iMac 20‘ 2007 von 10.7 auf 10.13

joslmayer

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.04.2008
Beiträge
94
Hallo zusammen,

ich wollte meinen uralt Mac aus dem Keller für meine Kinder zum home-schooling aktivieren. Sehr schnell habe ich gemerkt, dass auf dem kaum mehr was läuft. Nun bin ich hier im Forum auf den Hinweis gestoßen, dass man mit einer anderen cpu durchaus bis 10.13 upgraden kann! Also habe ich mir alles gebraucht bestellt (Socket P T9500), einschließlich einer ssd und stehe in den Startlöchern. Nun zu meiner konkreten Frage:
Wie gehe ich vor, wenn ich die cpu und die ssd eingebaut habe? Im Forum habe ich dazu nichts gefunden. Um fachmännischen Rat dankbar!!
 

jMACPRO

Mitglied
Registriert
29.09.2017
Beiträge
290
Grüße. Ich glaube das letzte MacOS, welches offiziell Unterstützt wird für deinen Mac, müsste 10.11 sein. Von MacOS 10.11 El Capitan solltest du dir einen USB-Installer erstellen und erstmal auf dem Mac installieren. Komplett patchen und schauen ob alles funktioniert. Kann sein, dass die CPU nicht korrekt erkannt wird, aber der Leistung des Mac sollte das keinen Abbruch tun. Danach kannst du dich dann in das Thema dosdude Patches einlesen. Ich denke MacOS 10.13 wird in jedem Fall gehen. Vielleicht auch noch höher. Aber da stecke ich nicht ganz so drin in der Materie. Da gibt es hier sicher Leute die da mehr Erfahrung haben.
 

CwS 2021

Mitglied
Registriert
21.12.2020
Beiträge
221
Wenn die CPU nun macOS High Sierra unterstützt musst du es aus dem App Store laden.
Sollte sie es nicht tun, und macOS 10.13 ist zwingend notwendig gibt es noch die mglk. zu patchen
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
364
Ich habe dasselbe vor wenigen Tagen erst gemacht (allerdings mit dem T9300 und ohne SSD Upgrade, die habe ich schon vor 3 Jahren eingebaut gehabt) und kann dir gerne Fragen dazu beantworten. Theoretisch kannst du wohl sogar auf BigSur gehen, habe ich aber nicht versucht und bisher auch niemanden getroffen, der das gemacht hat. Catalina soll wohl auch einigermaßen laufen, allerdings habe ich mich aufgrund der Stabilität jetzt für Mojave (10.14) entschieden. Läuft einwandfrei soweit, bis auf einige Kleinigkeiten (z.B. darf man die Maus nicht mehr bewegen, wenn man ihn in den Ruhezustand versetzen will, sonst wacht er sofort wieder auf).

Vom Vorgehen würde ich es so machen:
  1. Backup wichtiger Daten machen (so welche darauf noch vorhanden sind)
  2. Mit dem Mojave Patcher von dosdude einen USB Installer erstellen (USB Stick braucht mindestens 16gb)
  3. Einmal den USB Installer booten (um zu sehen, dass er auch erkannt wird und läuft!)
  4. Prozessor tauschen (und wenn eh du drinnen bist, dann gleich mal die Wärmeleitpaste der GPU erneuern!) und SSD einsetzen (du brauchst ein Gehäuse für die SSD, da in dem alten Teil noch eine 3,5" Platte läuft -> man kann das auch mit Tape machen, würde ich aber eher nicht)
  5. Wenn alles wieder zu ist, dann den USB Stick booten und die Platte formatieren (HFS) und dann Mojave installieren
  6. Patches laufen lassen (Mac 7,1 auswählen, falls du sicher einen 2007er iMac 20 Zoll hast)
  7. Neustarten und freuen ;)
Du findest die Schritte zur Installation auch auf der Seite des Patchers erklärt. Du könntest auch APFS statt HFS nehmen, dann wird aber der Bootvorgang verändert und du hast keine Recovery Partition.

Optional würde ich an deiner Stelle noch die Sicherheitsupdates manuell installieren, da du (sofern du HFS nutzt) keine automatischen Updates machen kannst. Nach dem Update wieder patchen natürlich! Außerdem könntest du mit SilentKnight noch weitere Sicherheitsupdates durchführen. Falls du die Helligkeit nicht regeln kannst, dann melde dich nochmal – dann kann ich dir die Dateien raussuchen, die du ersetzen musst, damit das läuft!

Das Upgrade lohnt sich auf alle Fälle total, der iMac ist wie neu ;)

P.S.: Du kannst natürlich auch 10.13 probieren, allerdings bekommst du da keine Sicherheitsupdates mehr. Mojave dagegen bekommt noch bis Herbst diesen Jahres welche. Dann kann man ja immer noch überlegen, ob man doch mal auf Catalina rauf geht!
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
464
Interessantes Thema :)
Ließe sich den der 1.Intel- iMac mit CoreDuo Prozessor ebenfalls updaten? Da läuft derzeit max. 10.6.8.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
364
Interessantes Thema :)
Ließe sich den der 1.Intel- iMac mit CoreDuo Prozessor ebenfalls updaten? Da läuft derzeit max. 10.6.8.

Anscheinend leider nicht, zumindest habe ich auf die Schnelle nichts gefunden. Kommt vielleicht auch drauf an, welchen genau du hast. Hier klang es leider nicht so :(
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
397
Lohnt sich der Aufwand wirklich?

Die SSD hatte ich zuerst in einem externen Gehäuse und OSX darauf installiert, danach verbaut wobei ich sie mit einem Kupferdraht fixiert hatte - das SATA-Kabel ist sehr knapp bemessen und der 3.5" Rahmen hatte sie in der Mitte des Rahmens so dass es nicht lang genug war. Inzwischen aber habe ich 10.6.x installiert und nutze dort gelegentlich Snow Leopard mit alter CS5 Software.
 
Oben