Herunterfahren oder Ruhezustand?

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.086
Die Steckerlebte kostet Geld, das muss man erstmal einsparen.
Rechne mal...
Man muss sie ein- und ausschalten und sie ist irgendwo platziert. Ich möchte mich nicht verrenken und sie soll mit Verkabelung auch nicht sichtbar sein.
Sie kann kaputt gehen.
Sie braucht Platz und staubt ein.
Sie reduziert den Luxus.
Das gilt für alle Gegenstände.
Sie schaltet alle angeschlossen Geräte mit ein
Nein!
1621245098095.png
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Bei der kann man natürlich alles separat schalten, gut. Was kostet die und was spare ich im Jahr wirklich an Strom? Wieviele brauche ich davon und will der Rest der Familie sich auch damit "quälen" ;).

Wer das will soll es machen, von mir aus aus Prinzip! Ich würde erstmal an die wirklichen Stromfresser gehen. Ein Mac im Ruhezustand gehört wohl nicht dazu.

Typische große Verbraucher im Haushalt sind ja Kühlschrank, Gefrierschrank, Backofen, Herd, Föhn, Trockner und Waschmaschine usw..
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.086
Bei der kann man natürlich alles separat schalten, gut. Was kostet die und was spare ich im Jahr wirklich an Strom? Wieviele brauche ich davon und will der Rest der Familie sich auch damit "quälen" ;).

Wer das will soll es machen, von mir aus aus Prinzip! Ich würde erstmal an die wirklichen Stromfresser gehen. Ein Mac im Ruhezustand gehört wohl nicht dazu.
Kleinvieh macht auch Mist, aber nicht zu knapp.
Typische große Verbraucher im Haushalt sind ja Kühlschrank, Gefrierschrank, Backofen, Herd, Föhn, Trockner und Waschmaschine usw..
Die Geräte sind bei mir auf recht neuem Stand, kochen tue ich auf Gas und meine Wäsche trocke ich mit einem hochmodernen Trockner, der mit einer Kombination aus Solar- und Windenergie arbeitet.
 

Nutzloser

Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
192
Ja das mit dem Stromsparding ist genau wie mit der Kaffeemilch, früher als ich noch bei der Stadt war haben die Damen immer bei der Kaffeemilch drauf geachtet das es nur die 1,5% war, aber Hauptsache dann ein Stückkuchen dabei.......

Naja und wie mit dem Stromverbrauch, ein Watt klingt ziemlich wenig aber in 4000 Jahren jeden Tag 1 W macht schon eine Menge aus....

Das ist eine Never-Ending Story
Mir ist das alles völlig egal, denn mein Strom kommt aus der Steckdose
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Kleinvieh macht auch Mist, aber nicht zu knapp.

Die Geräte sind bei mir auf recht neuem Stand, kochen tue ich auf Gas und meine Wäsche trocke ich mit einem hochmodernen Trockner, der mit einer Kombination aus Solar- und Windenergie arbeitet.

Ich dachte es geht hier um einen (1) Mac und nicht und viel Kleinvieh?

Ich überlege mir genau wie, wieviel und wo ich Strom spare und was sonst noch von Bedeutung ist und ziehe dann ganz individuell für mich meine Entscheidung. Auch nehme ich mir das Recht raus diesen Strom bei Bedarf zu verbrauchen für den ich bezahle.

Am Ende soll Strom gespart werden aber nicht um jeden Preis. Und den Preis lege ich selber fest :).
 

imacer

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2003
Beiträge
2.359
Kleinvieh macht auch Mist, aber nicht zu knapp.
Naja und wie viel denn nun?
5€/Jahr? 50 €/Jahr?
Das fällt im Gesamtbudget irgendwie unter den Teppich, dafür wäre es mir zu nervig ALLE Geräte stromlos zu machen, zumal einige ja auch gerne nachts mal ein Update machen dürfen, damit man nicht warten muss, wenn man sie braucht.
Soll aber jeder halten wie er mag, derlei Diskussionen hatten wir hier im Forum ja schon zur Genüge.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.265
Bei dem einen Mac reden wir von "Cent Beträgen" pro Jahr. Ein Mehrverbrauch den man weltweit in großen Zahlen darstellen kann aber der insgesamt winzig ist.
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.673
Ich schalte einen Teil meiner Computeranlage über eine Master/Slave-Steckdosenleiste und dann bleiben nachts von den 95 Watt Verbrauch nur noch ca. 25 Watt übrig. W-LAN braucht man halt rund um die Uhr. Damit kann ich leben.
und meine Wäsche trocke ich mit einem hochmodernen Trockner, der mit einer Kombination aus Solar- und Windenergie arbeitet.
Sowas? :teeth:


Juwel--Waeschespinne-----Waeschetrockner--PRIMA-_2.jpg
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.875
Letztendlich geht es doch darum... Strom sparen oder sich den Luxus leisten alles an oder im Standby/Ruhezustand zu lassen.
Das kann letztendlich jeder machen wie er will. Was mich stört sind Aussagen die behaupten dass das nichts bringt.
Dem ist aber nicht so. Und auf etliche Millionen Stromverbraucher macht es in der Summe eben doch was aus.
Ob einem das am Arsch vorbei geht oder eben nicht.
 

herberthuber

Mitglied
Registriert
04.11.2018
Beiträge
922
Alle Geräte (egal ob iMac oder etwas anderes) werden bei mir immer bei Nichtgebrauch vollständig vom Netz getrennt.
Das Stromsparen ist da nur ein "netter" Nebeneffekt - viel mehr geht es darum einen Brand etc. durch ein abrauchendes Netzteil zu verhindern.
Und ja, das kam schon mal vor.... :(
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.875
Oder auch Blitzschadensvorsorge. Ich hab mal life erlebt wie das aussieht wenn der Blitz richtig einschlägt.
Da hat es sogar die Steckdosen aus der Wang gehauen. Da war alles kaputt was am Strom hing. Nur die Geräte nicht die tatsächlich elektrisch getrennt waren.
 

HaddeMac

Aktives Mitglied
Registriert
01.11.2008
Beiträge
1.164
Also unseren Drucker der ist aus, das alte Surface was wir noch haben ist auch aus. Mein MacBook wird auch immer meistens nur zugeklappt.
 

Schlenk

Mitglied
Registriert
28.08.2019
Beiträge
378
Den iMac schalte ich nie aus oder in den Ruhezustand. Ich sperre immer den Bildschirm. Der MBA bleibt entweder an, oder wird einfach zugeklappt.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.086
Alle Geräte (egal ob iMac oder etwas anderes) werden bei mir immer bei Nichtgebrauch vollständig vom Netz getrennt.
Das Stromsparen ist da nur ein "netter" Nebeneffekt - viel mehr geht es darum einen Brand etc. durch ein abrauchendes Netzteil zu verhindern.
Und ja, das kam schon mal vor.... :(

Oder auch Blitzschadensvorsorge. Ich hab mal life erlebt wie das aussieht wenn der Blitz richtig einschlägt.
Da hat es sogar die Steckdosen aus der Wang gehauen. Da war alles kaputt was am Strom hing. Nur die Geräte nicht die tatsächlich elektrisch getrennt waren.
Auch zwei gute Argumente...
 
Oben