Google Desktop für den Mac

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von kasei, 04.04.2007.

  1. kasei

    kasei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.01.2007
  2. ildfar

    ildfar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    06.12.2003
    Was ist der Vorteil gegenüber Spotlight?
     
  3. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.879
    Zustimmungen:
    273
    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Das es ein Konkurrenzprodukt ist. Und Konkurrenz war schon immer gut für den Fortschritt.

    Google Desktop für den Mac scheint aber bis jetzt nur die Suche zu beinhalten, die Widgets scheinen wohl (noch) nicht dabei zu sein.
     
  4. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.892
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Abgesehen davon, dass es nur unnötig Ressourcen verschwendet ohne mehr Funktionen als Spotlight anzubieten, würde das Tool nur Sinn machen, wenn der User es auch nutzt. Und davon ist in vielen Fällen nicht auszugehen (auch wenn es sich der eine oder andere runterladen wird), sonst würde man hier nicht so oft z.B. lesen "Wo finde ich das Festplattendienstprogramm?" Der eine oder andere sollte vielleicht auch erst einmal die integrierten Tools von MacOS X kennenlernen und auch nutzen, bevor die Festplatte mit irgendwelchen Programmen zugemüllt wird.
    Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
    der eMac_man
     
  5. Bruddler

    Bruddler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    14.08.2006
    Google die eigenen Dateien durchsuchen lassen? :eek: Datenschutz? :suspect:

    Höchst suspekt! :suspect: :suspect: :suspect:
     
  6. Wenn es besser als spotlight ist (schneller, resourcen sparender), kann man spotlight abstellen und Google Desktop nutzen.
    Aber ich weiss nicht ob es besser ist. Hoffe auf gute tests.
     
  7. Timberthy

    Timberthy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    08.05.2006
    war auch mein erster Gedanke...:D
     
  8. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.879
    Zustimmungen:
    273
    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Ich finde es jedenfalls gut das Google immer mehr Mac Software anbietet. Alternativen sind immer gut und es wird ja niemand gezwungen das zu verwenden.

    Richtig interessant wird Google Desktop aber erst wenn auch die Widgets und die Seitenleiste integriert werden. Dann ist es nicht nur eine Alternative zu Spotlight, sondern auch zum Dashboard. Und wer Widgets lieber in einer Seitenleiste hat, wie in Google Desktop für Win bzw. wie von MS in Windows Vista, der wird das dann sicher begrüßen.
     
  9. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Google ist eine Firma die von Datensammlungen lebt, ihr wißt schon und darüber gab es auch schon Fernsehberichte, das Google eure Daten definitiv weiterverwertet.

    Wer sich das freiwillig installiert, kann seine Dateien gleich öffentlich zugänglich machen.

    Mein Tip! Finger weg von Google Desktop wenn ihr vertrauliche Daten habt!!!
     
  10. apple durchsucht deinen compi, ist ja wohl besser ;)

    little snitch verhindert ein nachhause telefonieren, wenn es das überhaubt tut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen