iMAC mid 2011 seltsames Bootverhalten

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ich hab hier meinen 27er iMac mid 2011 mit Lion drauf. Seit ca. 1 Woche fährt der MAC nicht mehr richtig hoch! Immer wenn ich ihn einschalte, kommt ganz normal der Startsound aber der Bildschirm bleibt schwarz. Wenn ich dann nach 5 Minuten nochmal den Start Knopf drücke geht der MAC in den Ruhezustand!!! Drücke ich dann nochmal den Start Knopf, ist der MAC ganz normal aus dem Ruhezustand erwacht und der Anmelde Bildschirm ist da....der MAC läuft dann ganz normal wenn ich mich anmelde. Habe alle HDD´s auf Fehler überprüft, habe den PRam zurückgesetzt, die Zugriffsrechte repariert(soweit da Fehler waren) und den SMC habe ich auch zurückgesetzt!! Wenn der MAC dann einmal oben war und ich ihn direkt danach runter fahre und kurz danach wieder einschalte bootet er ganz normal innerhalb von 18 sec.! Also immer dann wenn der MAC einige Stunden aus war zeigt er dieses seltsame Bootverhalten. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann...im schlimmsten Fall muß ich ihn dann diese Woche nach Gravis bringen...ich weiß nicht mehr weiter:eek:
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.807
Punkte Reaktionen
5.419
SMC-Reset, PRAM-Reset, Apple Support

Andere Möglichkeiten bleiben hier nicht.
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
War er längere Zeit vom Netz getrennt?
Da könnte vielleicht die Knopfzelle (Akku) hin sein.(
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Sind das denn die Symptome bei einer defekten Batterie???
Eigentlich war er nie lange vom Netz, aber es könnte ja durchaus möglich sein.
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Meine Hinweise beziehen sich immer nur auf meine eigenen Erfahrungen, und die sind episodisch.
Mein Cube hatte nur immer die Uhr nicht aktualisiert, weil der Akku nicht aufgeladen war. Ich hatte bei dem immer warmen Netzteil lieber den Stecker rausgezogen.
Meine vier 20 Jahre alten Power-Books haben aber alle tote Knopfzellen. Die für den Betrieb nötigen Akkus habe ich da schon lange nicht mehr drin. Wenn ich die mal ein paar Stunden nicht am Netz hängen habe, dann passiert beim ersten Startversuch nicht viel außer einem Krächzen. Wenn ich dann das zweite Mal drücke, laufen sie mit viel Bildschirmgeflacker hoch bis zum Willkommen und weiter. Passworte habe ich damals nicht vergeben, als das eingeführt wurde.
Nur recht schnell hintereinander ausgeführte Starts sehen einwandfrei aus. Deshalb kam ich auf den Gedanken mit dem Akku.
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Gibt es irgend eine Möglichkeit von außen zu testen, ob die Knopfzelle in Ordnung ist oder nicht??
Ich hatte den iMAC zwecks SSD Nachrüstung vor ein paar Monaten zwar schon mal auf, möchte mir das aber erst mal ersparen.
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Das mit der SSD ist auch ein gutes Stichwort. Ich hätte bei den 18 Sekunden schon drauf kommen können. Hast ein richtig schnelles Teil drin, nicht so was langsameres im 300er Bereich? Es gibt aber für das Problem Kundigere. Ich hatte auch schon mal einen schwarzen Schirm, aber nach dem Ruhezustand.
Die SSD kann als Bootdisk auch schon mal "zu schnell" sein für den gesamten Startvorgang. Aber dazu können andere mehr sagen.

Nein, an die Knopfzelle kommt man nur, wenn das Display heraus ist. Jetzt würde ich die Knopfzelle nicht mehr für die Schuldige halten.
Mach doch mal den Hardwaretest, aber von der SSD. Sonst per AHT-Disk ist die Sache ja viel langsamer, da klappt es in aller Ruhe bestimmt.

Du hast auf Deiner HDD noch ein altes System? Von dort wird der Start vermutlich klappen
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe eine Samsung 256GB 830er Serie drin, daß teil ist wirklich sau schnell. Aber leider habe ich auch auf der internen 1TB HDD eine neu Lion Version aufgespielt, die sich genau gleich verhält. Die SSD ist aber auch schon was länger drin, der iMAC hat vorher 18 sec. bis zum Log in Bildschrim gebraucht. Jetzt braucht er halt länger und ich muß ihn immer in den Ruhezustand schicken damit ich ihn danach "erwecken" kann...das dauert dann alles so 5-8 Minuten. Was für einen Hardwaretest meinst du??
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Wenn der Startfehler bei der HDD und der SSD gleich aussieht, dann ist der Fehler trotzdem nicht notwendigerweise vor der Ansprache des Bootmediums zu suchen. Es kann auch etwas kaputt sein, was während des Start von beiden Systemen gleichermaßen gebraucht würde. Ich bin ratlos.

Ein Genius hinter der Apple-Shop-Theke würde Dir jetzt ein fröhliches: "Logicboard defekt" entgegenschmettern, aber das liegt daran, daß ihm das so beigebracht wurde, nicht weil wirklich das Logicboard kaputt ist. Denn dann käme das System nie mehr hoch beim Starten.

Hardwaretest mit Lion von der SSD. Die SSD ist als Bootmedium in Systemeinstellungen eingestellt.
Dann Start mit D Taste drücken und ganz lange warten, bis der AHT kommt. Dabei flackert der Bildschirm zuerst schwarz/weiß von oben nach unten.
 
Zuletzt bearbeitet:

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mir eben das Fette "OS X Lion Das Umfassende Handbuch" gekauft und werde jetzt mal diesen Hardwaretest durchführen...kann doch nicht sein das ich den Fehler nicht finde:)
Ich melde mich später wieder, ach danke übrigens für deine Mühe...
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Jo der Hardwaretest will nicht, welche DVD ist das denn?? Die Application Inntal DVD will er nicht kommt irgend ein Fehler, oder liegt das daran das ich jetzt Lion drauf habe und vorher Snowleopard??
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Hab ich jetzt versucht, dann kommt unter dem grauen Apfel so ein Fortschritsbalken und kurz danach bin ich im Log in Screen...
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ok, der Test läuft jetzt gerade...hab ihn aber von der Application DVD gestartet, von der startpartion will er nicht.Von der DVD hat es nach 3 mal versuchen dann geklappt, mal sehen was dabei raus kommt!
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte es schon fast befürchtet , nix bei raus gekommen...tja jetzt bleibt mir wohl nur noch der Gang zum Gravis Store, so eine Scheissse!
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Erkundige Dich noch mal im Forum, wohin man sein Gerät besser bringt, oder hast Du bei Grvis gekauft?
 

jojoaken

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ja, ist noch Garantie drauf...hoffe ich, der war ja schon mal auf. Sag mal das mit der Batterie lässt mir keine Ruhe, habe eben gelsen das die Batterie den PRam Puffert und der PRam enthält die Einstellungen für das Startvolumen. Das würde doch genau auf das Problem zutreffen, weil defekt ist bestimmt nix am iMAC. Der rennt wie Sau, hat halt nur nach einer Gewissen Standzeit Gedächtnis Verlust.
 

Gebekophli

Mitglied
Dabei seit
16.11.2011
Beiträge
439
Punkte Reaktionen
53
Das ist richtig, nur ich weiß nicht, wofür der PRAM so alles zuständig ist. Wenn der PRAM ohne Strom wäre, ginge nichts. Bei einem Schaden würde das Spinning wheel würde normalerweise bei hellem Schirm drehen und drehen... Gut, und davor wird ja der Schirm das erste Mal hell. Genau das bleibt aus. Okay, möglicherweise der PRAM. Schau erst mal bei Apple nach einem Firmware Update, vielleicht aber hilft jetzt mal einer der sich hiermit besser auskennt als ich, weiter...
Aber- der Ladevorgang geht weiter, das System fährt hoch, Du siehst es nur nicht.
Denn Du kannst das System in den Ruhezustand versetzen und daraus wecken, woraufhin dann auch der Bildschirm mit von der Partie ist.
 
Oben Unten