iMac-Datum

walwero

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.07.2002
Beiträge
288
Hallo,

leider hat mein iMac 350 slot in seine Uhrzeit/Datum vergessen.
Er landet grundsätzlich im Jahr 1970, wenn ich die Steckdosenleiste ausschalte. Fahre ich ihn mit OS-X runter und lasse ihn unter Strom ist nach dem Neustart alles okay.

An anderer Stelle habe ich gelesen, daß die Puffer-Batterie in so einem Fall platt ist. Allerdings trat das Problem das erste mal nach dem Wechsel auf 10.1.4 auf; vielleicht ein Zufall.

Aber nun mein Problem: Wo sitzt diese Batterie und wie kann man sie wechseln ? Der iMac ist, abgesehen vom RAM-Zugang, zu wie eine Konservendose.

Muß ich damit zum Händler ?
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
Datum

Hallo walwero,

das Datum wird im Parameter-RAM gespeichert. Dieses wird mit der Batterie gepuffert. Mit der Betriebssystemversion dürfte das Problem nicht zusammenhängen. Die Batterie müsste auf dem Motherboard eingeklemmt sein. Wie Du den iMac zerlegst, kann ich Dir nicht sagen. Ich nehme an dafür braucht man Spezialwerkzeug (Torx). Die Garantie ist wohl schon abgelaufen, dann kannst Du es probieren. Ich fordere Dich aber nicht dazu auf. Die Batterien sind sehr teuer, dann müßte sie der Apple-Händler auch einbauen.

Gruß Andi
 
S

smartiez02

Hi,

also ich hab bei meinem iMac 500 die Pufferbatterie selbst ausgewechselt. Diese Batterie war schon direkt nach dem Neukauf meines iMacs leer. Hab mir bei meinem Händler eine neue Batterie bestellt und mit etwas gefummel selbst reingebaut. Die Pufferbatterie müsste eigentlich über die abnehmbare Klappe am Hintern :) deines iMacs (..wo man auch die Airportkarte und RAM erweitert..) zu sehen sein. Natürlich nicht mit direktem Blick, sondern Du mußt etwas schielen :D

Aber Vorsicht: Sobald man selber rumfummelt, kann man auch was kaputt machen.......mußt Du selber einschätzen, was Du dir zutraust und was nicht.
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Wenn Du den I Mac auf den Rücken legst, siehst Du beim Aufklappbügel 2 Schrauben, unter der Abdeckung(VGA) die aüßeren (können auch die inneren sein) 2 lösen. Vom Anschluss nach vorne zum CD Schacht ziehen (kann laut knacken). Am Käfig sind 6 Schrauben, zwei in der Nähe der Festplatte und 4 reihum. Vom VGA Anschluss her nach vorne bringen (Achtung, Kabel der Lautsprecherboxen). Nun hast Du Sicht auf das komplette Mainboard. Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Die oben benannten Zonen berücksichtigen. Käfig von VGA nach vorne, handwarm anziehen. Abdeckung vom CD Laufwerk ansetzen(da ist ein Kuststoffhacken, der sollte richtig einrasten, da sonst keine CD mehr rein oder raus geht.
Da Du durch diese Art des Eingriffes alle Garantieen verlierst möchte ich Dir trotzdem an's Herz legen: Bevor Du den Netzstecker endgültig von Deinem I Mac abziehst, greife unbedingt an dieses Blech(ESD).
Der iMac 350 hat keinen VGA Anschluss; nicht suchen!
 

walwero

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.07.2002
Beiträge
288
iMac Datum

Hallo Leute,

Ihr seid klasse. Danke füe die schnelle Antwort.
Ich versuch's also selbst.

Tschüß,
walwero
 

newmedia

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
347
Hallo,

laß am Besten den Strom drin. Apple hat das Gerät NICHT dafür spezifiziert, das man den Schalter ausmacht.

Ging mir mit nem G4/400 auch schon so...

Grüße
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Soll heissen; keine Steckerleiste ausschalten oder gar den Netzstecker ziehen.
Wenn Ihr in Urlaub fahrt und Eure Geräte "spannungsfrei" macht, so achtet bitte darauf, das auch keine Verbindung zu USB Hub oder Periferien besteht, dann hält die Batterie nur das, was sie soll!
 

smarti10

Mitglied
Mitglied seit
07.03.2002
Beiträge
382
Ich habe auch mal eine Frage zu diesem Thema,

ist es möglich wenn ein Rechner mit einer abschaltbaren Steckerleiste spannungsfrei geschaltet wird, daß die Pufferbatterie durch angeschlossene USB Geräte an Spannung verlieren kann. Dies habe ich mal ... meine ich in einer MacWelt gelesen. Diese Frage gilt im Bezug auf beide Rechnertypen PC und Mac. Haben hier gerade eine Diskussion zu diesem Thema und man sagte mir das dies nicht möglich sei. Die Batteriespannung der Pufferbatterie würde davon nicht beeinflußt.
Entschuldigt wenn ich diese Frage anschließe und keinen neuen Thread erstelle.

Besten Dank....... Chrissi