Intels Core-i7-CPUs

mac12

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
1.148
Wen es interessiert: CHIP.de hat Intels neue Core-i7-CPUs "getestet".

chip.de schrieb:
Mit dem Core i7 hält Intel alle Versprechungen. So setzt sich Intels neues Flagschiff, der Core i7 965XE an die Spitze unserer Bestenliste. Dabei sparen Sie auch noch Geld, denn der Anschaffungspreis liegt knapp 200 Euro unter dem alten Core 2 Extreme QX9770. Somit gibt es keinen Grund, nicht auf Intels neueste Prozessoren-Generation zu setzen. Diese überzeugt auch technisch - neue, durchdachte Features wie der Energiespar-Chip klingen spannend und zeitgemäß.
http://www.chip.de/news/Intel-Core-i7-Schnellste-CPU-der-Welt-im-Testlabor_33623135.html



Ich denke mal im Januar findet der Core i7 auch seinen Weg in den Mac Pro.
 
J

Junior-c

Das sind aber Desktop CPUs, also nichts was in Macs verbaut wird... :noplan:

MfG, juniorclub.

PS: alle Hardwareseiten haben derzeit ausgiebige Tests der i7-9xx Reihe...

PPS: 8MB insgesamt... ;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Das sind aber Desktop CPUs, also nichts was in Macs verbaut wird... :noplan:

MfG, juniorclub.

PS: alle Hardwareseiten haben derzeit ausgiebige Tests der i7-9xx Reihe...

PPS: 8MB insgesamt... ;)
In dem Link steht doch 8MB pro Kern? :confused:

"Pro Kern liegen der L1-Cache bei zweimal 32Kbyte, der L2-Cache bei 256 Kbyte und der L3-Cache bei 8 Mbyte." :)

MfG
Laurooon
 
J

Junior-c

Das ist chip.de, was erwartest du? :kopfkratz:

Intel Core i7 965 XE, 4x 3.20GHz, 6.4GT/s QPI, 4x 256kB Cache, 8MB shared L3-Cache von hier


8MB shared bedeutet, dass die Kerne den L3 Cache gemeinsam nutzen.

MfG, juniorclub.
 

Quabit

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
12
Es gibt nur einen L3 Cache, den alle Kerne gleichzeitig nutzen ;)

Kannst du auch hier nachlesen ;)
 

mac12

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
1.148
Das sind aber Desktop CPUs, also nichts was in Macs verbaut wird... :noplan:
Ok, ich dachte davon wären auch Mac Pros einbezogen.

Bei MacLife wird noch etwas mehr darüber philosophiert.
http://www.maclife.de/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=695219


Mac Life schrieb:
Werden 2 Stück i7 verbaut liegt die Performance natürlich deutlich über dem MacPro Dual XEON. Somit könnte es wieder 2 MacPro Versionen geben, einen mit einer i7, einer mit zwei i7. Zwei i7 werden die Leistung von Apps, die Multithreading gut/sehr gut nutzen, gegenüber dem aktuellen Macpro Dual fast verdoppeln.
 
J

Junior-c

Der MP verwendet Server-CPUs, alle anderen Macs Mobile-CPUs. Was die im MacLife Artikel spekulieren frage ich mich schon ein wenig, haben sie nicht bemerkt dass Desktop CPUs (bisher) nicht im MP zum Einsatz kommen? Das ist natürlich nur eine Vermutung die auf den bisherigen MPs basiert.

MfG, juniorclub.

EDIT: für den MP dürfte der Gainestown interessant werden, der kommt im Q1 2009. Beckton folgt dann Mitte 2009. Die drei i7-9xx CPUs sind Bloomfield und werden wohl erst Mitte/Ende 2009 von Lynnfield abgesetzt. Zum gleichen Zeitpunkt sollten dann auch endlich die mobilen Nehalems kommen. Denke da an Clarksfield und Anfang 2010 dann Auburndale. Naja, genug von der Intel Roadmap... :p

Ich rechne halt eher mit Gainestown als Bloomfield im nächsten MP... ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Der MP verwendet Server-CPUs, alle anderen Macs Mobile-CPUs. Was die im MacLife Artikel spekulieren frage ich mich schon ein wenig, haben sie nicht bemerkt dass Desktop CPUs (bisher) nicht im MP zum Einsatz kommen? Das ist natürlich nur eine Vermutung die auf den bisherigen MPs basiert.

MfG, juniorclub.
Welche Gründe könnte es haben, z.B. im iMac keine DesktopCPUs zu verwenden? Mal von dem Energieverbrauch abgesehen, wobei die CPU ohnehin nicht der DER Stromfresser ist und der Energieverbrauch in einem Desktopssystem (und so seh ich den iMac an) eher von sekundärer Bedeutung ist? :)

MfG
Laurooon
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Das ist chip.de, was erwartest du? :kopfkratz:

Intel Core i7 965 XE, 4x 3.20GHz, 6.4GT/s QPI, 4x 256kB Cache, 8MB shared L3-Cache von hier


8MB shared bedeutet, dass die Kerne den L3 Cache gemeinsam nutzen.

MfG, juniorclub.
Mir ist klar, was "shared" bedeutet, nur dachte ich, die Quelle wäre ok. :kopfkratz:

MfG
Laurooon
 

GruenSein

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
346
Hitzeentwicklung nehme ich an. In dem flachen Gerät muss man die Wärme ja auch loswerden ohne DOSen-like riesige 120mm-Lüfter überall hinzuklatschen.

Aber im Mac Pro könnte ich mir schon die Desktop i7er vorstellen. Was genau unterscheidet denn momentan die Xeons von den Desktop Core2s? Cache vielleicht (wenn ich mich recht erinnere), aber sonst?
 

ricky2000

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
4.744
War da nicht was, dass die ersten i7, die jetzt kommen, noch überhaupt nicht Dual-CPU-tauglich sind?
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Hitzeentwicklung nehme ich an. In dem flachen Gerät muss man die Wärme ja auch loswerden ohne DOSen-like riesige 120mm-Lüfter überall hinzuklatschen.

Aber im Mac Pro könnte ich mir schon die Desktop i7er vorstellen. Was genau unterscheidet denn momentan die Xeons von den Desktop Core2s? Cache vielleicht (wenn ich mich recht erinnere), aber sonst?
Ich hatte in meiner "Dose" einen Core2Duo den ich übertaktet hatte und 3,4Ghz hatte. Kein Gehäuselüfter drin. Last-Temp lag bei 55-60°C. :noplan:

Der iMac ist ja auch nicht lüfterlos. :)

MfG
Laurooon
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Aber wohl deutlich dünner als deine Dose...
Dafür war meine Dose auch nicht aus Alu. Das Alugehäuse meines iMacs ist hingehen ein super Hitzeleiter. :)

MfG
Laurooon
 

GruenSein

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
346
Ich hatte in meiner "Dose" einen Core2Duo den ich übertaktet hatte und 3,4Ghz hatte. Kein Gehäuselüfter drin. Last-Temp lag bei 55-60°C. :noplan:

Der iMac ist ja auch nicht lüfterlos. :)

MfG
Laurooon
Trotzdem ist ein iMac rein vom der Bauart des Gehäuses ja für Kühlung deutlich ungünstiger, weil man einfach in dem engen Ding deutlich weniger Luftstrom zu Stande bekommt. Sonst wüsste ich keinen Grund für mobile CPUs im iMac...
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Trotzdem ist ein iMac rein vom der Bauart des Gehäuses ja für Kühlunf deutlich ungünstiger, weil amn einfach in dem engen Ding deutlich weniger Luftstrom zu Stande bekommt. Sonst wüsste ich keinen Grund für mobile CPUs im iMac...
Ja, ich verstehe schon, was du meinst. :) Aber mit der nun noch kleineren Bauart (die ja noch immer kleiner wird) wird es vielleicht bald gehen! :cake:

MfG
Laurooon
 

nysosym

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
886
Das reine Alu Gehäuse, könnte durch die Luft zwischen Kühler und Alu gar nicht schnell genug abführen. Also müsste das Kühlsystem aufwendiger werden, unter Umständen könnte er dann lauter werden, oder aber ein größeres Lüfterrad welches wieder zu viel Platz wegnimmt.
 
K

Krizzo

Ich denke mal im Januar findet der Core i7 auch seinen Weg in den Mac Pro.

Mit absoluter Sicherheit nicht, in den Mac Pro kommen unverweigerlich und seit jeher Xeon Prozessoren ;)
 

nysosym

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
886
Jeher... sagen wir lieber seit dem Umstieg auf die Intel Plattform. ;)
 
Oben