Benutzerdefinierte Suche

hohe Internetkosten durch Trojaner

  1. gruenhorn

    gruenhorn Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Habe folgendes Problem:
    Ich benutze DSL mit einem 1500er Volumentarif der Telekom über einen Router (also automatische Einwahl). Bisher bin ich mit meinem Internetverkehr immer weit unter dem Limit geblieben, da ich nur surfe. Jetzt habe ich eine Rechnung für den letzten Monat über mehr als 500 Euro bekommen. Wie sich herausgestellt hat, war auf dem PC meiner Mitbewohnerin ein Trojaner, der regelmäßig nachts gigabyteweise (insgesamt über 27) Daten transferiert hat. Hatte von euch schon mal jemand so ein Problem? Gibt es eine Möglichkeit, das Geld zurück zu bekommen, wenn man nachweisen kann, dass der Verkehr durch einen Trojaner entstanden ist?
     
    gruenhorn, 24.11.2004
  2. Lua

    LuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    22
    Trojaner unter DSL? Geht das überhaupt?
     
  3. pique

    pique

    öh?

    ein trojaner der gigabyteweise daten transferiert???

    sind trojaner keine trojansichen pferde mehr?
     
    pique, 24.11.2004
  4. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Na sicher. Was du meinst sind Dialer. Die gehen logischerweise nicht.
    Hier wurde der Rechner als sog. "Relay" missbraucht. Üble Sache - ich nehme mal an, hier wurden schon ein paar Tausend Spam-Mails durch diesen Rechner verteilt... :mad:

    ad
     
    admartinator, 24.11.2004
  5. pique

    pique


    DAS sind also Trojaner??
     
    pique, 24.11.2004
  6. friedb

    friedbMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Läuft denn der PC Deiner Mitbewohnerin Tag und Nacht??? Selbst sellt sich ja so ein PC unbemerkt auch nicht ein - oder? Ich denke Du hast keine Chance Geld von der Telekom etc. zurück zu bekommen... musst Dich wohl an Deine Mitbewohnerin wenden :mad:

    Würde aber schnellstens am PC mal einige Sicherheitslücken stopfen bzw. öfter mal bei t-Online nachschauen, wie viel Traffic Du so hast...
     
    friedb, 24.11.2004
  7. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Och Travel...
    Das ist auch ein Trojaner. Also noch mal im Detail:

    Vermutlich hat sich in dem Rechner ein Trojaner installiert, der einen SMTP-Server gestartet hat. Dieser verschickt dann, ohne dass der User es mitbekommt, jedesmal, wenn der Rechner in's Internet geht, SPAM-Mails in nicht geringem Umfang, teilweise auch mit Anhang - natürlich ebenfalls wieder Trojaner und Viren. Daher kommen auch die vielen GB zu Stande.

    ad
     
    admartinator, 24.11.2004
  8. Lua

    LuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    22
    Sorry, hätte vielleicht mal kurz nachdenken sollen anstatt vorschnell zu posten :rolleyes:
    @ gruenhorn
    benutzt du so etwas wie little snitch?
     
  9. noreboots

    norebootsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde sagen Sie soll sich einfach nen MAC kaufen :D
     
    noreboots, 24.11.2004
  10. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Windows!! Hier gings um einen Windows-Rechner...
    Aber auch für Windows soll es ja Firewalls geben, die auch den ausgehenden Traffic blocken können.

    Übrigens: Flatrates ohne Traffic-Begrenzung sind schon was feines. ;)
     
    admartinator, 24.11.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - hohe Internetkosten durch
  1. flogag
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    201
  2. Charlotte83
    Antworten:
    95
    Aufrufe:
    6.099
  3. JPX
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.427
  4. digitalnative
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    593
    digitalnative
    19.08.2012