Imac startet nicht mehr nach Softwareupdate

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Hallo zusammen,
ich wollte ja auf Big Sur aktualisieren, leider hab ich nur Monterey angeboten bekommen.
Also davor erstmal n Backup erstellt.
Nun startet der Mac nicht mehr. Ich darf mir das erstellte Backup auf einer externen Festplatte erstellen, die Platte vom Mac wird nicht angezeigt.
Könnt ihr mir nen Tipp geben?
Danke vorab!
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.815
Punkte Reaktionen
5.429
Du hast leider sämtliche Informationen ausgelassen.
Welcher iMac? Welches OS war vorher drauf? Wie hast du das Backup erstellt? Wann trat der Fehler auf?
Es liest sich, als ob der iMac nach dem Backup nicht mehr startet, das wäre dann aber ja unabhängig von einem Update. Und was hat es mit der externen Platte auf sich?
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Hallo,
iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017), 3,8 GHz Intel Core i5, 24 GB 2400 MHz DDR4, Radeon Pro 580 8192 MB,
Vorher war Mojave am Start
Backup wurde per Time Machine erstellt
Dann habe ich die Softwareaktualisierung durchgeführt. Die externe Platte hängt als Bibliothek für FCPX am Mac.
Ich möchte jetzt mein Betriebssystem wie vorher auf der internen Platte installieren. Diese wird mir aber nicht angeboten, sondern nur die externe FCPX Platte die ich aber nicht will
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Liebe Leute, sorry irgendwie ist der Beitrag 2x vorhanden. Könntet ihr euch dem anderen Tröd mitanschliessen? s.o.
Danke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten