iMAC mid 2011 seltsames Bootverhalten

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ich zitiere aus dem oben genannten Buch " Das Parameter-RAM(PRAM)...von einer Batterie gepuffert, werden unter anderem die Einstellungen für das Startvolumen, die Lautstärke, die Zeitzone, die Bildschirmauflösung und Informationen über die letzte Kernel Panik gespeichert". Die Batterie die im iMAC verbaut ist, ist eine Panasonic BR2032, kostet ca. 1€.
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Aber mir ist gerade eingefallen, wenn ich den PRam Resette, ist der ja leer und der iMAC fährt aber trotzdem hoch, hmmmm?
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Nach dem Start gibt es einen RAMtest oder auch Selbsttest, dann den Gong, wenn der bestanden wurde, dann geht der Schirm an, dann wird das Startvolume angesprochen, wenn dieses arbeitet, dreht sich das spinning wheel. Bei der SSD nur ne halbe Umdrehung.... es ist ja nur der Schirm, der reproduzierbar nicht mitmacht. Einen Hardwarefehler vermute ich nicht.
Bei Dir klappt der PRAM-reset nicht. Deshalb der Hinweis auf die Batterie, auch beim Apple-Support nachzulesen.
Scheibe runter, Display abschrauben, vorsichtig die Kabel abziehen , nach iFixit richten + Batterie erneuern.
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Der PRAM ist nach einem reset nicht leer, nur die von Dir vorgegebenen Einstellungen Bildschirmhelligkeit, Lautstärke und sonst noch was sind auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ok, ich denke auch das es mit der Batterie zusammen hängt. Ich werde mir morgen eine neue besorgen und dann den iMAC nochmal öffnen...ich hatte ihn schon bestimmt 3 mal auf, ist jetzt schon was Routine ...omg. Ich melde mich dann wieder:))
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
So, leider ist es die Batterie auch nicht gewesen, der iMac ist jetzt in der Gravis Klinik...Heeuull!
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
So, mein iMAC ist wieder da und er funktioniert wieder einwandfrei. Das komplette LCD Panel wurde auf Garantie getauscht. Ich habe vorher noch gefragt, ob es ein Problem ist das ich den iMAC schon auf hatte...
das ist kein Problem die Garantie greift für alle original Teile nicht aber für die zusätzlich eingebaute SSD. Was mir jetzt nach dem Tausch ausgefallen ist, der iMAC bleibt jetzt auch deutlich kühler hinten am Alu Gehäuse:))
So allen frohe Ostern
 
Oben Unten