[GUIDE] ~1000 MB/s SSD Blade im Classic Mac Pro (cMP)

Diskutiere das Thema [GUIDE] ~1000 MB/s SSD Blade im Classic Mac Pro (cMP) im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.003
    Zustimmungen:
    1.160
    Mitglied seit:
    19.09.2015
  2. Tzunami

    Tzunami Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.625
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    724
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Klingt echt toll, aber so richtig schlau werde ich nicht draus bzw. erkenne den aktuellen Status nicht.

    Haben die schon einen funktionierenden Weg für den einfachen User, oder ist das noch in der mache?
     
  3. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.003
    Zustimmungen:
    1.160
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Hab es selber noch nicht probiert, der Aufwand sieht aber überschaubar aus. Vom DosDude gibt es ein neues Tool zum ROM dump/flash, die Modifikation wird mit einem separaten Tool vorgenommen. Fertige ROMs sollte man nicht nutzen, da da ja auch die Seriennummer drin steckt (von Copyright-Problemen mal abgesehen...).

    Das ganze öffnet übrigens Tür und Tor für Microcode-Updates (-> mehr unterstützte CPUs), USB3-Treiber sowie ggf. generische Videotreiber auf EFI-Ebene. Denke mal da kommt noch eine Menge nach... :)
     
  4. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    05.01.2018
    Das ist zumindest für den 4,1 nicht zu empfehlen.... weil das quasi ein DownGrade wäre... zum 4,1->5,1 flash der dann nicht mehr geht...
    Also so hab ich das zumindest verstanden nachdem ich mir das angeguckt hatte... Ich werde es mal mit einem Xserve 3,1 Probieren. Wie der andere Poster auch...
     
  5. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    2.869
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    975
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Mit dem Tool kannst doch dann die Firmware wieder so schreiben wie es beliebt. Was mir nur Sorge bereitet wäre ein Failback wenn etwas schief geht...
     
  6. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    86
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Wie geil, wenn das funktioniert.......endlich tut sich da mal was :xsmile:

    Ich habe befürchtet, dass auch altersbedingt nichts mehr kommt. Verübeln kann man es den Profis nun wirklich nicht, so langsam ist der Mac Pro selbst in der "aktuellsten" Version ein totes Pferd.

    Was mich wundert: Das Update mit dem UEFI-Tool ist wirklich so billig? Ich bin immer davon ausgegangen, dass das ROM einen bislang ungeknackten Algorhitmus enthält, der bei Veränderung des Programmcodes das Gerät unbrauchbar macht.
    Sollte die Hürde nur der SPI-Flash sein, könnte man fast beliebig Module tauschen/hinzufügen.
     
  7. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    2.869
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    975
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Scheinbar funktioniert es, einige Mutige haben sich schon rangetraut. Mangels Notwendigkeit hab ich noch nicht. Aber der nächste 1.1 auf 2.1 upgrade wird mit DosDudes Tool gemacht. Ich frag mich nur an welcher Stelle die Seriennummer eincodiert wird. Vermutlich im Flashprozess selber. Im ausgelesenen Rom ist die btw nicht im Klartext zu lesen.
     
  8. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    86
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Häng' mal Deinen ROM-Dump an oder auch PN........
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    2.869
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    975
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Noch einfacher wäre mal Dein eigenes anzusehen, romtool: http://dosdude1.com/apps/

    Wobei ich denke dass die SN während des Flashens eingearbeitet wird, die Rettungs CD von Apple enthält ja auch nur das Rom File, da ist - soweit ich das gesehen habe - nur das Rom Image und sonst keine weitere Software drauf.
     
  10. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    86
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Habe ich gerade gemacht, und bin fündig geworden. Auch die System-UUID, Netzwerknamen, Computername usw. lassen sich im Klartext auslesen.

    Beim Update wird nicht der komplette Speicherinhalt überschrieben; das Flashtool kann Speicherbereiche adressieren, die neu geschrieben werden sollen. Ansonsten wären Seriennummern, MAC-Adressen usw. jedesmal weg.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...