iMac fürs Homeoffice

dodo4ever

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.009
Und @-Zeichen und Nummernblock gibt es doch auch auf Apple-Tastaturen. Da verstehe ich den vermeintlichen Vorteil nicht bei Windows-Tastaturen, gerade beim @ ist das doch eine enorme Umstellung vom normalen Verhalten :)
Ja schon. Aber ich hab die kleine BT-Tastatur ohne Num-Bock. Gut, da geht die Welt nicht unter. Aber @ ist bei Windows auf dem „Q“ zusammen mit STRG+ALT (Win: Alt gr.). Außerdem wenn ich Apfel + C drücke geht das Startmenü auf, ist alles a bissl verwirrend / Umstellungssache. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

HomeOfficeUser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
18
Finde ich inakzeptabel (außer wenn es um Tisch und Stuhl geht), vor allem weil es immer etwas kritisch ist, Firmendaten auf Privatrechnern zu benutzen.
Stimmt, eigentlich inakzeptabel, grade weil der AG einiges durch Homeoffice einspart und die AN im Homeoffice erwiesenermaßen effektiver arbeiten (Stichwort Selbstausbeutung:eek:).
Nun ist es aber so, dass viele momentan froh sind, die Möglichkeit überhaupt bekommen zu haben, dass sie es sich möglichst nicht durch "unverschämte" Forderungen wieder vermiesen wollen, auch in der Hoffnung auf Langfristigkeit der Maßnahme.
Zum Thema Datenschutz: Uns wurde tatsächlich erklärt, dass die Verbindung mit dem Privatrechner völlig unproblematisch sei, da es ja über eine gesicherte VPN Verbindung läuft, da könne der Rechner sogar Virenverseucht sein. Sehe ich zwar ein wenig anders - Stichwort: Keylogger - aber das soll mal nicht mein Problem sein.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.191
Daß nicht alle Arbeitgeber ruckzuck genügend Geräte beschaffen können, ist natürlich ein Problem, das man nicht ignorieren kann.
Ein VPN ist aber keine Lösung für das Problem, Firmendaten auf einem privaten Rechner zu haben. Ich denke nicht, daß bei VPN-Nutzung nichts auf dem Rechner gespeichert bleibt.
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.812
Daß nicht alle Arbeitgeber ruckzuck genügend Geräte beschaffen können, ist natürlich ein Problem, das man nicht ignorieren kann.
Ein VPN ist aber keine Lösung für das Problem, Firmendaten auf einem privaten Rechner zu haben. Ich denke nicht, daß bei VPN-Nutzung nichts auf dem Rechner gespeichert bleibt.
Das hängt sehr stark davon ab welche Art des VPN-Zugangs gewählt wird. FortiGate bietet beispielsweise einen SSL-Webzugang über die Firewall an, bei dem eine RDP- oder Citrix-Sitzung direkt Browserfenster gestartet wird. Hierbei werden keinerlei Daten zwischen Host- und Gastsystem ausgetauscht, nicht mal die Zwischenablage ist geteilt. Und auf dem Gastsystem muss auch keine Software installiert werden, es wird lediglich ein Webbrowser benötigt. Abgesehen von einem Keylogger auf dem privaten PC ist das Gefahrenpotential bei so einer Lösung tatsächlich ausgesprochen gering und selbst das ließe sich durch eine 2FA-Authentifizierung via Microsoft Authenticator, Google Authenticator oder Secure Token vollständig ausschließen. Dasselbe gilt für Citrix-Sitzungen ohne VPN, also über einen entsprechend konfigurierten Citrix Gateway, wobei hier zumindest der Citrix Client (bzw. wie sie jetzt ganz modern heißt die Citrix Workspace App) auf dem privaten PC installiert werden muss. Aber auch hier lässt sich recht simpel konfigurieren, dass ein direkter Datenaustausch nicht möglich ist und dass selbst ein Keylogger auf dem privaten PC keine Gefahr darstellt.

Pauschal lässt sich also so eine Aussage wie du siehst also nicht treffen. Hierzulande ist Home Office beispielsweise seit vielen Jahren sehr viel weiter verbreitet als in Europa, daher sind die Unternehmen auch viel besser darauf vorbereitet und müssen nicht erst im Hauruckverfahren verzweifelt Fernzugriffsmöglichkeiten einrichten die dann stümperhaft zusammengewürfelt werden weil es niemanden gibt, der sich damit auskennt. Es hängt letztlich zu 100% vom zuständigen und verantwortlichen Admin ab ob ein sicherer Zugriff vom Privat-PC besteht oder nicht ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

XBenX

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
753
Wieso musst Du als Angestellter deine Arbeitsmittel selbst beschaffen?
Müssen sicherlich nicht, aber einige Arbeitnehmer wollen es vielleicht. Zumindest, wenn sie nicht gezwungen sind, einen Dienstrechner zu verwenden. Ich bekomme von der Arbeit auch nur ein Chromebook gestellt. Allein schon wegen des kleinen Bildschirms macht es das langfristige Arbeiten im Homeoffice unmöglich. Da wir über Citrix arbeiten, ist es egal, von welchem Computer aus ich tätig bin. Daher nutze ich auch meinen privaten iMac.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.009
Ich arbeite auch seit dem 23. März von Zuhause aus und werde das noch Voraussichtlich bis mindestens 30. April tun. Hoffen wir, das möglichst viele Covid-19 Patienten wieder gesund werden und sich auch der wirtschaftliche Schaden in Grenzen hält.

Ich nutze meinen Mid 2010er iMac mit 21.5“ Display für Homeoffice. Das Ding hängt am LAN über VPN und wir nutzen den Microsoft Remote Desktop aus dem AppStore. Drucker / Kamera / Mikrofon etc. werden durchgeschleift, echt praktisch. Die Verbindung ist absolut stabil und ohne Ausfälle. 8 Stunden Arbeit am Tag sind kein Problem. Hab zusätzlich noch eine Windows-Tastatur mit USB besorgt. Da der Mac-Bildschirm Etwas höher auflöst, habe ich sogar mehr Desktop zur Verfügung als auf dem 21“-Bildschirm im Büro. Teams funktioniert auch super – parallel am iPhone für Gruppenanrufe. Bin sehr zufrieden.

Du suchst ja einen Gebrauchten, der 2010er wäre also denkbar. Der ist allerdings schon sehr betagt. Das aktuelle System 10.15 läuft nicht mehr, bei 10.13 ist Schluß – und damit voraussichtlich im Herbst auch mit Sicherheitsupdates.
Kleines Update: Unser Homeoffice wurde bei uns weiter verlängert. Vermutlich noch mehrere Wochen. Orientierung an den "Kontaktbeschränkungen" + mind. 1 Woche.

Meine iMac ist nach 7 Wochen (ca. 8 Stunden/Tag) Homeoffice "kaputtgekocht". Er wurde schon immer sehr heiß oben am Alu. Heute ist das Display nach der Mittagspause einfach schwarz geblieben. Der Startgong kommt, man hört an der Festplatte, dass er vermeintlich läuft, aber es kommt kein Bild/Licht mehr. Das war wohl zu viel für die Hardware... War eben doch schon ein wenig altersschwach. Würde dir also kein allzu altes Gerät emfpehlen. Die sind den Belastungen nicht unbedingt mehr auf Dauer gewachsen. :(:cry:

Ich habe jetzt ein "Mini Displayport auf DVI-Kabel" bestellt. Mal sehen, ob er an einem externen Bildschirm noch etwas anzeigt. Ggf. war es das "Backlight". Dank stündlichem TimeMachien sind jedenfalls alle Daten gerettet. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
16.331
Kleines Update: Unser Homeoffice wurde bei uns weiter verlängert. Vermutlich noch mehrere Wochen. Orientierung an den "Kontaktbeschränkungen" + mind. 1 Woche.

Meine iMac ist nach 7 Wochen (ca. 8 Stunden/Tag) Homeoffice "kaputtgekocht". Er wurde schon immer sehr heiß oben am Alu. Heute ist das Display nach der Mittagspause einfach schwarz geblieben. Der Startgong kommt, man hört an der Festplatte, dass er vermeintlich läuft, aber es kommt kein Bild/Licht mehr. Das war wohl zu viel für die Hardware... War eben doch schon ein wenig altersschwach. Würde dir also kein allzu altes Gerät emfpehlen. Die sind den Belastungen nicht unbedingt mehr auf Dauer gewachsen. :(:cry:

Ich habe jetzt ein "Mini Displayport auf DVI-Kabel" bestellt. Mal sehen, ob er an einem externen Bildschirm noch etwas anzeigt. Ggf. war es das "Backlight". Dank stündlichem TimeMachien sind jedenfalls alle Daten gerettet. :)
...ob der Chef Dir einen neuen Mac spendier, bei soviel Homeoffice :D
 
  • Haha
Reaktionen: dodo4ever

dodo4ever

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.009
...ob der Chef Dir einen neuen Mac spendier, bei soviel Homeoffice
Ich befürchte leider nicht... :cry:

Muss mir jetzt schon 2020 statt wie gepant 2021 ein neues MacBook Air, MacBook Pro 13" oder MacBook Pro 16" kaufen. Gut, dass die alle neu verfügbar sind. Wer die Wahl hat, hat die Qual. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.812
Besserwisser kommt die Arbeitsstättenverordnung wild schwenkend ums Eck gerannt um dich zu belehren, dass nicht du sondern gefälligst dein Chef dir das Arbeitsmittel zu stellen hat in 3, 2, 1, ...

:p
 
  • Haha
Reaktionen: dodo4ever und maba_de

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.317
Besserwisser kommt die Arbeitsstättenverordnung wild schwenkend ums Eck gerannt um dich zu belehren, dass nicht du sondern gefälligst dein Chef dir das Arbeitsmittel zu stellen hat in 3, 2, 1, ...

:p
um dir dann zu erklären, warum spiegelnde Displays dann doch in Ordnung sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mj

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
16.331
Ich befürchte leider nicht... :cry:

Muss mir jetzt schon 2020 statt wie gepant 2021 ein neues MacBook Air, MacBook Pro 13" oder MacBook Pro 16" kaufen. Gut, dass die alle neu verfügbar sind. Wer die Wahl hat, hat die Qual. :)
dodo ich weis, war ironisch gemeint. Wäre doch Hammer gewesen.
Aber du triffst schon die richte Wahl!
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
16.331
Da hast du Recht. Wäre eine nette überraschung gewesen! Aber es gibt wohl leider nur einen Händedruck – sobald nach Corona wieder erlaubt... :p ;)
Schade Schade für die Zeit die man investiert, und die Mehrzeit. Ein Bekannter macht auch Homeoffice
da ist mit 8h nichts abgetan.;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

HomeOfficeUser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
18
Also bei mir hat mein 2013er iMac auch bisher keine Probleme gemacht und der läuft meist deutlich länger als 8h ;)
Eine technische Frage habe ich noch. Wenn ich mit Citrix im Vollbildmodus arbeite, habe ich das Problem, dass sich die obere Taskleiste meines OSX Betriebssystem und und die eigentlich ausgeblendete Leiste des Programmes eingeblendet wird, wenn ich mit der Maus auf die Oberseite komme, was hin und wieder sehr störend ist. Kann man das irgendwie ausstellen?
 
Oben