1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Hilfe/Ratschläge zur Fotoverwaltung

Diskutiere das Thema Hilfe/Ratschläge zur Fotoverwaltung im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

  1. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Hallo,

    folgendermassen ist mein Ablauf mit Aperture als Fotoverwaltung.
    Aufnahmen mit iPhone (und auch mal mit anderen Kameras (Sony)).
    Auf dem iPhone und auf dem Mac (Mojave) ist iCloud-Fotos aktiviert.

    Viele Aufnahmen habe ich dann in Aperture importiert und dann vom iPhone und somit auch aus iCloud-Fotos gelöscht.
    Die Fotos sind in der Aperture-Mediathek als Verknüpfung, da die Fotos alle in entsprechendem Ordnern auf der Platte liegen.

    Nun funktioniert ja Aperture nicht mehr unter Catalina. Ich würde jetzt auch komplett nur noch die Fotos.app nutzen, da mir die eigentlich reichen würde mit dem was ich so knipse oder auch filme, aber ich möchte gerne meine Fotos weiterhin lokal in der Ordnerstruktur lassen.
    Also eine zweite Fotomediathek für die lokalen Fotos, ohne dass die in die Mediathek kopiert werden, aber da ist mir aufgefallen, dass man den Haken in der Fotos.app "Objekte in die Fotomediathek kopieren" nur für alle Mediatheken setzen kann.

    Hat jemand nen Tipp wie ich diese Szenario trotzdem verwirklichen kann? Ich würde auch ein anderes Programm nehmen wollen für die lokalen Fotos, da ist mir aber eine Gesichtserkennung und auch evtl. rudimentäre Bearbeitungsmöglichkeiten wichtig.

    C1 und on1 Photo Raw scheinen keine Gesichtserkennung zu haben und sind wohl auch zu überdimensioniert für das bisschen was ich mache. Und auf ein Abo würde ich auch gerne verzichten wollen, also fällt LR raus.

    Hoffe, das mir da jemand weiterhelfen kann, evtl. mache ich auch 'nen Denkfehler was den Workflow nur mit der Fotos.app betrifft. Manchmal braucht man nur mal einen Denkanstoß.
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    23.667
    Zustimmungen:
    6.370
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Bei Apple gibt es eigentlich nur friss oder stirb. Wenn du solche Programme nicht so nutzt wie von Apple erdacht, nimm lieber etwas anderes. ;)
     
  3. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Wo ich ja auch nichts gegen habe, darum mein Hinweis, dass ich auch ein anderes Programm nehmen würde, da ich ja gesehen habe, dass es mit appleeigenen Apps so wohl nicht mehr geht. Aber danke für deinen Beitrag.
     
  4. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.935
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.288
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Einfach nur ein zusätzlicher Input:
    Eine Aperture-Mediathek zu Apple Fotos migrieren

    EDIT: Apples Fotos.App kann ja durchaus mehrere Mediatheken.
    Du kannst halt nur eine Mediathek zur System-Mediathek machen um diese dann mit allen iCloud-Foto-Funktionen zu verwenden.
     
  5. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Dank Dir.
    Das habe ich bereits testweise durchgeführt.
    Ich möchte aber meine lokalen Fotos (neben denen die in der iCloud-Fotomediathek liegen) weiterhin in einer Ordnerstruktur behalten und dort auch wieder welche ablegen.
     
  6. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.935
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.288
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Je nachdem wie deine Struktur aussieht, werden Projekte in „Aperture Projekte“ migriert und Ordner in Alben, Alben bleiben Alben, Fotobücher werden Alben...
    Alles bleibt aber sicher nicht gleich. Intelligente Alben sollen aber z.B. gleich bleiben und auch die Gesichtererkennung.
     
  7. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Aber das wird alles dann innerhalb der Mediathek(„-datei“) abgelegt und das möchte ich nicht, ich möchte sie weiterhin in der Ordnerstruktur auf meiner Festplatte haben. Somit ist die Fotos.app nicht für mich geeignet.

    Darum auch meine Frage im Eingangspost nach einer Alternative.
     
  8. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.935
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.288
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Heute wurde hier mal Adobe Bridge genannt.

    Was meinst du mit Ordnerstruktur?
    Deine Aperture-Mediathek ist ja erst mal auch „geschlossen“ und die Ordnerstruktur ist erst nach Paketinhalt anzeigen verfügbar.
    Ok, jetzt hab ich es gelesen:
    Suchst du vielleicht nach einer Art Foto-Viewer?
     
  9. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    20.307
    Zustimmungen:
    3.154
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Da würde dann aber auch die 'Gesichtserkennung' und rudimentäre Bearbeitung fehlen. ;)
     
  10. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.935
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.288
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Hast du das mit einer zweiten Mediathek und der Verknüpfung von Fotos aus einem Ordner nur für diese zweite Mediathek mal versucht?
     
  11. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Ja.
    "Also eine zweite Fotomediathek für die lokalen Fotos, ohne dass die in die Mediathek kopiert werden, aber da ist mir aufgefallen, dass man den Haken in der Fotos.app "Objekte in die Fotomediathek kopieren" nur für alle Mediatheken setzen kann."
    Somit geht es nicht mit der Fotos.app, außer ich klicke jedes Mal den Haken aus und dan wieder an. Da versuche ich dann doch eher eine Alternative zu der Fotos.app zu finden.
     
  12. urmelchen2009

    urmelchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    02.03.2009
    Geht dann nur lokal auf der Platte. Fotos migriert diese beim Import in die Mediathek. Die Ordnerstruktur siehst Du dann in der Foto.app, aber nicht mehr in der Mediathek.

    Der Haken hat nichts direkt mit iCloud zu tun. Mit iCloud wird nur die System-Mediathek gesynct, die Du festlegst. Daneben kannst Du beliebig viele weitere Mediatheken erstellen und beim start der Foto.app auswählen (Optionstaste beim Start von Foto gedrückt halten)

    Ich habe meine Ordnerstruktur weiterhin auf der Platte, die ich auch Pflege und extra sichere. Das ist sozusagen die Quelle aller Originale und bin damit auch unabhängig von Apps. Die Ordner lade/importiere ich dann in Foto.apps Mediatheken, die Systemmediathek (Hauptmediathek) wird dann über iCloud auch stets mit allen Devices (bei uns 7 Stück) synchron gehalten, incl. aller weiterer Funktionalitäten wie Gesichtserkennung etc.
     
  13. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Nur zum Verständnis:
    Du hast also die Fotos sowohl in den Ordnern lokal auf der Festplatte und auch noch mal in einer/mehrer Mediatheken?
    Nutzt also keine Verknüpfungen?
    Wie groß (Speicherplatz bzw. Anzahl an Fotos) sind deine Mediatheken?
     
  14. paramac

    paramac Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    17.11.2019
    Viele Jahre habe ich zur Verwaltung meiner Fotos Adobe Bridge verwendet, nun nach dem endgültigen Wegfall von Photoshop CS mit dem System Upgrade auf Catalina suchte ich hier ebenfalls Ersatz und bin nun komplett Adobe frei. Zumindest für den Moment habe ich mich hier nun für ADSee Photostudio 6 entschieden, da es Bridge für mein Empfinden bei der Verwaltung von Bildern noch am nächsten kommt und zudem mehr an Bearbeitungsmöglichkeiten bietet. Ich nutze ADSee aber praktisch nur zur Bildverwaltung.

    https://www.acdsee.com/de/products/photo-studio-mac/
     
  15. Dopey

    Dopey Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Danke.
    ACDSee scheint ja recht fix zu sein, fehlt aber wohl auch die Gesichtserkennung. Habe zumindest in der Richtung noch nichts gefunden.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...