Imac startet nach softwareupdate nicht mehr

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Hallo zusammen,
ich wollte ja auf Big Sur aktualisieren, leider hab ich nur Monterey angeboten bekommen.
Also davor erstmal n Backup erstellt.
Nun startet der Mac nicht mehr. Ich darf mir das erstellte Backup auf einer externen Festplatte erstellen, die Platte vom Mac wird nicht angezeigt.
Könnt ihr mir nen Tipp geben?
Danke vorab!
 

Mihahn

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.10.2017
Beiträge
1.089
Punkte Reaktionen
918
Hat dein iMac einen T2 Chip?
Laut Signatur hat er einen 2017er iMac – falls das noch aktuell ist, dann sollte es nicht am T2 Chip liegen.
Könnt ihr mir nen Tipp geben?
Ist es ein Time Machine Backup und war das erfolgreich?

Falls ja und du weiterhin auf Monterey aktualisieren möchtest, dann schalte den Mac aus, schalte ihn wieder ein und halte direkt [cmd]+[alt]+[r] gedrückt. Lass zu diesem Zeitpunkt deine Backup Platte zur Sicherheit noch abgesteckt! Du formatierst dann mithilfe des Festplattendienstprogramms die interne SSD (Anleitung hier), installierst Monterey und spielst dann bei der Einrichtung das Time Machine Backup zurück.

Ich darf mir das erstellte Backup auf einer externen Festplatte erstellen, die Platte vom Mac wird nicht angezeigt.
Kannst du den ersten Teil des Satzes nochmal erklären? Den verstehe ich leider nicht.
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Laut Signatur hat er einen 2017er iMac – falls das noch aktuell ist, dann sollte es nicht am T2 Chip liegen.

Ist es ein Time Machine Backup und war das erfolgreich?

Falls ja und du weiterhin auf Monterey aktualisieren möchtest, dann schalte den Mac aus, schalte ihn wieder ein und halte direkt [cmd]+[alt]+[r] gedrückt. Lass zu diesem Zeitpunkt deine Backup Platte zur Sicherheit noch abgesteckt! Du formatierst dann mithilfe des Festplattendienstprogramms die interne SSD (Anleitung hier), installierst Monterey und spielst dann bei der Einrichtung das Time Machine Backup zurück.


Kannst du den ersten Teil des Satzes nochmal erklären? Den verstehe ich leider nicht.
 

Anhänge

  • F9A1C900-DC36-4FF8-9C2A-3778026EF216.jpeg
    F9A1C900-DC36-4FF8-9C2A-3778026EF216.jpeg
    137,6 KB · Aufrufe: 41
  • F5037F0F-F837-48A1-9502-7BA32AC16E2C.jpeg
    F5037F0F-F837-48A1-9502-7BA32AC16E2C.jpeg
    115,3 KB · Aufrufe: 41

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Backup ist meine Platte, wo die backups drauf sind. die Finalcut platte ist eine externe. Ich will aber meine interne finden
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.210
Punkte Reaktionen
10.986
Mach doch mal das Festplattendienstprogramm auf.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.126
Punkte Reaktionen
1.843
Bei der Wiederherstellungsquelle, erscheint da irgendwas in der Auswahl wenn keine externen Platten angeschlossen sind? Vermutlich nicht. Es hat dir hier anscheinend das Dateisystem der internen SSD ruiniert, sodass du komplett aus dem Backup wiederherstellen wirst müssen. Die Snapshot-Wiederherstellung wird da auch nicht mehr möglich sein.
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Dann Schalter oben auf der linken Schaltfläche noch die Darstellung für alle Geräte an, dann lösche die interne SSD und formatieren sie mit AFPS.
Dann solltest du wieder darauf wiederherstellen können.
Okay . Frage ist nur: Wie gehe ich mit dem Fusionsdrive um?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.042
Punkte Reaktionen
13.151
Bitte, bitte erkläre es mir idiotensicher. Warte seit 13.00 uhr auf ne Lösung.
Du partitionierst die SSD und HDD getrennt.
Dann installierst du das System auf die SSD.
Wenn das fertig ist, benutzt du den Migrations Assistent, um nur das Wichtigste wieder in das System zu bekommen.
Hast ja nur 121GB Platz.
Der Rest muss dann auf die HDD.
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Hallöchen,
okay das habe ich geschafft. Der Migrationsassistent bietet mir aber keine Möglichkeit mir ein Laufwerk auszusuchen. Ich würde ja gerne den Benutzerordner zurückholen damit meine Dokumente und meine Musik wieder da sind.
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Wo startest du den?

Sonst halt mit TM einen Ziel-Ordner wählen.
Ich danke Dir für Deine Anteilnahme. Verstehe es einfach nicht. Ich kaufe mir eine SSD und spiele das Backup komplett ein.
Das ganze auf einer Partition. Es liegt ein komplettes Backup vor und der Mac schafft es einfach nicht es wieder so einzustellen, wie es mal war.
 

FrankyGZ

Mitglied
Dabei seit
12.02.2012
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
97
Du hast aber die SSD/HDD auf welche die Wiederherstellung erfolgen soll auch mal formatiert?!
 

Apfelschimmel

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
378
Punkte Reaktionen
12
Du hast aber die SSD/HDD auf welche die Wiederherstellung erfolgen soll auch mal formatiert?!
Hallöchen, ja habe ich gemacht. Aber: Ich verstehe das so: Mein Timemachine Backup ist ein Gesamtpaket von ca 180 GB. Den alten Zustand 1:1 auf einem Fusiondrive wird nicht gehen, da Du MacOs nicht sagen kannst: Mach mal von meinem Backup ca. 40Gb auf die SSd und den Rest auf die HDD. Also w.o. erwähnt MacOs aus dem Store saugen, auf die Ssd spielen. Dann mit dem Migrationassi Dokumente, Musik etc. auf die HDD spielen. Und diese ganzen Probleme könnten bei einer erneuten Softwareaktualisierung wieder kommen. Denke da wird eine 1Tb Ssd die entspanntere Lösung sein.😒
 
Oben Unten