Fußnotenstrich – Länge ?

Diskutiere das Thema Fußnotenstrich – Länge ?. Hallo, existiert eine Vorgabe zur Länge des Fußnotenstriches am Seitenende – prozentual oder...

nonpareille8

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.420
Hallo,

existiert eine Vorgabe zur Länge des Fußnotenstriches am Seitenende – prozentual oder fix ?
Ich meinte sowas mal gewusst zu haben, ist aber weg, oder ich halluziniere schon. :hehehe:
 

nonpareille8

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.420
Typolexikon hatte ich schon durch, den anderen Link schaue ich mir an.

Danke sehr. :)
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
Die Länge kann gerne auch Null sein.
Die Fußnotenhaftigkeit kann ja auch hinreichend durch abweichende Typografie (Schriftart, Schriftgröße) zum Ausdruck gebracht werden.

Ansonsten kenne ich nur das Standardverhalten von Word, bei dem zwischen einer »kurzen« Fußnotentrennlinie und einer über die Zeile gehenden Fußnotenfortsetzungstrennline unterschieden wird.

Letztere entsteht auch nur infolge eines eigentlich® zu vermeidenden Textüberhangs bzw. für Fußnoten im Grunde abzulehnenden Textmenge, wenn nicht die gesamten Fußnotentexte einer Seite auch in den unteren Rand der Seite passen. Also gehört solcherart Textmenge besser entweder im Fließtext verwurstet – oder als Kapitel- oder Dokument-Endnoten gesammelt.
 

nonpareille8

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.420
Ich meinte die kürzere Variante.
Zwecks der Übersichtlichkeit finde ich solch eine Lösung nach wie vor recht ansprechend.

Aber ob gesonderte Auszeichnung oder Linie, es sollte zum Werk passen.
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.707
Letztere entsteht auch nur infolge eines eigentlich® zu vermeidenden Textüberhangs bzw. für Fußnoten im Grunde abzulehnenden Textmenge, wenn nicht die gesamten Fußnotentexte einer Seite auch in den unteren Rand der Seite passen. Also gehört solcherart Textmenge besser entweder im Fließtext verwurstet – oder als Kapitel- oder Dokument-Endnoten gesammelt.
Je nach Art des Dokumentes kann man überlange Ergänzungen heute auch statt in Fuß- oder Endnoten in eingeschaltete Kästen verpacken mit seitlich daran vorbeilaufendem normalem Text.

Das Einbauen in den Fließtext erfordert bei längeren Ergänzungen, z.B. für besonders Interessierte, oder bei längeren Abschweifungen natürlich viel Geschick in der Formulierung und im Anpassen. Das ist mit Fußnoten einfacher, weil es den gedanklichen Sprung und das Wiederanknüpfen dem Leser aufbürdet.
 
Oben