Günstigster Mac mit 4K 50 Hz?

Diskutiere das Thema Günstigster Mac mit 4K 50 Hz? im Forum MacUser TechBar.

  1. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.234
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    2.138
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Z.B. Ne Geforce GTX 1050Ti im Akitio Thunder2PCIe-Gehäuse mit 120W-Netzteil. Sowas hatte bis vor kurzem bei mir gewerkelt, wegen MOjave wird demnächst eine RX 560 wohl zum Einsatz kommen.
     
  2. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Bekommt man das auch fertig oder muß man das selber basteln? Und vom Preis?
     
  3. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Sorry für die blöde Frage, ich habe nie irgendwie am PC gebastelt. Nutze seit 1990 ununterbrochen Macs. - Ich sehe bei den Gehäusen und an der Grafikkarte überall Lüfter... Muß ich das dann irgendwo weit weg hinstellen, weils vom Geräusch ein Staubsauger ist?
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    4.725
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Luefter und leise beisst sich. Immer. Es gibt zwar relativ leise Luefter, allerdings gibt es hier auch Menschen, die das Gras wachsen hoeren, und fuer die sind Luefter schon deswegen ein absolutes Nogo. Wenn Du einen Rechner forderst, faengt er halt an zu blasen. Das kann durchaus noch angenehm klingen (Gute, grosse Luefter mit Kugellagern, die nicht zu hoch drehen), oder absolut nervig (kleine Nervensaegen, die tierisch hochdrehen mit schlechten Gleitlagern).

    Wahrscheinlich wuerdest Du neben meinem Hackintosh durchdrehen. ;)
     
  5. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Ja, ich fand schon die Käsereibe früher im Büro als nervig. Daher bin ich so happy, daß der Mni so leise ist. Aber man kann so eine kleine Box ja auch in einen Glaswürfel einstellen mit entsprechender Zuluft durch Filter. Das kann ich ja wieder basteln.
    So eine externe Karte... die schließt man an und schon geht es los oder muß man da erst alle möglichen Treiber laden und nach jedem Update neu konfigurieren?
     
  6. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Wegen jedem OS braucht man ne neue Karte??? Ähh... Den 2012er habe ich 2013 gekauft und seitdem läuft er nonstop bei mir. Ich brauche nichts Neues, nur eben ab und an ein Update und fertig. Das geht so mit ner externen Grafik nicht???
     
  7. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    1.291
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Allgemein nicht, nur in dem speziellen Fall. Nvidia wird seit ~2012 von Apple nicht mehr unterstützt, und wie es scheint hat Nvidia nun endgültig den Treibersupport eingestellt. Daher muss eine AMD-Karte her. ;)

    Laut sind die Grafikkarten insb. im Betrieb ohne Last eigentlich nicht, bei den neuen Modellen laufen die Lüfter erst bei hohen Temperaturen. Aber was "laut" ist ist ja auch sehr subjektiv. ;)
     
  8. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Wir gesagt, das Gehäuse kann man auch nochmal einpacken. Aber steckerfertig gibt es sowas nicht, oder?
     
  9. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.234
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    2.138
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Öhm, es gibt da ne Lösung namens Blackmagic, vielleicht solltest du auch ein wenig selbst recherchieren und dir nicht alles vorkauen lassen. Apple, Mac und eGPU sind da ganz gute Suchworte für Google und Co ;)
     
  10. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Könnte ja verstehen, wenn Du ungehalten bist, einfach vorhandenes Wissen hier zu teilen. Aber diese Lösung ist im Preis salzig und benötigt Thunderbolt 3 und mein kleiner MacMini hat nur derlei in Version 1. Also kann ich das zwar suchen, bekomme aber fast nur Möglichkeiten für die neuen Geräte, nicht für die Oldtimer.
    Es gibt sehr wohl auch Boxen, die man an meinen alten Mini anschließen kann. Aber ob das funktioniert, sagen die nichts. Kein Waschzettel. Daher habe ich ja gefragt, was die Praktiker hier empfehlen. Und das ist Teil meiner Suche: Leute in einem Forum befragen, was ist daran so schlimm?
     
  11. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    109
    Mitglied seit:
    22.11.2008
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.234
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    2.138
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ich hab ja schon ein Beispiel gebracht, das würde auch bei dir laufen und liegt so bei rund 400€.
    Bei der Blackmagic bräuchtest du lediglich einen Adapter von TB3 auf TB2/1 und dann geht die auch ;)
    Sonnet hat auch einige Gehäuse für eGPUs am Start.
     
  13. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    109
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    Formulieren wir es mal anders: Günstiger wirst du keinen mac mit 4K bekommen.
     
  14. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Ok, danke Leute,
    also ich brauche nur diese Blackmagic und einen simplen Adapter für Thunderbolt 1 auf 3 und schon läuft das? Ich habe irgendwo gelesen, daß Apple den Support für diese eGPU nur noch mit TB 3 ermöglicht. Für TB 1 und 2 gibt es einen Hack. Ist das wieder zurückgenommen worden?

    Auch in den letzten Beiträgen hier:
    https://egpu.io/forums/mac-setup/eg...with-16-gb-ram-trying-to-hack-it-to-up-to-4k/
     
  15. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    109
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    Ja du musst das Script ausführen, weil Apple Thunderbolt 1 & 2 für eGPU von Haus aus deaktiviert (wahrscheinlich um DAUs nicht erklären zu müssen warum ihre GeForce 1080 TI nicht die volle Performance über Thunderbolt 1 liefert)

    Wenn dir das ausführen des Scripts zu viel "Hacken" ist, dann ist die eGPU Lösung nichts für dich. Wenn du trotzdem bei Apple bleiben möchtest kauf dir halt einen Mac der 4k unterstützt.
    Günstig wird es die "neu" aber nicht geben.

    Um zu schauen ob ein gebrauchter Mac 4k unterstützt, kann dir Mactracker weiterhelfen:
    https://itunes.apple.com/app/mactracker/id430255202?mt=12

    Ich denke das sind alle Informationen die du brauchst.
     
  16. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Tja, dann wird es eher ein MacBook Pro von 2015 mit FD und dem 4-Kern i7. Das ist dann so schnell wie mein Mini mit 4-Kern i7. (Cinema4D braucht viele Kerne) Das ist dann leise und es steht nicht so viel rum wie mit einem iMac oder gar einer eGPU plus dem sehr großen 4K-Bildschirm.
    Und wenn ich meinen Mini verkaufe, ist das MacBook Pro unter dem Strich dann auch nur vielleicht 800 oder 1000 Euro teuer. Das ist dann aber zukunftssicher und problemlos. Das wird sicher noch 3 oder 4 Jahre updatefähig sein.
     
  17. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    109
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    Wenn man vom RAM absieht, ja. Der ist nämlich verlötet.
     
  18. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Da muß man eben einen mit maximalem Ram nehmen, dann ist es ja egal. 16GB reicht mir bisher und das wird es in Zukunft auch. Meine Programme brauchen eher weniger bei den Neuauflagen.

    Danke an alle, die Tipps gegeben haben!
     
  19. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    566
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Es gibt kein MacBook Pro mit Fusion Drive. Optibay ist beim 2015er auch nicht drin ;)
     
  20. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.234
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    2.138
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Die Frage ist, ob es so lange haltbar sein wird. Rechne auf jeden Fall mal einen Apple Care Protection Plan mit hinzu. So spontan fallen mir zum MBP ein: Staingate, Flexgate und Tastaturprobleme. ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...