[InDesign] Flyer farbecht auf HP-Tintenstrahler drucken

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von dasich, 18.09.2005.

  1. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Hallo, also ich hocke bereits seit geraumer Zeit an einem Flyer, den ich voraussichtlich morgen oder übermorgen fertigstellen werde. Meine Frage wäre, ob ich diesen Flyer, mit transparentem Hintergrundbild, 2 Seitig zum falten, mit Außen- und Innenbereich, einigen Grafiken, in PS bearbeitet und natürlich einer Schrift, also eine Menge Text mit meinem Drucker drucken kann, und vor allem, wie ich es hinbekomme, dass der Flyer beidseitig bedruckt wird, nach Möglichkeit farbecht, so wie im rechner vorgegeben. Mein Drucker ist ein popeliger HP Deskjet 5150.

    geht das? und was muss ich eventuell einstellen, um Farbechtheit zu haben, und wie mach ich das?

    Eine Menge Fragen, aber hier sind ja Spezialisten unterwegs, deswegen hoffe ich natürlich auf Hilfe.

    Ich bedanke mich schon mal.

    dasich
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.002
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Wo ist das Problem mit dem beidseitigen Druck? 1. Seite drucken, trocknen lassen, und wieder andersrum in den Drucker einlegen.

    Farbecht? HP 5150? Absolut kein Problem.
    Du brauchst ledigich:
    Spyder Pro 2 Studio zur Monitorkalibrierung, kostet bei Gravis 328 EUR,
    und
    iProof PowerRip Postscript; kostet schlappe 370 EUR bei Gravis.
    Das sind die Einsteiger-Billig-Lösungen.
    Für Profis: EFI Colorproof + Verifyer, schlappe 3.500 EUR.

    So, nachdem Du jetzt wieder auf den Stuhl geklettert bist:
    Die Begriffe "farbecht" und "HP Tintenpisser aus dem Geiz- und Blödmarkt" wirst Du nie wirklich unter einen Hut bekommen. Nebenbei müßtest Du noch Deinen Monitor (und ggf. Scanner) kalibrieren damit Du entscheiden könntest ob der nun farbecht ausgedruckt wird oder nicht.
    Fazit: so als bloße Annäherung mag der heimische Tintenpisser ausreichen - zum Proofen braucht es aber mehr als ein Einstellungen in Indesign.
     
  3. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Okay, dann weiß ich mal bescheid.

    P.S.
    hast Du Deinen Umgangston im Aldi gekauft?

    dasich
     
  4. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.002
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Nein, natürlich nicht.
    Die hatten nur Deine Fragen im Sonderangebot.
     
  5. gnulp

    gnulp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Was soll dat denn. Ist Dir die Wahl auf den Magen geschlagen?
     
  6. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.002
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Wen meinst Du?
    Und wie war das mit dem Wald in den man hineinruft?
     
  7. clemensk

    clemensk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Ihr habt aber recht. Ich hatte letztens ne Reklamation (Digitaldruck mit DC und Creo Spire Rip) - da hat sie dann mit einem Tintenstrahldruck (HP!!) gewedelt. Die Daten waren RGB.. und niemand wusste bei denen genau was das heisst...

    ach.. alles schlimm
     
  8. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    noch an dasich, wenn du die daten zu einem printer gibst, nimm die transparenz raus.
     
  9. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    @webhonk

    habe ich gemacht, sieht trotzdem echt beschissen aus. :D
    Werde das ganze Jetzt mal auf CD packen und dann zu unserem örtlichen Druckermeister wackeln. (Ob sich das lohnt?? :rolleyes: )

    Aber ich habe meine Klappe aufgerissen, dass ich`s mache und das werde ich dann auch tun. Danke schon mal.

    Könnt ihr mir einen Drucker empfehlen, mit dem ihr vielleicht selber arbeitet, ein Drucker, der zumindest ein bisschen was an Kohärenz zum TFT aufweist?

    dasich
     
  10. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    19.12.2002
    Hmm ... so ganz verstanden hast Du's nicht, oder? Guck Dir doch noch mal das zweite Posting an. Ohne Messgeräte und Farbmanagement geht das nicht! :motz kopfkratz

    bunny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen