[GUIDE] ~1000 MB/s SSD Blade im Classic Mac Pro (cMP)

Diskutiere das Thema [GUIDE] ~1000 MB/s SSD Blade im Classic Mac Pro (cMP) im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. ChrisF1977

    ChrisF1977 Mitglied

    Beiträge:
    181
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.12.2006
    Hi,

    ich klinke mich hier jetzt auch mal ein.
    In meinem MacPro 2009 (4.1 -> 5.1) mit einem Xeon X5690 und 32GB RAM stecken zwei SSD (256GB und 1TB) an den internen SATA II Ports. Generel ist die Geschwindigkeit für normale Anwendund ersteinmal okay, könnte aber besser sein. Der Flaschenhals offenbart sich dann beim Arbeiten mit Lightroom CC Classic und insbesondere beim Arbeiten mit Photoshop CC und großen Bilddateien mit mehreren/vielen Ebenen und SmartObjekten. Dadurch werden die psd-Dateien schnell mal 1GB und größer. Photoshop benötigt hier teils sehr lange zum schreiben und lesen der Dateien, hängt öfter auch mal Sekundenweise, vermutlich aus weil Photoshop länger benötigt den Photoshop-internen Cache zu schreiben und zu lesen.

    Nun hätte ich gerne eine Lösung mit schnelleren Festplatten. Ich sehe folgende Möglichkeiten:

    1. Beide vorhandenen SSDs mit einer Sonnet Tempo SSD betreiben -> benötigt einen PCIe x4 Steckplatz (Slot 3) und würde für beide Laufwerke SATA III Geschwindigkeit bringen (550MB/s), was einer verdoppelung der Schreib-/Leserate gleich kommt.

    2. Eine vorhandene SSD mit einer Sonnet Tempo SDD betreiben (PCIe x4 Slot 3) für das System und die Apps PLUS eine Samsung SSD SM951 AHCI (PCIe 16x Slot 2) 500GB für die Daten

    3. Eine vorhandene SSD mit einer Sonnet Tempo SDD betreiben (PCIe x4 Slot 3) für das System und die Apps PLUS eine NVMe (Samsung oder WD o.ä.) 500GB mit PCIe Adapterkarte (PCIe x4 Slot 2) für die Daten

    oder

    4. Eine Samsung SSD SM951 AHCI (PCIe 16x Slot 3) 256GB für das System und die Apps PLUS eine NVMe (Samsung oder WD o.ä.) 500GB mit PCIe Adapterkarte (PCIe x4 Slot 2) für die Daten


    Version 1 würde die geringsten Kosten verursachen, die Geschwindigkeit Lesen/Schreiben aber nur etwa verdoppeln. Version 2 wäre etwas teurer, würde aber die Geschwindigkeit für das Lesen/Schreiben der Daten um das ca. 5 fache beschleunigen. Version 3 wäre ähnlich wie 2, vermutlich etwas günstiger da die NVMe SSDs günstiger sind als die SM951. Und Version 4 würde das System bzw den Start von Apps (z.b. Photoshop) und das Lesen/Schreiben von Daten erheblich beschleunigen.

    Habe ich hier richtige oder falsche Ansätze? Habt ihr Ideen?

    Gruß
    Chris
     
  2. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.003
    Zustimmungen:
    1.160
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Grundsätzlich könntest du auch NVMe-Only gehen, da inzwischen Methoden existieren, um einen NVMe-Treiber ins EFI zu integrieren, sodass diese bootfähig sind. Allerdings halte ich es für ausreichend, das System auf einer einfachen SATA2/3-SSD zu belassen und nur die kritischen Daten auf PCIe auszulagern.
     
  3. ChrisF1977

    ChrisF1977 Mitglied

    Beiträge:
    181
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.12.2006
    Ja, ich verfolge das injecten des NVME Treibers auch. Ich bin aber nicht so firm darin solche Operationen durchzuführen und das Risiko dass etwas schief läuft ist mir zu groß. :)
     
  4. Gummiball

    Gummiball Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.07.2010
  5. MacFangio

    MacFangio Mitglied

    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    522
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Das dürfte noch mehr Leute interessieren. Lese auch mit, hier gehts etwas direkter zur Lösung

    Tutorial von handheldgames
     
  6. Gummiball

    Gummiball Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.07.2010
    Ich hab es gewagt und es hat funktioniert. :cool: Mein System bootet jetzt von einer EVO 970 SSD.
     
  7. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    2.869
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    974
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Hilfreich wäre welche Firmware Version Du gepatcht hast. Gibt ja inzwischen einen ganzen Haufen verschiedene...
     
  8. Gummiball

    Gummiball Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.07.2010
    Es war die Firmware Version MP51.0089.B00.
     
  9. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    05.01.2018
    Holt euch die letze 10.14er Firmware hebt endlich die 3GB/s Begrenzung meiner HighPoint Karte bei PCIe 3,0 auf
     

    Anhänge:

  10. KingROFL

    KingROFL Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    23.10.2008
    Gibts da irgendwelche Einschränkungen? Bleibt die Firmware bei einem Systemupdate bestehen?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...