzgebiet.

    zumal davon auszugehen ist, dass gerade hochschulen und firmennetze nicht scharenweise office 2007 lizensen gekauft haben, damit ist die frage der kompatibilität diesbezüglich, vor allem aber als vorteil der ms-office alternativen, hinfällig. da ist eher abwärtskompatibilität angesagt, und da haperts auch mal.
     
  18. DrSteino

    DrSteino Mitglied

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    27.08.2007
    problem ist hier in meiner nähe gibts keine anständigen läden mit "apple anbindung" ;)

    will kommenden freitag mal in einen saturn gucken, aber in wie weit die überhaupt was haben und ob die auch die gleichen rabatte geben bzw. ob und in wie weit ich bei denen meine konfiguration (160GB Platte) bekomme....werde ich sehen
     
  19. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    @drsteino

    nicht mal nen premium seller.. irgendwo?
    wo wohnst du? vlt kann ja jemand helfen..
     
  20. DrSteino

    DrSteino Mitglied

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    27.08.2007
    dem Bundesland mit den vielen bekannten Großstädten *G*

    Sachsen-Anhalt, wir haben hier zwei etwas größere Städte Halle (Saale) und Magdeburg und meinem Wohnort sind beide ungefähr gleich weit weg, so 45min bis 1h mit auto
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...