HD voll, OS bootet nicht

Diskutiere das Thema HD voll, OS bootet nicht im Forum iMac, Mac Mini.

  1. jimrix

    jimrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2019
    @erikvomland: die Befehle habe ich eingegeben, jedoch passierte nichts - jedenfalls habe ich keine Änderung gesehen.
    Gebe ich die Befehle auch genauso ein: /sbin/fsck -fy / ? und: /sbin/mount -uw / ? Oder muss ich noch das Verzeichnis der HD angeben?
     
  2. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3.166
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    pfade mit leerzeichen musst du escapen (bla\ bla) oder mit anführungszeichen umschliessen ("bla bla").
    bequemlicherweise kannst du mit [tab] pfade vervollständigen -> cd /Volumes/Mac+[tab] wird dann entsprechend korrekt komplettiert.

    direkt löschen ->
    Code:
    rm -v "/Volumes/Macintosh HD/Users/username/Movies/Datei.m4v"
     
  3. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    6.347
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Jetzt mal dumm gefragt: Wenn man die Dateien alle lesen und kopieren kann, warum macht ihr nicht genau das, dann die Platte komplett löschen und neu einrichten, zu guter Letzt die Daten wieder zurückspielen?

    Wäre der einfachste und IMHO der sinnvollste Weg. Ab-und-zu ein Clean Install wirkt ja manchmal auch Wunder... ;)
     
  4. tom555

    tom555 Mitglied

    Beiträge:
    1.669
    Zustimmungen:
    110
    Mitglied seit:
    18.10.2004
    Ich muss da electricdawn zustimmen. Ich hatte neulich auch ein Filesystem Problem. Wenn man ein Backup hat ist es oft die schnellste Möglichkeit die Platte zu formatieren und dann das Backup zurückzuspielen.
     
  5. jimrix

    jimrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2019
    @Olivetti: danke, das probiere ich heute spät abends aus.
    @electricdawn: das werden wir dann wohl machen. Oder die externe HD in den Rechner einbauen und die int. als ext. anschließen, in der Hoffnung einige Daten löschen zu können. Dann die HDs wieder tauschen ...
    Meine Freundin hat schon versucht die interne HD 1:1 auf die ext. zu kopieren, also nicht einzelne Verzeichnisse / Ordner, dabei ist der Rechner abgestürzt und seitdem erscheint die Meldung, dass die HD beschädigt ist.
    Einzelne Dateien im SUM zu löschen wäre am einfachsten, und außerdem lerne ich das System etwas kennen, kann nicht schaden.
     
  6. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    6.347
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Mach die Platte platt. Alles andere ist kontraproduktiv. Da ist nicht nur die Platte voll, da ist noch mehr im Eimer.
     
  7. jimrix

    jimrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2019
    Hallo,

    ich bin erst eben dazu gekommen eure Tipps in die Tat umzusetzen. Leider bin ich nicht weiter gekommen mit dem Löschen: beim Starten des mucommander kam ein load error und beim Befehl "rm" kommt immer wieder die Meldung: "read-only file system" und somit kein Löschen jeglicher Datei möglich. Ebenso bei folgenden Befehlen:

    rm -f datei.m4v
    rm -v datei.m4v
    chmod -r ...
    chmod -r o+rw ...
    chmod -r g+w ...
    auch nach Eingabe von: chmod +w *

    Ich habe begonnen die Verzeichnisse der internen HD auf die ext. zu kopieren - das dauert natürlich und ich bin mir nicht sicher, ob alles kopiert wird. Es sollen ca. 40GB an Musik drauf sein, der Musik-Ordner ist aber deutlich kleiner, das wird wohl mit iTunes zu tun haben?! Naja, anderes Thema.

    Falls ihr noch eine Idee habt, bin ich dankbar und setze es um. Doch als nächstes will ich die ext. HD in den Mac einbauen, später auf SSD umsteigen und das OS neu aufsetzen.
     
  8. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3.166
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    weil du vergessen hast:
    beim starten in den single user kommt doch eine entsprechende meldung. :noplan:
     
  9. jimrix

    jimrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2019
    Eine Meldung erscheint dabei nicht ... ich starte den Rechner mit "command+r", aktiviere im Festplattendienstprogr. die Festplatte, schließe das Progr. und starte das Terminal - währenddessen kommt keine Meldung. Dann gebe ich als erstes "mount -uw /" ein. Ist das so richtig?
     
  10. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.249
    Zustimmungen:
    2.632
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Ich dachte, es geht um Arbeiten im single user modus, nicht um die Shell der Recovery Partition.
    Startet man den nicht mehr direkt mit gedrückter s-Taste? (oder war's shift?)
     
  11. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3.166
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    single user ist "cmd-s".

    egal. was zeigt:
    Code:
    mount
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...