• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

iPhone als mobiler Mac nutzen?

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.901
Apple müsste da schon wirklich kreativ werden, um mehr Geld damit zu machen als mit dem aktuellen Ansatz.
Nicht unbedingt, Punkt: Marktsättigung.
Wenn die Einnahmen mit dem aktuellen Modell erstmal im Keller sind, dann kann Apple das problemlos einführen und als neuer, besser, schneller ... awesome! verkaufen. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Leslie und HicSuntUrsi

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
1.948
Der Arbeitgeber wird sich sicher freuen, wenn jeder sein privates Gerät ans Firmennetzwerk hängt....

Technisch wäre das sicher machbar.
Viele Anwendungen laufen doch heute schon im Browser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Aus Unternehmenssicht nur machbar, wenn die volle Remote-Kontrolle über das Endgerät möglich ist.
Die Rechenleistung ist eher zweitrangig, wenn echte VDIs mit Daten in der Cloud genutzt werden.
Die Idee ist nicht neu und theoretisch (und praktisch) geht das auch schon. Nur eben nicht unter MacOS. Warum auch?
 

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
1.948
Jedenfalls kann der Chef dann schön alles von den Mitarbeiter-Geräten anschauen:D:auslach: die Aufnahmen vom Kantinenessen, das Organ, die doofe Katze, alles.
Im Ernst, wer würde das nicht gerne tun
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.913
mit dem iPad kann man eine Maus und Tastatur ansteuern und über Ferwartung dann einen Windows oder Mac-Rechner steuern.

iphone hat ja nichtmal mausunterstützung.
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.692
Sowas gab's doch vor kurzem von HP mit Windows Phone (oder Windows Mobile 10, wie das damals hieß). Ein Smartphone, welches mitsamt Dock geliefert wurde. Hat man es ins Dock gesteckt wurde daraus ein "vollwertiger" Windows 10 ARM-PC inklusive Microsoft Office (ARM-Version), Edge Browser und noch diverser weiterer Software. Ist aber letztlich daran gescheitert, dass man keine eigene Software installieren konnte wegen ARM vs. x86. Die Idee an sich war aber super.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
man könnte den eindruck gewinnen, alle haben es ausprobiert und keiner fand daran gefallen.
ich denke apple wird das in ein paar jahren wieder "refinden" und dann setzt es sich endlich durch.
 

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
1.948
Na ja, im vergleich zu den WIN-PC Nutzern würden denn auf eine Apple Lösung wechseln, gerade im Firmenbereich..
Die paar Hansel, die das schon kaufen würden...
Der typische Tastaur-Maus-Bildschirm-PC ist doch sowieso am absterben...
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Sowas gab's doch vor kurzem von HP mit Windows Phone
Vor Kurzem? Ist wohl schon eine Weile her. :cool: Das Lumia 950 war übrigens auch ein Versuch von Microsoft, ein Smartphone zusätzlich als eine Art Mini-PC zu nutzen.

Vielleicht unternimmt Microsoft ja mit dem für nächstes Jahr angekündigten Surface Duo noch einen Versuch. Allerdings wird darauf wohl Android laufen. Außerdem finde ich persönlich das Teil extrem unsexy.

Ansonsten kann ich als PC-Nutzer nur das Surface Pro empfehlen, das man sehr gut unterwegs und per Surface Dock an einem großen Monitor per Tastatur und Maus benutzen kann. Und in Kürze kommt ja das neue Surface Pro X raus, das auf einen ARM-Chipsatz (SQ1-Prozessor) setzt. Auf das bin ich schon extrem gespannt.

Von Apple erwarte ich da eher weniger in diese Richtung, weder vom iPhone noch vom iPad.
 

userhobbit

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2012
Beiträge
61
In der Windows-Businesswelt ist das tatsächlich gut nachvollziehbar.
Bei uns im Konzern geht der Trend sowieso in die Cloud, ich nutze nur noch Office, welches an jedem Arbeitsplatz in der ganzen Welt gleich aussieht, da es sich die Profile vom Server zieht.
Wir haben die Samsung-Desktop-Variante ausprobiert, es scheiterte (noch) an der nicht-performanten Hardware. Sollte es diese geben, würden wir sofort dem gesamten Management ihre Laptops/Tablets wegnehmen und ihnen nur noch die iPhones lassen, der Wartungsaufwand würde deutlich sinken.
 

stonefred

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
6.866
Ich wäre froh, wenn sowas kommen würde. Dann würden die Pendler in den Öffis nicht mehr andere Leute mit ihrer "Arbeit" belästigen können.

Wie wäre es umgekehrt, dass der Mitarbeiter sich am "Clouddesktop" anmeldet, egal mit welchem Gerät und je nach Gerätetyp mehr oder weniger Features zur Verfügung hätte? Das könnte man auch so absichern, dass da keine Daten unbefugt rausgezogen werden können.
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Der Arbeitgeber wird sich sicher freuen, wenn jeder sein privates Gerät ans Firmennetzwerk hängt....

Technisch wäre das sicher machbar.
Viele Anwendungen laufen doch heute schon im Browser.
Vielleicht nicht beruflich, ich denke da eher an die ganzen Studenten.
Ausserdem könnte man so zuhause auf einen Desktop-Computer verzichten, man bräuchte nur noch einen Bildschirm.

Apple hätte dadurch natürlich markttechnisch den grossen Vorteil, dass Android kein eigenes Desktop-Betriebssystem hat.
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
google hat Chrome OS auf chromebooks/boxes und baut gerade an fuchsia, das alle möglichen szenarien abdecken kann.
ChromeOS ist meiner Meinung nach kein Betriebssystem wie macOS. Das ist wie ein iOS, einfach auf grossem Bildschirm.
Fuchsia kenn ich leider nicht.
 

Phrasenbieger

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2008
Beiträge
822
Mehr und mehr Unternehmensanweisungen heute sind HTML5-basiert. Da kann man dann fast mit jedem Endgerät arbeiten.

Mit iOS Mail könnte ich auch leben. Wenn der Bildschirm nur groß genug wäre...