Gute Schuhe gesucht...

hessenware

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
226
Moinsen,
ich bin auf der Suche nach guten Business-Schuhen, möglichst aus dem Raum Berlin. Gute Qualität, Leder, handvernäht und nicht utopisch teuer (Dinkelacker,Lobb).
Habe bisher folgende Quellen ausgemacht:

Görtz Kudamm
Mientus Flagship Store
Galeria am Alex

Gibt es vielleicht noch andere Geheimtipps? Online Shops vielleicht? :confused:

Grüße
 

ostersau

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
781
Es gibt noch "Budapester Schuhe" in der Friedrichsstraße bzw. Ku'Damm bzw als Ableger in der Bleibtreustraße. Speziell dort gibt es diverse, als "Restmodelle" ausgezeichnete Schuhe, Einzelexemplare guter Qualität. Das Sortiment wechselt , aber ein Be- bzw. Versuch lohnt sich.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Die Qualtität eines Schuhes hängt eher weniger von einem teuren Label und vielen Euros ab.
Teilweise gibt es schon bei Deichmann zum Dumpingpreis Schuhe, die woanders den dreifachen oder mehr Preis kosten, aber nicht einen Deut besser und haltbarer sind. (In den letzten Tagen war im TV so ein Test, Goertz gegen Deichmann, man diagostizierte keinen Unterschied). Passen muss er, und gut aussehen! Den Rest erledigt die Pflege!

Schuhe sollte man danach kaufen, ob sie für den besagten Zweck passen. Halten tun sie eh nicht lange. Neue Absätze, neue Sohle - viel Geld.

....sagt eine Frau mit absolutem Schuh-Tick, die die knapp 100 Paare, davon etliche langerhalten trotz Low-Budget kaum noch untergbracht kriegt.
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
nabend leute,

@hessenware
also meines erachtens zahlt man bei "guten schuhen" ja doch immer den namen auch mit. und gute schuhe kosten dann natürlich auch ein bisschen mehr als die deichmann-fraktion. es kommt halt schon auf die verwendeten materialien und auch auf die verarbeitung an.
ein einigermassen vernünftiges preis/leistungs verhältnis bekommt man bei "ludwig reiter". www.ludwig-reiter.com
ist eine alteingesessene wiener manufaktur aber mittlerweile auch schon etwas abgehoben.

@chrischiwitt
ich bin nicht so ganz deiner meinung, dass es nur der preis und das aussehen eines schues ist und den rest die pflege erledigt. passform ist wichtig stimmt, aber wie gesagt: qualität kostet eben........
ich besitze 11 paar "gute schuhe" das älteste paar ist jetzt 9 jahre alt und hat erst eine neue sohlenspitze und einen neuen absatz in der zeit verbraucht. ist ein ludwig reiter. das funktioniert mit der deichmann-fraktion nieeeeeee.......

eine weiter erstklassige quelle wäre dann noch "laszlo vass" der aber nur in budapest fertigt und verkauft und dann noch in augsburg in niederlassung. weiss aber nicht mehr wo genau. ist aber auch schon etwas höher im preis als ludwig reiter.
laszlo vass kann ich aber nur wärmstens empfehlen........
passform, verarbeitung, materialien........alles 1A.

meines wissens nach sind die preise bei ludwig reiter momentan bei so ca.400,- und laszlo vass bei ca. 600,-

lg
B3, der schuhfetischist :)
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
B3Dude: Du bist ein Mann, gelle?

Aber vielleicht darf ich Dir dazu einfach mal sagen, daß ich etliches GUTES Schuhwerk aus der Deichmann-Fraktion besitze. Die haben nicht nur die 20-Euro-Synthetik-Treter. Unter Anderem ein Paar College-Pumps, damals richtig teuer, die jetzt, nach knapp 8 Jahren, erst unansehnlich sind und den Geist aufgeben.
Die Passform hängt natürlich vom Fuss ab. Wer einen 08/15-Fuss hat, wie ich, kann natürlich überall kaufen, es passt!

Zu meiner Ehrenrettung muss ich vielleicht mal anmerken, daß ich seit etwa 20 Jahren ein Paar hochschaftige Leder- (Nutten-) Stiefel aus dem Hause Peter Kaiser vor dem Tod rette. Hat meine Mama mal gekauft, konnt nicht drauf laufen, und seit anno Schnee stehen die gehegt und gepflegt bei mir. Sehen aus wie neu. Selbst Mama erkennt sie nicht wieder.
Frauenschuhe sind aber leider meist Modeerscheinungen und nach einer Saison völlig out.
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
:) ja, bin ein mann..........warum??
und eigentlich wollte ich ja nicht dein schuhwerk kritisieren. :) nur, wir haben hier in graz ein deichmann geschäft und naja,.....wie sag ich´s dem kinde,...ich find da nix was ich mir kaufen würde.
bin halt ein verwöhnter schuhfreak...........
stimmt natürlich, dass damenschuhe meist einem sehr strengen modediktat unterliegen und nach einer saison schon wieder völlig out sein können. daraus ergibt sich vielleicht auch der umstand, dass dabei auf verarbeitung und materialien nicht so viel wert gelegt wird und sie deshalb auch meistens günstiger sind.
aber "hessenware" sucht ja nach business-schuhen, und da sollte mann nicht knausern und zum edlen business anzug dann die billigtreter......nein, nein, das geht dann aber gar nicht.......;-)
und nochmal 100% übereinstimmung für die pflege. ist bei mir ein ritual.....

soll ich dir deine leder-nutten-stiefel mal aufpolieren? :):):)

lg
B3
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
achja, fast vergessen........
und er sucht: gute qualität, leder (versteht sich eigentlich von selbst) und handgenäht.
tjo....handgenäht....bei deichmann??

lg
B3
 
P

prof_delta

Kauf dir Asics.

Macht nen sportlichen Eindruck.


...auch beruflich...

:rotfl:
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
965
Meine Business Schuhe sind Nike Air Force I white/white "mid". Das darf ich aber nur, weil ich noch Azubi bin. Würde ich dir aber jetzt nicht unbedingt als elegeant weiterempfehlen. :)

Aber ich glaube, die werden in Vietnam immer noch handgenäht. :rotfl:
 

m45h

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2004
Beiträge
145
meine empfehlung: handwerk aus dem Waldviertel, 1A Qualität nur weiß ich nicht, ob du in Berlin da dran kommst. Die Waldviertler Schuhwerkstatt www.gea.at dort auf "gehen" und schließlich "Wunder"
ich hab solche schuhe schon jahrelang für verschiedenste Zwecke verschiedenste. und ich bin hoch zufrieden, der preis ist gerechtfertigt wenn nicht sogar günstig, wenn man bedenkt, wie lange sich ein solch schuh (gut) hält.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
B3Dude schrieb:
.........soll ich dir deine leder-nutten-stiefel mal aufpolieren? :):):).....
Ähem, die trag ich gerade. Besser nicht, sonst kommste in Teufels Küche.

Aber ist schon witzig: An nichts gehen die Meinungen so auseinander wie an Schuhen. Eine Frau trägt sie ein Jahr, Männer viele Jahre........
 
P

prof_delta

Also eine gute Marke ist auch Birkenstock.

Es gibt sogar berufliche Kreise, dort ist das Arbeitsbekleidung.

Wird dort sehr gerne im schlichtem Weiss getragen.

...somit spannen wir den Bogen dann wieder Richtung Apple.

iMac, iBook, iPod; siehste fast alle in weiss zu haben.

:jaja:
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
ohh, na wenn das so ist......loooool, obwohl.....naja lassen wir das......

und ausserdem könnte ich mich niemals schon nach einem jahr wieder von meinen schuhen trennen.....ein albtraum........
gott bin ich froh, dass ich ein mann bin............
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Weisste was? Ich kanns auch nicht.
Die besseren und seltenen Exemplare, die ich da hab, trag ich bis zum (Schuh)Tod. Weil das zum Teil Farben oder Formen sind, die nicht modern genug sind, mir aber gur gefallen und voll bequem sind. Da ist dann natürlich Pflege gefragt. (Meine uralten Lieblingspumps sind sogar in der MU-Galerie verewigt - die mit den Bändern)
Jede Frau sollte klassische sowohl College-Pumps im Schrank haben, der Rest ist Spielerei, der halten soll, solange er will. Ich denk dabei nur an meine Raubtier- und Schlangen-Latschen. Oder die rosa Stilettos, aber die mussten einfach sein. Nächsten Sommer werd ich sie hassen.

Bei Euch Männern ist die Ausbeute ja leider nicht so toll.
 

tridion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.06.2003
Beiträge
7.283
Deichmann ... :sick:
Mein Partner und ich tragen am liebsten MBT. Gibt's auch in "Business style", und die Sohlen sind heute nicht mehr so dick wie noch vor 2 Jahren. Die Schuhe von meinem Freund haben sogar richtig italienischen Touch. ;)
Ich möchte nix anderes mehr tragen! (obwohl ich das natürlich mache, habe ja genug Schuhe) Und mein Freund - der ein "Neuling" damit ist - auch nicht. Man kann stundenlang drin gehen, ohne zu ermüden.

Gruß tridion
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
naja darum auch die eingangs erwähnten 100 paare........

tja und was die auswahl an herrenschuhen angeht, ist das bei mir nicht so tragisch, da ich sowieso nur die klassischen modelle bevorzuge. natürlich ist dieser hang zum klassiker nichts für den modischen damenfuss...........:)

obwohl die damen collection von ludwig reiter ja schon was hat.........
 

B3Dude

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
76
@tridion,

also ich kann mich mit diesen "klumpfüssigen schaukeln" so ganz und gar nicht anfreunden. sie mögen ja bequem sein.........aber...i wassssss net....
irgendwie grauslich...

lg aus graz
B3