ftp Verbindung herstellen

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
Bitte steinigt mich nicht wenn zu diesem Thema schon viel geschrieben wurde, habe leider nichts passendes gefunden.

Ich muss von unterwegs auf meinen Mac zuhause zugreifen, da bietet sich eine ftp Verbindung über UMTS an.

Mein Problem: wie bekomme ich die IP Adresse raus?
Ich bin über ein sog. Stadtnetz ständig im Internet, d.h. zuerst kommt eine Bridge, dann eine Basisstation mit fest eingestellter IP. Da habe ich den alten DHCP Wert übernommen, also: 10.0.1.2

Wie spreche ich meinen Rechner an?

Bitte helft mir ist wichtig, Danke
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.212
es gibt ein paar dienste wie dyndns.org oder no-ip.com die können dir zu einer dynamischen IP einen hostnamen geben...
ausserdem musst du noch an dem airport die ports an den rechner weiterschalten...
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
fred_frisch schrieb:
Da habe ich den alten DHCP Wert übernommen, also: 10.0.1.2
Wenn dein Heimrechner eine IP innerhalb des 10.x Netzes hat, ist er aus dem Internet nicht erreichbar. Das ist ein privates Teilnetz.
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
Ich habe an der Basisstation zum herstellen der Internetverbindung eine IP eingegeben nämlich: 192.168.125.64
No-IP zeigt mir das auch als meine aktuelle IP an.
Habe ich jetzt eine feste IP, oder was. Brauche dann No-IP.com doch gar nicht, oder?

Jetzt ist also nur noch das Airport Problem.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.212
192.168.x.x ist genau 10.0.x.x ein privater adress raum...
den kann man von aussen nicht ansprechen..
deine basis station hat irgendwo noch eine externe IP...
also installier mal schön den no-ip client, der macht das schon...
und das durchschleifen der ports am airport nicht vergessen...
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
also der no-ip client wäre installiert und funzt.
Mir ist im Moment noch völlig unklar was mit "durchschleifen" am Airport gemeint ist, kannst Du mir da bitte auch noch auf die Sprünge helfen.
Muss hier jetzt leider meine Arbeit beenden - Die (Ausen)arbeit ruft, melde mich morgen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.212
du musst die ports für ftp (eventuell auch alle, sonst kannst du nur passiv ftp machen) an die maschine hinter dem airport weiterleiten, sonst kannst du von aussen keine verbindung aufbauen....
 

NeoSD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
1.514
Also im Prinzip ist das ganz einfach, ich erklär Dir wie ichs bei mir gemacht habe, vielleicht hilft das.
*Habe einen DSL Anschluss der bei jeder erneuten Einwahl eine andere IP zugeteilt bekommt. Diese kann man z.B. bei http://www.whatismyip.com/ überprüfen.
*Bei www.dyndns.org habe ich mir ein Dynamic IP Account eingerichtet mit meiner Wunsch Domain z.b. ftp://deinname.homeip.net
*Ich habe zu Hause ein Netzwerk mit mehreren Rechnern per Router aufgebaut.
*Bei meinem Router gibt es die Möglichkeit diese Dyndns.org Account Informationen einzutragen
*Weiterhin habe ich die FTP Ports 20 / 21 bei meinem Router auf die IP meines Rechners im internen Netzwerk weitergeleitet z.b. an die 192.168.0.3 (nur als Beispiel) Heisst im englischen Port Forwarding.

So was passiert jetzt:
Jedesmal wenn der Router eine Internetverbindung aufbaut, meldet er sich bei dyndns.org mit meinem Account an. Daraufhin wird in deren Datenbank meine aktuelle IP mit der ich im Netz angemeldet bin gespeichert. Wenn jetzt jemand in einem FTP Programm eingibt: ftp://deinname.homeip.net gelangt er automatisch auf meinen Rechner und den laufenden FTP Clienten.

Statt die dyndns.org Account Informationen im Router einzutragen gibt es auch die Möglichkeit die mit einem kleinen Programm was man auf deren Seite bekommt zu lösen. Ist im Prinzip das gleiche, nur das deine IP erst dann aktualisiert wird wenn Du dieses Programm gestartet hast.

NeoSD
 
Zuletzt bearbeitet:

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
oneOeight schrieb:
du musst die ports für ftp (eventuell auch alle, sonst kannst du nur passiv ftp machen) an die maschine hinter dem airport weiterleiten, sonst kannst du von aussen keine verbindung aufbauen....
Ich nehme an das ist im Airport Dienstprogramm > Portumleitung > neu > hinzufügen > ??
doch dann: was ist jetzt der

- Öffentliche Port
- Private Adresse 10.0.1.XXX
- Privater Port

was muss ich jetzt wo eintragen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.212
öffentliche port ist der danach draussen geht, von aussen zu sehen ist
bei ftp ist das 21 und 22. dann geht aber nur passiv ftp.
am besten leitest du die halt auch an den privaten port 21 und 22 weiter...
private adresse ist die des macs wie das hingeleitet werden soll...
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
ich hoffe ich strapaziere deine Geduld nicht alzu arg;

ist es o.k. wenn dann z.B. der "Öffentliche Port" 22 an die "Private Adresse" 10.0.1.5 "Privater Port 22" weitergeleitet wird?
Ebenso mit 21
Oder habe ich grundsätzlich was falsch verstanden?

Für passiver ftp brauche ich port 21 und 22 / für aktiven?
 

hannizkaos

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
776
Mach doch mal das Netwerk-Dienstprogramm an und gebe unter der Lasche Trace eine bekannte Adresse ein, z.B spiegel.de und poste hier die Ausgabe.
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
„Traceroute“ wurde gestartet…

traceroute to www.spiegel.de (195.71.11.67), 30 hops max, 40 byte packets
1 192.168.125.64 (192.168.125.64) 3.744 ms 1.777 ms 1.808 ms
2 * * *
usw.... bis 30
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
wenn ich an die mit mNO-IP angelegte Adresse eine Verbindung aufbau wird die Verbindung hergestellt.
Jetzt hänge ich noch beim Anmelden. Als Gast geht nicht, was auch so gut ist, mein Benutzername / Kennwort geht aber auch nicht.
Was muss da noch geändert bzw. eingestellt werden.
 

hannizkaos

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
776
Soweit ich das richtig verstanden habe gehst du über ein Bürgernetz onnline, d.h. dein WLAN Router verbindet sich ebenfalls wieder auf einen Router. Richtig?
Du wirst wahrscheinlich keinen Einfluss auf diesen haben. Das Problem ist das an jedem Punkt der Routes bis zur öffentlichen IP eine Forwarding der relevanten Ports bis auf deinen Rechner stattfinden muss...
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
und das heißt?

Ich habe doch eine Verbindung kam nur nicht rein. Oder habe ich das falsch interpretiert?
 

hannizkaos

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
776
fred_frisch schrieb:
Ich habe doch eine Verbindung kam nur nicht rein. Oder habe ich das falsch interpretiert?
oh, entschuldige bitte! habs überlesen. Ändere mal die Ports auf 20 und 21. 22 ist nämlich für ssh reserviert.
dann probier es nochmal und poste was im log steht.
Dienstprogramme > Konsole > /var/log > ftp.log
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
die Einstellungen in der Basisstation sind geändert.

Wenn ich jetzt von einem anderen Rechner meine von No-IP bekommene Adresse (pressefoto.no-ip.info) anwähle zeigt mit mein ftp Programm (auf dem abgehenden Rechner) an das die Verbindung aufgebaut wurde. :) Dort als wahlweise als Gast od. mit Benutzernamen, beides bringt nix. :-(
In der Konsole ftp.log steht gar nix drin (habe mal was weggeschickt, danach steht auch nix drin)
 

hannizkaos

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
776
Welchen FTP-Server benutzt du? Nicht den vorinstallierten lukemftpd? Das würde die fehlenden Einträge im ftp.log erklären.
Wenn doch, dann versuch erstmal lokal über FInder oder Client ftp://localhost und überprüfe ftp.log und systemlog.
 

fred_frisch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
287
hannizkaos schrieb:
Welchen FTP-Server benutzt du? Nicht den vorinstallierten lukemftpd? Das würde die fehlenden Einträge im ftp.log erklären.
Wenn doch, dann versuch erstmal lokal über FInder oder Client ftp://localhost und überprüfe ftp.log und systemlog.
... ich bin doch nur ein armer Fotograf der zwar seinen Mac liebt, aber.....

helfe mir doch nochmal, wie du das meinst. Danke
 
Oben