Garantieverlust beim RAM-Einbau beim Macbook

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von chell, 19.08.2006.

  1. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte mir vielleicht ein Macbook anschaffen. Da der RAM bei Apple ziemlich teuer ist, habe ich mir gedacht, ich könnte ja das Gerät bei Apple in der Standardausführung kaufen und dann selbst RAM (bei DSP Memory gekauft) einbauen. Verliere ich, wenn ich das so tue, meine Garantie von Apple?

    Mfg

    chell
     
  2. someDay

    someDay MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    5
    Angesichts der beschissenen Suchfunktion kann ich das zwar nachvollziehen, aber die Frage kam schon zahllose Male...

    Also, Einbau ist problemlos moeglich und wenn du dabei nach dem Handbuch vorgehst ist die Garantie auch nicht fort.

    sD.
     
  3. chell

    chell Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank trotzdem für die Antwort!

    Mfg

    chell
     
  4. limo

    limo MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    11
    Es sei aber erwähnt, dass es im Handbuch anders steht! Da steht, sämtliche Defekte die durch den RAM-Wechsel entstehen sind nicht durch die Garantie gedeckt (wenn man es selbst macht). Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, dann lass es dir bei einem Service Provider machen.
    Bei mir war es nach dem RAM-Wechsel, als das Book sich nicht mehr starten liess aber kein Problem mit der Garantie.
     
  5. Evilution

    Evilution MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    6
    Das liegt daran, dass es Idioten gibt, die den Wechsel mit Hammer und Schraubendreher machen. Wenn man den Slot also durch rohe Gewalt demoliert haftet Apple natürlich nicht.
     
  6. dsquared2

    dsquared2 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    1
    Naja, wer nicht weiß, wie man die Suche richtig benutzt...
     
  7. quack

    quack MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.333
    Zustimmungen:
    141
    Defekt durch den RAM-Einbau sind aber etwas anderes als ein genereller Garantieverlust.

    Also du darfst RAM selber einbauen und hast auch weiterhin die volle Garantie auf dem Rechne. Ausgenommen sind nur Schäden, die unmittelbar durch einen unsachgemäßen Ram-Einbau verursacht wurden.

    Wenn du aber den ganzen Rechner auseinanderschraubst verlierst du die komplette Garantie, egal ob ein evtl. Fehler durch deine Aktion vursacht wurde oder nicht.
     
  8. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    250
    ...also nicht auf die Idee kommen den Ram bei geschlossenem Book von der Oberseite wechseln zu wollen.............;)
    einfach das Mackbook umdrehen,Akku rausnehmen und dann den Aufkleber lesen.:)
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Wenn beim RAM-Einbau etwas kaputt gemacht wird, dann ist dieser Schaden natürlich nicht von der Garantie gedeckt.

    Nein.
    Lies die Garantiebedingungen.
    Das steht so nicht drin.
    Durch Zerlegen des Rechners geht die Garantie nicht flöten.
     
  10. ak98102

    ak98102 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    45
    Garantie ist eh eine freiwillige Leistung des Herstellers und unterliegt nur seinen Bedingungen, zumindest nach deutschem Recht.

    Spannender ist aber die Frage, wie es um die gesetzliche Gewährleistung steht, wenn man im Apple-Store kauft. Im Impressum wird nämlich eine Adresse in Irland angegeben. Im Streitfall ist dann evtl. fraglich, ob überhaupt deutsches Recht gilt.

    Auf Grund der entsprechenden EU-Richtlinien müsste Irland als EU-Staat zwar die gleichen Verbraucherschutzbestimmungen umgesetzt haben, aber was bringt mir das, wenn ich ggf. in Irland klagen müsste...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen