iPad oder MacBook als ersten „Computer“ kaufen?

HairForceOne

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

Iich hoffe ihr könnt mir bei einer Kaufentscheidung helfen. Und zwar möchte ich mir meinen ersten Computer in Form eines iPad mit Tastatur oder MacBook zulegen.

Ich habe privat seit locker 6-7 Jahren keinen Computer mehr gehabt. Ich mache alles mit meinem iPhone. Hauptsächlich ist das:

- Surfen im netz
- YouTube schauen
- Bilder machen und (leicht) bearbeiten
- online Banking und trading
- Musik hören und neue finden
- einfaches Office (Bewerbung schreiben, PDF unterschreiben und ausfüllen, Dokumente Einscannen und versenden)

Nun wird mir der kleine Bildschirm und vor allem die kleine Tastatur aber langsam doch zu klein und ich bin damit zu langsam. Gerade steht auch das Schreiben von längeren Texten an und da hätte ich gerne einen größeren Bildschirm und größere Tastatur.

Ich habe überlegt ob ich ein iPad Air mit Keyboard Folio oder ein MacBook Air kaufen soll. Beides in der einfachsten Ausführung, was ja locker reichen sollte. Preislich liegen beide dicht beieinander.

Was würdet ihr da als möglichst unkomplizierte und praktischste Lösung für meinen ersten Computer seit etlichen Jahren empfehlen? Habt ihr Tipps?

Vielen Dank.
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Registriert
02.08.2016
Beiträge
2.327
Apple mag das iPad weiterhin als das Device der Zukunft anpreisen und ja, Kollege Jobs ging sogar von einer Post-PC-Ära aus, in der schon vor fünf Jahren der Desktop-Computer vom Aussterben bedroht gewesen sein sollte zugunsten von Tablet-Lösungen.

Dennoch bin ich – unter Erfahrungen mit Macs und iPads – auch heute noch der Meinung, iPads sind eine Ergänzung zum Computer. Kein Ersatz.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.613
Wenn Du nur den größeren Bildschirm habe willst und ansonsten keine weiteren Anforderungen hast, würde ich das iPad nehmen. Dann hast Du gleich gekaufte Software vom iPhone mit drin und keine große Umgewöhnung.

Als „Allrounder“ eher das Macbook.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.750
Das iPad hat so ziemlich das gleiche Betriebssystem wie dein iPhone. Vom Funktionsumfang kannst du also alles machen was dein iPhone auch kann. Die Macbooks hingegen nutzen MacOS, dadurch hast du einen größeren Funktionsumfang. Inzwischen können auch schon viele Apps installiert werden, die am iPhone und iPad laufen (sofern du ein brandneues Macbook Air mit M1-Chip nimmst).

Dann ist auch noch ein Unterschied, dass du ins Macbook bis zu 2TB an Storage reinbekommst wenn das benötigt wird. Die nicht-pro-iPads sind auf 256GB (Air) und 128GB (reguläres iPad) limitiert.

Mir persönlich taugt die echte und wirklich sehr gute Tastatur in den aktuellen Macbooks besser als diese optionalen fürs iPad. Vor allem ist ein iPad mit Tastatur dran eigentlich nicht mehr als ein abgespeckter Laptop. Sollte das Air aber zu groß sein, dann ist das iPad doch nochmal handlicher.

Würde also nach OS/Funktionsumfang, Größe/Gewicht, und nach Stift+Touchscreen oder eben nicht, entscheiden.

Wenn du es sehr unkompliziert willst, ist die Bedienung vom iPad aber fast ident zum iPhone, das Macbook funktioniert doch nochmal anders.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.525
Ein iPad ist kein Computer und wird es nie sein.

Bei deinem Anforderungsprofil würde es aber langen und du hättest keine Umgewöhnung weil alles genau wie beim iPhone ist - und du hast halt auch weiterhin Touch. Außerdem ist es zum Surfen auf dem Sofa bequemer wie ein MacBook (ohne externe Geräte).

Da du aber keinen Computer hast, hast du all deine Daten nur in der iCloud… das allein ist jetzt nicht gerade das sicherste Backup. Ein Mac, wo man auch mal alles lokal sichern kann wär sicher nicht verkehrt.
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.205
iPads sind eine Ergänzung zum Computer. Kein Ersatz.
Für die minimalen Anforderungen reicht das iPad, denke ich. Vor allen keine große Umstellung vom System her. Kann man das iPad auch auf den TV Spiegeln? Meine Schwester macht das mit einem Samsung Tab wenn das Display mal größer sein soll für Photo bearbeiten Sortieren usw. Oder auch Textverarbeitung.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Registriert
30.12.2016
Beiträge
1.269
Für die minimalen Anforderungen reicht das iPad, denke ich. Vor allen keine große Umstellung vom System her. Kann man das iPad auch auf den TV Spiegeln? Meine Schwester macht das mit einem Samsung Tab wenn das Display mal größer sein soll für Photo bearbeiten Sortieren usw. Oder auch Textverarbeitung.

Soweit ich weiß geht das nur mit einem AppleTV.
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.205
Da du aber keinen Computer hast, hast du all deine Daten nur in der iCloud… das allein ist jetzt nicht gerade das sicherste Backup. Ein Mac, wo man auch mal alles lokal sichern kann wär sicher nicht verkehrt.
Geht das nicht auch mit einer externen Platte (über Wlan-Netzwerk)
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.525
Kann man das iPad auch auf den TV Spiegeln?
Ja kann man, allerdings bleibt das 4:3 Format und man hat dann Balken.
… oder wurde das mittlerweile angepasst?

Edit… ohne Apple TV wohl nur per Kabelverbindung was wohl unpraktisch wär.
Bei mir am angeschlossenen Mac gehts auch über eine extra AirPlay Software.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.023
Wenn Du nur den größeren Bildschirm habe willst und ansonsten keine weiteren Anforderungen hast, würde ich das iPad nehmen. Dann hast Du gleich gekaufte Software vom iPhone mit drin und keine große Umgewöhnung.

Als „Allrounder“ eher das Macbook.

In deinem Fall wäre das iPad die bessere Wahl. Keine Umstellung.

[…]
Da du aber keinen Computer hast, hast du all deine Daten nur in der iCloud… das allein ist jetzt nicht gerade das sicherste Backup. Ein Mac, wo man auch mal alles lokal sichern kann wär sicher nicht verkehrt.
Nicht unbedingt. Können auch nur auf dem iPhone liegen ;)

Aber @maccoX hat da einen wichtigen Punkt erwähnt: Backup! Wie machst du das jetzt eigentlich? iCloud? Externe Festplatte?
 

Aramon

Aktives Mitglied
Registriert
29.11.2006
Beiträge
1.113
ich nutze mein iPhone auch für sehr viele Dinge, unter anderem schneide ich darauf auch meine Urlaubsvideos etc. Es gibt Leute, denen reicht ein iPad. Aber ich bin mit einem iPad nie wirklich warm geworden. Für mich ist es nur ein übergroßes IPhone. Zum surfen und Medien konsumieren top. Mit einer Tastatur kann man damit sicherlich auch gut schreiben. Wirklich arbeiten konnte ich darauf nicht. Mit arbeiten meine ich jetzt Programmierung. Auch wäre mir der Bildschirm auf Dauer etwas zu klein. Aber für deinen Anforderungsprofil könnte es durchaus passen.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
1.213

Anhänge

  • 0BAA3A6C-CF0F-4A2C-BDFA-A97AD521AA60.jpeg
    0BAA3A6C-CF0F-4A2C-BDFA-A97AD521AA60.jpeg
    97,4 KB · Aufrufe: 47

HairForceOne

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
5
Danke euch bis hierher für die vielen hilfreichen Antworten! :)

OMG... ist das wirklich eine ernsthafte Frage?
Ja klar ist sie das :) Warum, was findest du daran so schlimm?
Aber @maccoX hat da einen wichtigen Punkt erwähnt: Backup! Wie machst du das jetzt eigentlich? iCloud? Externe Festplatte?
Ich habe ehrlich gesagt kein wirkliches Backup, das ist alles in der iCloud. iCloud Fotomediathek und iCloud Drive sind da die Hauptspeicherorte und die Bilder liegen aber auch lokal auf dem iPhone.

Ich habe auch einfach sehr wenige eigene Daten. Hauptsächlich Dokumente die ja kaum Speicherplatz benötigen und die Fotos. Musik ist zu 99% gestreamt über Apple Music... Ich habe nur sehr wenige Dateien die ich wirklich lokal brauche.
 

HairForceOne

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2021
Beiträge
5
Dann ist auch noch ein Unterschied, dass du ins Macbook bis zu 2TB an Storage reinbekommst wenn das benötigt wird. Die nicht-pro-iPads sind auf 256GB (Air) und 128GB (reguläres iPad) limitiert

Speicherplatz ist bei mir kein großes Thema. Ich habe jetzt ein 128GB iPhone 12 und habe da ca. 60% belegt und komme da auch sicher so schnell an kein Limit.
(sofern du ein brandneues Macbook Air mit M1-Chip nimmst).

Genau, das wäre meine Wahl. Das aktuelle MacBook Air oder das aktuelle iPad Air + Keyboard. Oder denkt ihr, andere Modelle wären sinnvoller?

Danke!
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.023
Andere Modelle nicht wirklich. macBookPro brauchst du nicht und selbst das iPad Pro wäre in deinem Fall „too much“ - hätte aber bessere, technische Sachen (Lautsprecher, Display). Wäre eine Überlegung.

Zum Backup. Egal wieviel Speicherplatz die Daten nehmen. Wenn was mit dem Handy ist oder iCloud spinnt und die Daten weg sind (Cloud synchronisiert das), ist es zu spät.

Plane eine SSD mit ein. Dann kannst du die Daten auch noch mal regelmäßig auf diese auslagern und wirklich eine unabhängige Kopie haben.

EDIT: Rechtschreibung korrigiert :iD:
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.525
Aber ohne Computer bekommt er die Daten ja nicht lokal auf die Festplatte runtergezogen, oder?
Also zumindest nicht mit dem iPhone, iPad mit USB-C könnte klappen.

Ansonsten würde ich die Daten zumindest in eine zusätzliche Cloud legen wie box, dropbox etc. Allein auf die iCloud würde ich mich nie verlassen.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.023
Ich glaube am iPhone funktioniert das auch mit einem Adapter. Dateien.App ist ja die selbe…
 
Oben Unten